Soundtrack meines Lebens

  • 1. Genesis - Carpet Crawlers

    Kai und ich hatten uns gerade kennengelernt. Er war ein Mann, der sich seit seinem 9.Lebensjahr für Musik interessierte und seine Begeisterung auch an mich weitergab. Als er mir erzählte, dass er Genesis toll findet, war ich erst verdutzt. Genesis mit dem glatzköpfigen Phil Collins, eine eher seelenlose mainstream- musik, fand ich. Der Meinung war er auch, nur vor Phil Collins gab es Peter Gabriel und da war alles anders. Der Song Carpet Crawlers hat mich nicht nur überzeugt, sondern konnte mich auch für die ausgefeilte 70er Rockmusik begeistern. Ja, die Jungs beherrschten ihre Instrumente noch. Damals war alles besser, zumindest was die Musik betrifft.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Alexandra - Schwarze Balalaika

    Als kind liebte ich die Lieder der Sängerin Alexandra. Ich legte die Platte auf den Plattenspieler und tanzte durch unser Wohnzimmer. Dabei sind ziemlich viele Vasen meiner Mutter kaput gegangen. Sie standen einfach meinem Bewegungsdrang entgegen. Ich mag bis heute slavische Melodien und kann gut dazu tanzen. Meine Freunde meinen oft, dass ich unter Geschmacksverirrung leide. Aber ich finde die Sachen einfach schön, was vielleicht mit meinen slavischen Vorfahren und der tschechischen Weihnachtsmusik zu tun hat, die meine Familie immer zum entsprechenden Anlass gehört hat.

  • 3. Bob Marley - Redemption Song

    kai und ich saßen im winter in seinem auto. plötzlich spielten sie im radio diesen song. wir schwiegen, während bob marley sang. ich war so beeindruckt, dass man mit so "wenig" soviel erreichen kann.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Antonias Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6