Soundtrack meines Lebens

  • 1. Oasis - Wonderwall

    Ich habe mir das What´s the story-Album damals noch auf Kassette in so einem Minishop in Grand Baie gekauft. Wahrscheinlich war das nichtmal erlaubt, weil die Kassette sehr semiprofessionell aufgenommen aussieht. So hat das alles angefangen. Seitdem bin ich Oasis-Fan, habe alle anderen Alben legal auf CD erworben und freue mich jedesmal wieder wenn ich sie höre. Dieser Song hat für mich auf zwei Arten eine besondere Bedeutung. Zum einen versetzt er mich gedanklich immer wieder in meine Hängematte an meinem kleinen Strand auf Mauritius und lässt mich hoffen, dass ich irgendwann als Rentnerin dort wohne und genau wie damals Oasis in meinem Walkman in der Hängematte höre. Zum anderen war das Lied unser Soundtrack bei der Kursfahrt mit der 12. nach Berlin. Es war die letzte Fahrt die wir alle zusammen gemacht haben bevor wir nach dem Abi in alle Himmelsrichtungen auseinandergezogen sind. Wonderwall bedeutet für mich daher auch Lachen mit guten Freunden, Bier trinken, Kotze im Reichstagsflur, Karaokekatastrophen, Kartenhäuser im Irish Pub, 80 geklaute Euro bei Mc Donalds, langweiliger Vortrag über das Beheizen des Reichstages, Zeitungshüte und Vitaminmangel.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Red Hot Chili Peppers - Otherside

    genauer gesagt Zugfahrt von München nach Soltau. Wir waren auf dem Heimweg zurück von der besten Klassenfahrt die ich in meinem ganzen Leben gemacht habe und eine Freundin und ich haben diesen Song ungefähr 99% der Fahrt über gesungen und mit einer leeren Colaflasche dazu auf dem Sitz getrommelt. Alle anderen waren genervt wie otze aber wir waren glücklich. einige Jahre später habe ich dann erfahren, dass es gar nicht "hallo, hallo " sondern "how long how long" heisst. Ich singe es jetzt immer richtig, ausser wenn ich es zufällig wieder zusammen mit meiner Freundin singe... eine schöne Errinnerung an eine der besten Freundschaften die ich habe und an eine Klassenfahrt über die wir uns in 50 Jahren noch unterhalten werden!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Dusty Springfield - Son Of A Preacher Man

    Erster Diskobesuch überhaupt, ein kleiner abgewrakt wirkender, restaurierter Schweineschuppen mitten in der Pampa in Riepe bei Lauenbrück (was auch wieder keiner kennt der sich nicht mal dorthin verfahren hat). Wir total aufgeregt, endlich Führerschein, endlich tanzen gehen bis wir nicht mehr können. Keiner wartet dass man pünktlich zuhause ist oder abgeholt wird. Wir steigen aus dem Auto, werden von kotzenden Gothics empfangen und sterben beim reingehen schon fast an einer Rauchvergiftung. Trotzdem geiler Abend und dieser Song als immer wieder gern gehörter Soundtrack of the first day out of our own.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Oliver Kalkofe - Der Kleine Schlachthof

    Der erste Urlaub allein mit Freunden. Ferienhaus in Veyers Strand gemietet, Sachen ins Auto und hochgeschüsselt...mit im Gepäck: Die Hotte X Cd von Olliver Kalkhofe...wie ist die da nur reingeraten??!! Irgendwas hat uns geritten und wir haben sie angemacht. Alle lagen abends im Bett, im Wohnzimmer dudelte die Cd und irgendwann steigerte sich der Knödelbarde dann immer mehr in dieses Schlachthoflied hinein.."Der kleine Schlachthof in unserer Strahaasse...Rein gehst du als Schwein, raus kommst du als Wurst" oder so ähnlich. Ich weiss genau dass ALLE dasselbe dachten.."oh gott noch einmal und ich raste aus, aber aufstehen und ausmachen???mhmm.." Danke Miriam dass du irgendwann die Initiative ergriffen hast und mit einem "Ach halt die Fresse..." aus vollem Herzen den AUS knopf gedrückt hast. Auch wenn ich das Lied nicht wieder gehört hab errinnere ich mich wenn ich daran denke an Kornflakehühnchen mit Frosties, da Mangel an Kornflakes, Aggressionenaufbau beim Fussballgucken und Aggressionenabbau beim Strandspaziergang, Marshmallowsgrillen, Rasierschaum im Haar, Platte Reifen und ein verschimmelter Duschvorhang. Danke meine Mädels!!!

  • 5. Dashboard Confessional - The Best Deceptions

    ein bisschen verliebt, ein bisschen mehr verliebt, getroffen, superschönes Wochenende gehabt, gehofft es könnte klappen...dann email (!! jungs also bitte..) mit faulen durchsichtigen Ausreden seinerseits, große Enttäuschung meinerseits..ich hatte dich für so authentisch gehalten...Dann Enttäuschung über dein unehrliches Verhalten jedoch kam dann auch ziemlich schnell das Gefühl drüber weg zu sein. Zum Glück (?) war es dann doch nicht so eng...Trotzdem denke ich gerne an unser Wochenende und unsere langen Gespräche zurück, ich habe viel davon für mich mitgenommen. Und wer weiss, vielleicht trifft man sich wirklich immer zweimal m Leben. Danke trotzdem!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Anik_As Freunde