Soundtrack meines Lebens

  • 1. Die Firma - Die Eine

    ich 15 jahre alt und auf einer Jugendgruppe mit ca. 30 Leuten in Frankreich unterwegs. Einem kleinen Ort von dem ich nicht leider nicht mehr den Namen weis. Auf jedenfall verliebte ich mich unsterblich in einer meiner Mitreisenden. Meike, war ihr Name. Ich war so verliebt in sie, ich hätte alles für sie getan. Was der Song mit damit jetzt zu tun hat? Zu der Zeit war ich absolut strictly auf Hip Hop unterwegs und ein Freund meiner seits hatte von Die Firma das Album Spiel des Lebens, Spiel des Todes dabei, auf welcher sich auch o.g. Song - Die Eine befindet. wohl eins der gefühlvollsten und schönsten Liebeslieder im deutschen Hip Hop. Jedesmal wenn ich dieses Lied nun irgendwo höre, oder selber auf dem Plattenteller lege, denke ich an sie, und frage mich ein wenig wo sie jetzt wohl ist und was sie macht....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Cappadonna - Milk The Cow

    die geschichte zu diesem song ist kurz und schnell erzählt. einer meiner besten freunde, fella ma, kaufte sich das album the pillage von cappadonna, und als wir zusammen im frankreich urlaub waren hörten wir das album rauf und runter, jedentag. doch leider verloren wir uns vor ca. 2 jahren aus den augen. doch der song milk the cow von diesem album lässt mich immer an meinen guten alten und besten freund fella ma denken. somit ist es immer wenn der song läuft als wäre er bei mir, wir in frankreich, es ist das jahr 1998 und dieser song läuft...

  • 3. Underground Source - Okay!

    Dieser Song erinnert mich immer an meine Aktiven MC Zeiten mit meiner Crew First Final und besonders meinem Guten Freund Fella Ma. Bei dem Song erinner ich mich immer wieder gerne daran, wie wir bei Felle im Zimmer standen, manchmal nur wir Zwei oder mehr, oder die ganze Crew. Einfach rappten, freestylten oder Texte schrieben. Es war wohl einer der besten Zeiten meines Lebens. So long Cowboy, life´s go´s on aight! peace out!

  • 4. George Benson - El Barrio

    Doch dieses Song bin ich zur Jazz Musik gekommen. Ein Arbeitskollege von mir, dessen Firmenwagen ich immer für Dienstfahrten genutzt habe, hatte immer ziemlich coole Tapes im Auto liegen. Irgendwann hörte ich auf einem Tape diesen Song und fand ich total Geil. Hab ihn natürlich direkt gefragt wer diesen Track gemacht hat. Er zeigte mir dann noch ein paar mehr coole Jazz Klamotten, und so bin ich zum Jazzer geworden. Vielen Dank nochmal dafür Marques

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

AndreasSterns Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6