Soundtrack meines Lebens

  • 1. Travis - Why does it always rain on me?

    das lied kam im radio, als ich vom krankenhaus nach hause gefahren bin, nachdem mein vater anfang 2000 nach über dreimonatigem koma gestorben war. den text konnte ich regelrecht fühlen: „why does it always rain on me? even when the sun is shining i can’t avoid the lightning. i can’t stand myself, i’m being held up by invisible men. still life on a shelf when i got my mind on something else. sunny days where have you gone? i get the strangest feeling you belong. why does it always rain on me? is it because i lied when i was seventeen? why does it always rain on me? even when the sun is shining i can’t avoid the lightning oh, where did the blue skies go? and why is it raining so?“

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. blumfeld - graue wolken

    wieder ein ende, das der beziehung zu marc. ich lag samstagabends in meiner badewanne, konnte durch das fenster in der dachschräge die sterne sehen, neben meinem kopf standen kerzen, die alleine den raum erhellten, und ich hörte „graue wolken“ von blumfeld. ich war verwirrt und wusste nicht, ob ich schluss machen sollte. als ich aus der wanne stieg, stand der entschluss fest. seitdem erinnert mich dieses lied an das wochenende dieser entscheidung und alle damit verbundenen gefühle.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Robbie Williams - Mr. Bojangles

    der erste winter mit christian 2001 wurde von „mr. bojangles“, fantastisch interpretiert von robbie williams, begleitet. ich bekomme eine gänsehaut, wenn ich es höre. es ist „unser lied“.

  • 4. Muse - New Born

    christian hat den rock für sich entdeckt, sogar muse! das album „absolution“ war schon unseres, das konzert im november 2003 in köln hat ihn endgültig gepackt. bei „new born“ war ich in einer anderen welt, schwamm im strom der menschen, war mal am rand, mal in der mitte. es war ein gefühl, als stünde ich auf der grenze zwischen dem tod und dem intensivsten leben. diesen abend werde ich nie vergessen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Wise Guys - Irgendwas An Ihr

    in den wochen vor unserer hochzeit habe ich dieses lied immer wieder gehört und dabei daran gedacht, wie richtig und gut sich die entscheidung anfühlt, christian zu heiraten. es beschreibt einfach wahnsinnig gut, wie es sich anfühlt, wenn man merkt, dass man so richtig verliebt ist. "dieser moment, wenn alles, was danach geschieht, wenn alles, was passiert, schon klar und trotzdem völlig offen ist - dieser moment, wenn man nicht glaubt, was man da sieht, wenn alles sich verschiebt und man plötzlich wieder liebt ... sie gab mir von vornherein ein gefühl, wie zu haus' zu sein, und sagt trotzdem nie, wohin die reise geht. das gefühl, das sonst schnell vergeht und bei ihr einfach fortbesteht - ich weiß nicht, was es ist, ich weiß nur, es ist irgendwas ... irgendwas an ihr gibt mir das gefühl, die welt wär' wunderbar. bringt mich durcheinander. macht mich völlig klar. hat mich angesteckt. hat mich aufgeweckt. irgendwas an ihr macht, dass ich mich wieder selber leiden kann: der fremde typ im spiegel lacht mich fröhlich an, ich glaub, der strahlt vor glück, und ich strahl zurück..."

  • 6. Kettcar - 48 Stunden

    nach der uni, vor dem festen job. in dieser zeit lernte ich kettcar kennen und lieben. monatelang hörte ich ihre lieder rauf und runter, neben dem hamburg-klassiker "landungsbrücken raus" und dem liebeslied "balu" vor allem "48 stunden". der kehrvers "mach immer, was dein herz dir sagt" hat sich tief in mich eingebrannt. er klingt schlicht, ist aber doch so wahr. und mein herz sagte mir, dass ich mich nicht unter wert verkaufen, sondern auf das richtige angebot warten soll. mein herz hatte wie immer recht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Sebastian Hämer - Sommer Unseres Lebens

    was für ein sommer! glühend heiß, sogar bis spät in der nacht. der gefühlte höhepunkt war christians geburtstag, an dem wir noch um mitternacht im wohnzimmer geschwitzt haben. was zuerst als scherz gemeint war, wurde dann zur verrückten idee und schließlich in die tat umgesetzt: mit geliehenen badesachen, zwei autos und einem angebrochenen fässchen bier fuhr die gesamte partygemeinschaft zum see, um sich endlich im dunklen wasser abzukühlen. für mich der absolut schönste abend des sommers und ein unvergesslich glückliches erlebnis. und der song wird mich hoffentlich immer daran erinnern.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Xavier Naidoo - Danke

    wenn mir jemand vor diesem sommer prophezeit hätte, dass die wm 2006 zu den glücklichsten und emotionalsten zeiten meines lebens werden sollte, hätte ich wahrscheinlich nur mit dem kopf geschüttelt wegen dieser spinnerei. ich hatte die schlimmsten befürchtungen, wie nervig, wenn nicht sogar gefährlich die gröhlenden bis aggressiven fußballfans um unser haus herum wüten könnten. dass das gegenteil eintreten und ich mich nur jeden abend nach der arbeit wie von guten freunden begrüßt fühlen würde, dass die vielen fremden menschen mich meist zum lächeln bringen und auch die deutschen fans in mir ein neues, gutes gemeinschaftsgefühl wecken würden, das hätte ich nie für möglich gehalten. nicht zuletzt habe ich nicht geahnt, wie sehr mir die deutsche nationalmannschaft ans herz wachsen sollte, so sehr, dass mich die siege auf von mal zu mal höhere euphorieebenen emporhoben und die niederlage gegen italien mich zutiefst deprimierte. ich empfinde tiefste dankbarkeit für diesen phantastischen sommer und kann jedes wort von xavier naidoo unterschreiben: danke!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Muse - Knights Of Cydonia

    mein zweites muse-konzert, dieses mal in düsseldorf. die erwartungen waren übermenschlich hoch, schließlich war das erste das großartigste meines lebens. gleichzeitig kam meine schlechte verfassung hinzu - überarbeitet, müde, gestresst und voller sorge wegen meiner schwer kranken schwiegereltern. konnte ich das konzert überhaupt genießen? ich konnte, und wie! an diesem abend habe ich all meine sorgen wegehüpft, -gesungen, -geschrien, -gepogt. ich hatte das gefühl, alle anderen um mich herum zu lieben, weil wir alle das gleiche liebten: diese grandiose band auf der bühne. es war geradezu unwirklich schön. vielleicht kann man solche glücksgefühle nur erleben, wenn man wahren schmerz kennt. am ende verabschiedeten sich muse mit "knights of cydonia", das ich seitdem gnadenlos liebe.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Rage against the machine - Killing In The Name Of

    die musik konnte in den letzten uni-jahren gar nicht hart genug für mich sein. rage machte dabei den anfang, refused und monster magnet folgten, parallel dazu auch limp bizkit oder linkin park. sich auf der tanzfläche richtig austoben ist für mich immer noch das größte, am liebsten zu nu rock oder nu metal. ein garant für spaß wird aber immer "killing in the name of" sein, sobald ich es höre, möchte ich abrocken.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3

Allymaniacs Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6