Soundtrack meines Lebens

  • 1. R.E.M. - Everybody Hurts

    Ich war 14 und mein Vater war gerade gestorben, als ich dieses Lied für mich entdeckte. Manche leben damit banale Dinge wie Liebeskummer aus, ich verbinde es mit dem Schmerz, der einen trifft, wenn man den wichtigsten Menschen im Leben verliert.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Savage Garden - Crash and burn

    Eines meiner Lieblingslieder, weil ich immer noch der Meinung bin, irgendwann wird mich ein Mann so sehr lieben, dass er mich fängt, wenn ich falle...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Die Firma - Die Eine

    Ich saß mal in einem Auto und sollte mir eine dreiviertel Stunde Schranz (!) anhören... Zum Glück war dieses Lied auch auf dem Tape und so haben wir eine dreiviertel Stunde "Die Eine" gehört und gerästelt, welcher Mann sowas im wahren Leben sagt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Die Happy - Goodbye

    Nach einer schmerzhaften Trennung hat mich das Lied wieder richtig aufgebaut. Wenn man also das ganze Selbstbewusstsein wegen so einem A**** verloren hat, begreift man bei einer guten Portion "Die Happy", dass er es nicht wert ist.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Keimzeit - Kling Klang

    Das ist das Lied meiner Jugend, wenn man das mit knapp 20 schon sagen kann. Da es bei uns im Kaff nur eine Disco gibt, den Schlosskeller, verbinde ich dieses Lied einfach mit den durchtanzten Nächten im Schloss. Da sind wir mit 14 so richtig zu abgegangen und tun es auch heute noch!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Incubus - I miss you

    Wenn man das so sagen kann, ist das "unser" Lied. Aber jetzt, wo ich 400 km weit weg wohne bekommt es für mich eine richtige Bedeutung. Jetzt weiß, was es heißt IHN zu vermissen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Alisias Freunde