Soundtrack meines Lebens

  • 1. Portishead - Roads

    Drei schöne Monate in der selben Stadt. Kalt war's - immer draußen und manchmal auch drinnen. Aber das Gefühl, endlich angekommen zu sein, bei jemandem und mit jemanden. Und dann zieht der weg. 400 km. Die Wohnung ist ausgeräumt und besenrein übergeben, er steigt in den Wagen und rollt vom Hof. Ich laufe zur U-Bahn und fahre nach Hause. Und höre Portishead...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Elton John - Made In England

    Dieser Song wird als erstes Beispiel für "Corporate Identity" in die Geschichte eingehen. 1996 waren wir auf Klassenfahrt in England, das erste Mal weit weg von zu Hause. Der Busfahrer, der uns täglich eingesammelt und zur "Schule" gebracht hat, war jeden Morgen so freundlich, dieses Lied einzulegen. Schon nach zwei Tagen grölten alle kollektiv "ohohohohoho"... Und: es hat funktioniert. Wann immer ich das Lied höre, sehe ich das Meer vor mir. Und den hässlichen alten Bus. Und den Mitschüler, in den ich damals verknallt war, und der schräg vor mir saß.

  • 3. Cowboy Junkies - Sweet Jane

    Praktikum in Brüssel und drei Monate lang hilflos in einen Amerikaner verliebt. Das beruhte auf Gegenseitigkeit, aber wir hatten beide Angst vor zu großer Ernsthaftigkeit, die wohl entstanden wäre. Deshalb ist nie was passiert. Am allerletzten Abend waren wir auf 'ner Party, haben dann beide bei 'ner Freundin übernachtet. Weil wir nicht schlafen konnten, haben wir meine Abschieds-CD für die Freundin gehört, während sie nebenan schlief. Dann kam dieses Lied. "How do YOU know the Cowboy Junkies????" Aus 'ner Dawson's Creek-Folge, hab ich gesagt. Er hat gelacht. Dann hat er mich geküsst.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Bebe - Malo

    erasmuskind in basel zu sein, das war schon super. ein großartiges frühjahr immer um die 30 grad, viele neue freunde, immer gute laune. wie traurig war ich, als das vorbei war! vor allem die gute-launa-garantin carla hab ich sehr vermisst. kurzentschlossen habe ich sie also noch im selben sommer in ihrer heimat besucht. im cabrio sind wir durch barcelona gefahren, haben uns cool gefühlt und viel gelacht. und immer mit bebe. und wussten beide, dass es danach wohl vorbei sein wird. eine gute freundin für einen sommer. zur erinnerinung daran hat sie mir die cd geschenkt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2