Soundtrack meines Lebens

  • 1. David Bowie - Little Wonder

    Im Sommer 1997 bin ich aufgewacht. Ich befand mich zusammen mit Klassenkameraden auf einem Schulausflug in Holland. Mit einem umgebauten Kohleschiff durchfuhren wir die Binnengewässer und ergötzten uns an allerlei Beschaulichem. Selbstverständlich wurde auch ordentlich gefeiert. Als ich zufällig die gemeinschaftliche Plattensammlung durchstöberte, viel mir ein extravagantes CD-Cover auf. Ein Mann, gekleidet in einen Mantel in den Farben des Union-Jack blickt über eine grüne Landschaft und ein verzerrter Schriftzug ließ den Namen des Albums erkennen: "Earthling" Von David Bowie hatte ich davor noch nie etwas gehört. Als ich mir das erste Stück dieser CD anhörte, eben dieses "Little Wonder" tat sich für mich ein ganzes Universum auf. Es war eine Inspiration und sprach mir in diesem Moment aus der Seele. Ich nahm mir vor, irgendwann mir dieses Album zu kaufen. Erst in diesem Jahr 2004 habe ich diese CD wiederentdeckt. Mein CD-Sammlung von David Bowie ist binnen 6 Monate von 0 auf 18 angestiegen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Pearl Jam - Man Of The Hour

    Dieses Lied gehört zu dem Soundtrack des Films "Big Fish". Das Wechselspiel zwischen diesem Song und dem Film hat mich so dermaßen zu Tränen gerührt, dass ich mich vor lauter schluchzen, schniefen und heulen nicht mehr halten konnte. Ich danke der mir unbekannten Frau, die mir mit einem verständnisvollen Blick und einem mitfühlenden Lächeln ihre Taschentücher anbot, da mir die Tränen in Strömen aus den Augen schossen. Und ich danke meiner lieben Ute, dass sie mich danach ganz doll gedrückt und getröstet hat. Vielen, vielen Dank!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Andre Heller - Ich Fordere

    "Ich fordere" von André Heller könnte ein Lebensmotto von mir sein. Es gibt Kraft, baut auf, lädt zum Träumen ein und regt die Phantasie an. Jede Textzeile ein eigenes Gedicht mit tausend unterschiedlich Gedanken, einfach genial! Auch hier möchte ich mich bei meiner Ute bedanken, die mir diesen großartigen Künstler näher gebracht hat, ohne den ich mir meine Lieblingsmusik gar nicht mehr vorstellen kann.

  • 4. The Strokes - Is This It

    "Is this it" von "The Strokes" hat mich mit auf das Segelschulschiff "Gorch Fock" begleitet und mir im Wechselbad der Gefühle zwischen der Entscheidung Soldat oder Zivilist den Rücken gestärkt. Selbst heute, wenn ich nach über drei Jahren noch dieses Lied höre, seh ich mich selbst in einer Hängematte liegen und kann das unterschwellige Stampfen der Hilfsmotoren hören. "Is this it", nein, das ist es nicht, darum hab ich mich von der Bundeswehr verabschiedet und werde nun Lehrer... oder so etwas ähnliches ;->

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. The Cranberries - Loud And Clear

    Das erste Lied der Cranberries, das ich lauthals mitsingen konnte. Gewidmet ist es der Zeit meiner ersten großen Liebe, die ich leider nie erreichen konnte, aber zu ihr bisher noch ein gutes und bisweilen entspanntes Verhältnis haben kann. Tja, selbst dieses Lied konnte sie damals schon nicht erweichen, trotzdem verbinde ich es sehr stark mit ihr. "I hope that you miss me/ Put me down on history/ I feel such a reject now/ Get yourself a life" Schwingt da Missgunst mit? Nein, es ist Trotz!

  • 6. Creed - With Arms Wide Open

    Mit "With Arms Wide Open" betrat ich die Bühne unserer Schulaula und beschloß 13 Jahre Schulzeit, indem ich mein Abiturzeugnis entgegen nahm, dem Direktor die Hand schüttelte, von meiner Stufenleiterin Glückwünsche erhielt und krampfhaft versuchte, an die letzte 5 in Mathe auf dem Zeugnis nicht zu denken. Aber es war vorbei. Mit offenen Armen konnte man nun in die Zukunft schauen... zwei Wochen später betrat ich die Kaserne Plön in Schleswig-Holstein.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Kashmir - Make It Grand

    Dieses Lied war eine der Grundlagen zu meinem Ruf "Unterstützer hoffnungsloser No-Name-Bands", was gerade bei Kashmir an Blasphemie grenzte. Immerhin konnte ich zwei meiner Freunde bei einem gemeinsamen Dänemark-Urlaub von der Brilianz dieser Band überzeugen und eben dieses "Make It Grand" machte eben diesen Urlaub zu einem der Schönsten, die ich jemals hatte. Drei hoffnungslos, beziehungslos, heterosexuelle Single-Männer bei einem zwei-wöchigen Campingurlaub sitzen in einer Kneipe und starren während "Make It Grand" im Radio läuft der Kellnerin verträumt hinterher und ertappen sich dabei just in diesem Moment. Das gehört schon in das Reich der Anekdoten! Anschließend haben wir uns geschworen, nie wieder ohne weibliche Begleitung in den Urlaub zu fahren. In der Konsequenz heißt das, bis heute haben wir noch keinen weiteren Trip unternommen. schade eigentlich, aber man soll sich ja nicht unterkriegen lassen.

  • 8. Gioacchino Rossini - Der Barbier Von Sevilla - Overture

    Die Overture aus Rossinis Oper "Der Barbier von Sevilla" ist eines der klassischen Stücke, an die ich mich seit meiner Kindheit erinnern kann. Es birgt immernoch eine großartige und unglaubliche Klangerfahrung in sich und hat seinen Reiz nicht verloren. Vor allem das Crescendo hat es in sich. Mitreißend, herzöffnend und ganz einfach fantastisch. Ich hatte damals einmal ein besonders Klangerlebnis gesucht: Ich ließ auf der elterlichen Stereoanlage die Schallplatte besagter Oper anlaufen und versuchte in meinem Kinderzimmer mittels eines Kassettenspielers und mit Hilfe der Vor- und Rückspultaste mit meiner eigenen Kassette eine Synchronisation herzustellen. Ich schaffte es auch annähernd, hatte allerdings mindestens 2 Sekunden Unterschied, was den Höhepunkt der Overtüre wie einen Kanon erklingen ließ. Würd ich vielleicht heut auch nochmal probieren!

  • 9. heroes del silencio - Entre Dos Tierras

    Die Helden der Stille einmal mehr gaaanz laut! "Entre Dos Tierras" ist vielleicht das bekannteste Lied der vier Spanier, die zu Beginn der 1990er das gleichnamige Album auf den Markt warfen und dem Rock wieder einen ganz neuen Glanz gaben. Ich danke Matthias, der mir diese großartige Band vorgestellt hat und an dieser Stelle auch einen großen Dank für die zahllosen Abende im Mühlenbergschen Partykeller, auch wenn ich immer draußen rauchen musste! Aber der Tequilla, das Bier und die selbstgeschmierten Stullen haben das locker wieder rausgehauen! ;-> Ach, das waren noch Zeiten, es schreit förmlich nach einem Revival!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Falco - Out Of The Dark

    Ich hatte dir meine Liebe gestanden. Ich habe dir gesagt, dass ich in dich verschossen bin und du hast gelacht. Du hast gesagt, du könntest es nicht erwidern. Dass ich am Boden zerstört war, wußtest du. Dass der Kontakt zwischen uns abreißen würde, ahntest du. Trotz allem wolltest du unsere Freundschaft nicht aufgeben. Ich bewundere dich dafür nachwievor. Und so standest du kurz vor Weihnachten 2000 vor meiner Tür und hattest auch ein Geschenk dabei. Eben diese CD. Und sie erinnert mich immer wieder an diese Zeit. Vielen Dank! Und ich liebe dich immernoch!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

ALcomAXs Freunde