NEON #04 2013

Die Blattkritik der April-Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser,

habt ihr euch an Silvester auch vorgenommen, eine Alkoholpause zu machen? Und, wie lange hat der Vorsatz gehalten? Ach so, ihr trinkt nur noch am Wochenende was? Und unter der Woche mal ein Glas Wein. Oder eine Flasche. Natürlich zu zweit! Aber: Ist das okay oder zu viel? 

In der Titelgeschichte dieser Ausgabe (ab Seite 82) schreibt die NEON-Redakteurin Ann-Kathrin Eckardt: »Konnten unsere Eltern noch unbedarft saufen und rauchen, sind wir heute umgeben von Drogenbeauftragten und Kampagnen gegen das Komasaufen.« Eckardt erklärt, warum das schlechte Gewissen wie der Kater zum ständigen Begleiter beim Trinken geworden ist und will endlich wissen: Wie viel Alkohol ist gesund? 

Diesen Monat beginnen wir eine Serie, die indirekt auch mit Alkohol zu tun hat. Bis zur Bundestagswahl im Herbst treffen wir junge Politiker der großen Parteien. Und zwar jeweils in ihrer Stammkneipe. Aber nicht, um uns sinnlos zu betrinken, sondern weil wir sie an einem Ort treffen wollen, an dem sie ganz offen reden. In »Auf ein Glas mit ...« (ab Seite 46) müssen die Bundestagskandidaten ohne Floskeln erklären, warum wir sie wählen sollen. Vielleicht hilft es ja, dabei nicht ganz nüchtern zu sein.

Spaß hat uns auch wieder das Mode-Extra gemacht. Um Lust auf die nächste Reise zu bekommen – und eine zu gewinnen: einfach das Heft wenden!

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

2

Dieses Magazin mochten auch

37 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich fand den Artikel übers Bouldern auch echt toll. Bei uns in Tirol ist dieser Sport voll im Kommen. Werde ihn im Sommer auch mal in Galtür ausprobieren. Bin gespannt :-) 

    19.04.2013, 10:28 von Meggy_001
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Gibt es eigentlich auch noch NEON-Leser, die sich NICHT komplett über ihre Beziehung definieren - entweder weil sie keine haben oder aber in einer Beziehung sind, die Welt aber nicht gänzlich aus der "Pärchenblase"-Perspektive betrachten wollen? Depressionen, zuviel/zuwenig Alkohol - alles gute Themen, aber muss man jedes Thema aus dem Blickwinkel "Wie ist das für meinen Partner/wie verhalten wir uns als Paar" betrachten? Dass NEON immer pärchenfixierter wird, ist mir in den letzten Jahren zunehmend aufgefallen. Achtung Redaktion: Möglicherweise schlecht für die Auflage - denn so ein Pärchen besteht zwar aus ZWEI Menschen, kauft aber vermutlich nur EIN Heft ;-) 

    07.04.2013, 07:04 von Enzian
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das ist jetzt vielleicht eine blöde Frage, aber in meiner Ausgabe war ein kleiner weißer Zettel (ca.DinA 6), da ist nur "- - A" drauf & ich hab mich gefragt ob das Zufall ist oder der irgendeine Bedeutung hat, die ich möglicherweise nicht verstehe?! :D 

    02.04.2013, 21:11 von pulverstern
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ne größere NIDO-Werbung hättet ihr auf der Startseite aber auch nicht plazieren können? :D

    20.03.2013, 18:06 von topfbluemchen
    • 1

      Kommt alles Sophie zugute. Und ist deshalb meiner Meinung nach legitim. ;-)

      26.03.2013, 09:47 von Max-Jacob_Ost
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 3

    Toller Artikel über depressiv Erkrankte und deren Beziehungen bzw. Partner und deren Mitbelastung.

    Gefiel mir außerordentlich gut, vor allem der Umstand, dass es thematisiert wird.

    12.03.2013, 14:45 von FrauKopf
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      monate wartezeit... die arme seele. muss soviel ertragen. will den artikel lesen...

      ich würde sagen: Liebe mich dann wenn ich es wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten!

      16.03.2013, 18:18 von LeleSchroeder
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich mochte den Artikel übers Steineklettern, der war unterhaltsam verfasst, obwohl es sonst nicht so mein "Thema" ist, hab ich ihn gern gelesen.

    12.03.2013, 08:54 von Igel75
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich will auch wieder Lego-bauen.

    11.03.2013, 23:03 von -jk-
    • 0

      Ich darf das :0)
      MAcht voll Gaudi

      12.03.2013, 08:52 von Igel75
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Du darfst das? Warum ausgerechnet Du?

      12.03.2013, 21:50 von -jk-
    • 0

      Weil ich ein super Legoplanleser-versteher bin *g

      12.03.2013, 21:52 von Igel75
    • 0

      Na nach Plänen bauen ist ja nur die kleine Kunst dabei.

      12.03.2013, 22:01 von -jk-
    • 0

      So bekommt man aber einen "Darfschein" die heiligen Steine anzufassen.
      Verschiedenes muss einfach zwingend wie das Original aussehen...vor allem Star-Wars-Lego

      12.03.2013, 22:08 von Igel75
    • 0

      Ich wäre ja eher für die "modular houses" zu haben.

      12.03.2013, 22:10 von -jk-
    • 0

      Die sind doch auch sehr "Plantreu"..machen sicher was her beim Modellbau..also in Kombi mit Landschaften

      12.03.2013, 22:16 von Igel75
    • 0

      Na man kann ja selber was bauen, was man da dranstöpseln kann. Da empfehle ich diesen Blog: http://www.bricktowntalk.com/
      wobei aber nur die alten Einträge dort hundertprozentig kompatibel sind.

      12.03.2013, 22:53 von -jk-
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Schön, dass ihr mal ein wenig vom den 'schöne-Schnuten-Mädels-Covern' abrückt. Endlich.

    10.03.2013, 11:44 von topfbluemchen
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      NAja..für die Schnutenkäufer gabs ja diesmal ordentlich viel Mode als Ausgleich...

      12.03.2013, 08:53 von Igel75
    • 0

      Ohjee, noch mehr?! Das ist mit DER Grund, warum ich das Magazin nicht mehr kaufe. Mode kann ich mir auch im Schaufenster angucken, da brauch ich nicht fast 4 Euro für auszugeben.

      12.03.2013, 09:56 von topfbluemchen
    • 0

      @topfbluemchen Es gibt ein extra Modeheft mit über vierzig Seiten. Die hängen aber zusätzlich zur "normalen" Ausgabe als Wendecover an. Es geht also kein Platz für Mode verloren. 

      12.03.2013, 12:14 von Max-Jacob_Ost
    • 0

      Aber nichtsdestotrotz muss ich Igel zustimmen, dass oft (zumindest in den letzten ausgaben, die ich gekauft hatte, übertrieben viel Mode 'eingebaut' wurde. Oft auch nicht als Modestrecke verkauft, sondern unter irgendnem Pseudothema.
      Ich finde das halt schade, weil ich die Artikel/Reportagen sehr interessant und informativ finde, und zuletzt wurde (meines Empfinden nach) daran zurückgesteckt und mehr in solche Sachen wie Mode, Geschenkekrams (was ich aber noch ganz lustig manchmal fand) investiert.
      Das soll ja auch kein 'Neon ist blöd'-Gebashe meinerseits werden (das überlasse ich anderen), einfach nur für euch ne Rückmeldung zum Heft.

      12.03.2013, 14:05 von topfbluemchen
    • 0

      Hast du Beispiele dafür? Entweder ich stehe auf dem Schlauch, oder ich kann mich nicht an solche Themen in den letzten Heften erinnern. Was wir immer haben: Eine Modestrecke im "Kaufen"-Teil. Meinst du vielleicht die?

      12.03.2013, 14:11 von Max-Jacob_Ost
    • 1

      Leider grad nicht, wegen meines Umzuges hab ich neulich meine alten Neonhefte ins Altpapier geschmissen. ich mein, z.B. einmal war das so auf Festivalfeelings (lief aber nicht unter Mode) getrimmt, oder so ähnlich, das war aber letztendlich ne Modestrecke mit den entsprechenden Fotos.
      Sorry, dass ich dir jetzt keine besseren Beispiele leisten kann; ist mir aber schon einige Male aufgefallen.

      Noch was, schreibt Moor eigentlich jetzt noch für euch? Weil ihr auf der Startseite noch den Werbeblock dafür habt.

      12.03.2013, 14:15 von topfbluemchen
    • 0

      Kein Problem. An die Festivalstrecke kann ich mich gerade nicht erinnern, zuletzt hatten wir in jedem Fall keine zusätzlichen Modestrecken im Heft (außer eben die Mode-Wendeheftausgaben und eben je eine Strecke pro Ausgabe). Vermutlich auch nicht so wichtig, hat mich nur interessiert, was genau du meinst. ;-)


      Zu Dr. Moor: Die Kolumne ist eingestellt, es gibt aber ein sehr tolles Buch mit allen Texten von ihm zu kaufen. Das bewerben wir auch auf der Startseite.

      12.03.2013, 14:18 von Max-Jacob_Ost
    • 0

      Ah, achso... :)

      Weißte denn jetzt, was ich meine, was es mir ein wenig verleidet hat, das Heft zu kaufen?

      12.03.2013, 14:22 von topfbluemchen
    • 0

      So halb, würde ich sagen. Also ich verstehe, dass du Modestrecken doof findest. Gleichzeitig haben die aber meiner Meinung nach nicht mehr Platz als sonst auch in der NEON. Ich verstehe, dass es dich nervt, weiß aber nicht, woher der Eindruck kommt, dass es mehr geworden wäre.


      Ach, kompliziert ausgedrückt. Aber du verstehst mich, oder? 

      (Ich brauch dringend meinen Nachmittagskaffee)

      12.03.2013, 14:30 von Max-Jacob_Ost
    • 1

      Ich seh schon, wir verstehen uns :-) Prösterchen!

      12.03.2013, 15:23 von topfbluemchen
    • 2

      Mich stört nur an den Modestrecken immer dieser furchtbare künstlerische Touch, dank dem man so ziemlich nichts von den Klamotten sieht. Warum sollte man sich einen Pulli kaufen, von dem man nur einen kleinen Fetzen sieht, weil er in einem Koffer gefaltet abfotografiert wurde?!

      12.03.2013, 16:02 von See_Emm_Why_Kay
    • 0

      Stimmt, das sehe ich auch so. Oder einmal waren die Klamotten besprüht oder so ähnlich.

      12.03.2013, 16:04 von topfbluemchen
    • 0

      Oder diese Sommernachtstraum-Strecke, als sie alle in einem Boot lagen und man quasi nur die Köpfe sah ^^

      12.03.2013, 16:06 von See_Emm_Why_Kay
    • Kommentar schreiben
  • Wilde Welt
    • Nur eine FrageWas ist das Beste an deinem Job?
    • Gibt's doch gar nichtWelche dieser Internetbeschimpfungen gab es wirklich?
    • Der Soundtrack meines LebensKostja Ullmann hat gelernt: Nie vor Jan Delay kiffen!
    • EntscheidungsbaumBin ich gut im Bett?
    • WortschatzWer bloß kein Hipster sein will, ist: hippochondrisch
    • Deutsche GeschichtenZwei Mädchen kennen sich erstaunlich gut mit Schnee aus
    • Unnützes WissenAuf der Flagge von Mosambik prangt eine Kalaschnikow
  • Sehen
    • Revolution der FrauenAuf dem Platz, auf dem Ägypterinnen den Diktator stürzten, werden sie heute vergewaltigt
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Versicherungen bieten Vorsorge gegen Shitstorms an
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Eine irische Grafschaft will Alkohol am Steuer erlauben
    • Welcher Präsident bist du?Wem ähnelst du am meisten: Gauck, Wulff, Köhler, Lübke?
    • Leiche im KellerWie ein Dorf in der Eifel half, eine Bluttat zu vertuschen
    • Auf ein Glas mit Christoph SchnurrBis zur Wahl geht NEON jeden Monat mit jungen Politikern trinken. Zuerst mit der FDP
    • Ich bin ein FahrradramboWarum »Radlrambos« gar nicht anders können
  • Fühlen
    • SchattenliebeIst der Partner depressiv, wird die Beziehung auf eine harte Probe gestellt
    • Darum ist das soDarum erzählen wir ausführlich von Zahnarztbesuchen
    • »Ich bin eine Zeitbombe«Singles gestehen ihre Macken
    • »Männer haben so breite Kiefer«Gael García Bernal war in Hollywood als Latin Lover eingeplant. Jetzt dreht er Indiefilme
    • Liebe auf den ersten KlickWer sich in einen Facebook-Freund verknallt, ist romantisch – und nicht bescheuert
    • Ein Mann namens ghjklUnsere Kolumnistin probiert ihre neuen Freiheiten aus
  • Wissen
    • Trinken wir zu viel?Trinken ist schädlich, macht aber Spaß. Doch wie viel Alkohol ist wirklich in Ordnung?
    • »Sie Arsch!«Im Büro will keiner mehr ausrasten. Ein Fehler!
    • Kein FeierabendEin Unternehmensberater erzählt, wie es ist, permanent zu arbeiten
    • Das sagt der KörperKann man wirklich die Gedanken anderer Menschen lesen?
    • »Wir wollen Diktaturen stürzen«Ein US-­Professor entwickelt eine Batterie, die mehr ändern soll als die Stromproduktion
  • Kaufen
    • Festhalten bitte!Was fasziniert so viele Menschen am Bouldern? Unsere Autorin hat es ausprobiert
    • Meine Stadt: TarifaWellen und Wind: Surfer lieben den südlichsten Punkt des europäischen Festlands
    • StaubüberfallAus welchen Räumen stammen diese Wollmäuse?
    • Unter VolldampfMit diesen Dingen will man die Küche nicht mehr verlassen
    • Lego bauenUnser Autor wird zum Kind – und bastelt den Todesstern
  • Freie Zeit
    • »So schlecht kannst du nicht sein«Berühmt wurde Sibel Kekilli in »Gegen die Wand«. Dabei bleibt sie am liebsten ruhig
    • In der Party-VorhölleDer Film »Spring Breakers« bedient sich aus der Kino­geschichte
    • RegenbogenrapDer innovativste Rap kommt gerade von offen bi-­ und homosexuellen Künstlern
    • Total unblogischImmer mehr erfolgreiche Blogs erscheinen als Buch. Wozu?
  • Immer
    • Editorial
    • Helden der Arbeit
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • Soundtrack des Heftes
    • BilderrätselWelcher Beruf ist das denn?
    • Vom Leben gelerntPeter Lustig hat bei der Bundeswehr das Bügeln gelernt

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/2014

NEON Lieblinge zu NEON #04 2013

Archiv: Alle NEON-Ausgaben