NEON #02 2013

Die Blattkritik der Februar-Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser,

Sex ist eine Sache, die man besser macht als zerredet. Andererseits wäre es ja schon spannend, vom Partner (oder auch vom One-Night-Stand) zu erfahren, was sie oder er sich im Bett wünscht, aber sich nicht traut auszusprechen. Für die Titelgeschichte (ab S. 46) haben wir einige Sexwünsche gesammelt: Was wollen Frauen und Männer wirklich im Bett? Die Geständnisse können bestimmt hilfreich sein - und sind sehr lustig zu lesen. 

Mit dieser Ausgabe begrüßen wir ganz herzlich drei wunderbare neue NEON-Kolumnisten: Lina Schrag schreibt jeden Monat über ihre, nun ja, besondere Beziehung (S. 66), Marc Schürmann über die wichtigsten Fragen aus der Jobwelt (S. 92) und Philipp Schwenke probiert ziemlich verrückte Sachen aus (S. 118). 

Wir bedanken uns bei Matthias Kalle, Tillmann Prüfer und Dr. Marco Moor, die uns in den vergangenen Jahren als Kolumnisten große Freude gemacht haben! Ihre Kolumnen bei uns sind zu Ende erzählt (Dr. Moor berichtet in seinem neuen Buch weiter aus dem Krankenhaus), bleiben uns aber in Erinnerung.

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

91 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ingesamt war ich von der Ausgabe überrascht, ihr habt ein paar Sachen rausgeschmissen und neue zugefügt, und auch das Titelthema war besser umgesetzt als ich zuerst dachte. Große Kritik geht aber an euren Facebookartikel, soviel Unfung hab ich schon lange nicht mehr gehört. Es mag nicht alles falsch sein, aber manches ist dramatischer formuliert als es sein muss. Ihr schließt euch da einer allgemeinen Meinung an ohne wirklich zu informieren, der Artikel sagt jedem nur er sollte besser gehen, es gibt keine Hinweise auf Fehlverhalten der Nutzer oder wie Funktionen verbessert werden sollten, sehr schade.

    01.02.2013, 17:24 von aco
    • 0

      Stimme aco da vollkommen zu positive Aspekte wie zum Beispiel das einfachere planen von Partys mit Leuten die man nicht jeden Tag sieht wird überhaupt nicht im entferntesten zu Sprache gebracht!

      05.02.2013, 16:24 von rotblondeshaar
    • 0

      Danke^^
      Das Facebook so mit den Daten umgeht liegt vor allem daran dass es einen Großteil der Nutzer garnicht wirklich interessiert, anstatt sich mit dem Thema wirklich auseinanderzusetzen wird sich abgemeldet und das nächste Netzwerk angesteuert welches die selben Techniken benutzt.
      Würde es wirklich alle so interessieren hätten sich die Dinge längst ändern müssen damit sie damit nicht untergehen, und die EU-Datensicherheitsfraktion hätte mehr als genug zu tun. In dem Fall, lieber die aktuelle Zeit lesen ;)

      05.02.2013, 17:16 von aco
    • 0

      Bin genau der selben Meinung!! Warum nehmen denn dich meisten jede Freundschaftsanfrage an und und haben noch nie die Privatsphäre Optionen gecheckt?? Weil es sie sowieso nicht interessiert  was mit ihren Daten passiert! Das sind auch die Leute die immer noch Internet Explore ,trotz den ganzen Virusen benutzen und sich kopflos irgendwelche Apps aufs Smartphone laden;)  

      06.02.2013, 18:16 von rotblondeshaar
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Japp echt nicht für die Bahn geeignet;)
    aber sehr lustig....Ich habe das einfach mal meinem Typen vorgelesen und genug zum reden gehabt^^

    Und ich habe gerade mein Facebook Profil gelöscht...

    30.01.2013, 19:28 von orangenschnitte
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Ich finde den Artikel über das Thema Sex richtig gut! Es ist auch echt viel wahres dran und sehr unterhaltsam! Nur ist der Artikel leider nicht für die S-Bahn geeignet ;)

    28.01.2013, 20:25 von katjaetc
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Die ganze Sex-Thematik fand ich jetzt relativ langweilig. Und das Aufstellen von verallgemeinernden "Du musst das so machen"-Dingen sind auf dem Gebiet irgendwie fehl am Platz. Sehr schade, dass die alten Kolumnen weg sind, die haben mir immer mit am besten gefallen. Die neuen wussten mich da noch nicht so recht zu überzeugen. Und ich lach immer noch über die arme, arme Erzieherin, die in ner 30-Stunden-Woche noch deutlich mehr verdient als ich in Vollzeit.

    24.01.2013, 12:23 von N.Tropy
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ui, is ja anscheinend voll die Skandal-Ausgabe.
    Vielleicht geh ich doch mal zum Zeitungskiosk.

    24.01.2013, 10:56 von Pixie_Destructo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Hmm, ich verstehe nicht, wieso man bei einem Text zum Thema Sex unbedingt ein Foto einer Frau mit hässlichen Schamlippen dazupacken muss. Subtilität - null. Und nein, ein abgelichteter Penis wäre auch nicht meins. Ist mir zu "hau drauf".

    24.01.2013, 10:22 von Bender018
    • 1

      Ich weiß ehrlich gesagt nicht was du meinst. Was sie nun abbilden und was nicht kann und wird nie für jeden schön sein, Sex ist allgemein keine schöne Sache, zwei (oder mehr) Menschen die schwitzen, laut werden und dabei viele viele Körperflüssigkeiten verlieren und austauschen ist nicht künstlerisch ästhetisch, es sei denn man inszeniert es so.
      Und warum ist das überhaupt so ein großes Thema wie jemand da unten herum genau aussieht, die meiste Zeit ist man doch eh dabei es zu fühlen als zu sehen.

      05.02.2013, 17:22 von aco
    • Kommentar schreiben
  • 1

    „Gleichgeschlechtlich
    knutschen! Im besten Fall macht es Spaß. Im schlechtesten Fall lernt
    man etwas über geschlechtsspezifische Kussmethoden und kann so die
    eigene Technik verbessern."



    Sagt mal Leute, geht's noch?
    "Im besten Fall macht es Spaß"?

    Wollt ihr euren ganzen queeren Leser etwa vergraulen? Hört sich ganz danach an...

    22.01.2013, 23:37 von alexotica
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Neue Weg

    Dr Moor ist weg und ja ich gebe es zu, dass ich seine Geschichten vermissen werde. Seine Kolumne war immer die erste die ich gelesen habe.
    Andererseits ist die Kolumne über die Offene Beziehung wirklich gut und ich freue mich sehr darauf, mehr darüber zu lesen. Finde es wundervoll horizonterweiternd, danke dafür.

    20.01.2013, 17:51 von SchwarzeLackstiefel
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Ich muss hier auch mal meine Enttäuschung loswerden. Da wird versucht mit einem Bild von küssenden Schwulen und einem Wörtchen zu gleichgeschlechtlichem Knutschen der Weg aufgemacht zu mehr Vielfalt und dann handelt dieser ganze Sexartikel vom binären Mann/Frau scheiß. Mal abgesehen davon, dass ich es ätzend finde, darüber zu schreiben, die Menschen sollen miteinander im Bett reden und dann wieder allgemeingültige Sprüche ohne jegliche Quellen und Co. abzufeuern. Auch mancher Mann mag es sicher nicht beim Blasen gedrückt zu werden. Manch anderer Mensch findet das vielleicht aber geil?! Manch Frau findet Oralsex zum Anfang vielleicht toll und wird davon scharf? Und in Zeiten der Slutwalks zu schreiben: "Sex macht uns (fast) immer Spaß, wir sind nur zu faul anzufangen" find ich schon fast frech. Wie wärs mal mit einem Artikel mit Queerem Ansatz. Mit dem Thema Konsens und einer Betrachtung von Sex als gemeinsamem Spiel und Spaß ohne algemeingültige Regeln, Geschlechtlichkeiten usw.? Btw. könnte man generell mal ein wenig dieses binäre Mann/Frau wir sind ja so anders Denken mal ein wenig reduzieren (fand ich auch schrecklich in der Kolumne zu den weiblichen Chefs. Hmm my two cents.

    20.01.2013, 12:21 von kitcati
    • 0

      Kann dir leider nur Recht geben, ich finde es immer wieder Schade ein und dasselbe Thema in die selben Bahnen gedrängt wird, nicht jeder mag das selbe und sich so auf Unterschiede der Geschlechter zu konzentieren ebenso unfug. Ich war von dem Artikel eher überrascht da ich einen Fließtext erwartet hatte der es eben genauso schildert, da waren die kurzen Absätze schon besser. Es ist natürlich schwer es jedem Recht zu machen, aber das Thema offener und nicht in Klischées zu verfassen sinnvoll.

      01.02.2013, 17:30 von aco
    • Kommentar schreiben
  • 1

    40 euro für lebensmittel und 62 für kantine o O und der typ der am meisten verfrisst 120 lieferservice und 80 kantine niiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeee im leben

    16.01.2013, 14:07 von ravedave0815
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 5
  • Wilde Welt
    • Nur eine FrageWen beneidest du?
    • Gibt's doch gar nichtWelche fünf dieser Aussagen stehen wirklich in deutschen Gesetzbüchern?
    • Der Soundtrack meines LebensTom Schilling war Punker, mochte aber keine Punkmusik
    • EntscheidungsbaumSoll ich auswandern?
    • WortschatzSich intim waschen: »schampoonieren«
    • Unnützes WissenAshton Kutcher war der erste Mensch mit einer Million Followern bei Twitter
    • Deutsche GeschichtenBeim Arzt steht auf der Magnettafel »fUck yOU«
  • Sehen
    • Weiße AngstIn Südafrika trainieren Buren ihren Nachwuchs für den Bürgerkrieg
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Homosexuelle Männer dürfen kein Blut spenden
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?In Holland werden Störenfriede in Container gesperrt
    • Wir kaufen nichts!Unsere Generation gilt als konsumgeil. Wenn es nur so einfach wäre.
    • Weibliche MachosEs gäbe viel mehr Frauen in Toppositionen - würden nicht Frauen den Weg versperren
    • »Wir haben beide Angst«Miriam Kachelmann ist die größte Lobbyistin ihres Mannes Jörg. Warum tut sie das?
  • Fühlen
    • Sex: Jetzt mal ehrlich!Was wollen Frauen und Männer wirklich im Bett? Wir räumen ein paar Missverständnisse aus
    • »Ich benehme mich wie ein Kleinkind«Singles gestehen ihre Macken
    • Opas KriegsgeheimnisUnser Autor will den Kriegscognac seines Opas ausgraben - und dessen Geheimnisse
    • »Ich möchte Sex mit Anderen!«Unsere Kolumnistin ist sich sicher, dass sie nicht mehr treu sein will. Wie findet ihr Freund das?
    • Darum ist das soDarum bekommen wir nur beim Anblick von Flugzeugen Fernweh
    • Einen Moment nochWeil der Alltag immer schneller wird, müssen wir weniger warten. Das ist ein Problem.
  • Wissen
    • Hatschi!Im Büro kränkelt jeder auf seine eigene Weise. Finde heraus, welcher Krankheitstyp du bist
    • Interview: »Man darf sich nicht alles gefallen lassen«Wer Bastian Schweinsteiger zuhört, versteht, wie ähnlich ein Fußballstadion einem Büro ist
    • Das sagt der KörperKönnen manche Männer wirklich nur Jungs zeugen?
    • Raus aus Facebook!Seit Facebook an der Börse notiert ist, gibt es noch mehr Gründe, sich abzumelden
    • UnterbezahltUnser Kolumnist hat eine Frau getroffen, deren Motivation aus Geldgründen schwer nachlässt
    • »Achtung, Moritz drei!«Profis verraten uns ihre Codes, die Außenstehende nicht verstehen sollen
  • Kaufen
    • ElementarteileFeuer, Erde, Wasser, Luft: Wir haben uns mal ganz von der Natur leiten lassen
    • Verstrickte GeschichtenNie wieder Schlafprobleme: Mit diesen Produkten strickt man sich einen warmen Winter
    • Mamma Mia!Warum kochen Italiener so gut? Unser Autor ging bei Großmüttern aus Bologna in die Lehre
    • Meine Stadt: DublinHier kann man mit Bono singen - und sich mit dem richtigen Namen gratis betrinken
    • Autos zertrümmernUm den Alltagsfrust zu vergessen, sollte man sich richtig abreagieren. So wie unser Autor
  • Freie Zeit
    • Einer für alleMumbai, Dubai, Düsseldorf: Wenn der DJ David Guetta live spielt, rastet das Publikum aus
    • »Wir schaffen Geheimnisse«Tocotronic erklären, warum man nicht zu sehr auf ihre Texte hören sollte
    • Von Rentnern und Helden25 Jahre nach dem ersten Einsatz in »Stirb langsam« ist Bruce Willis immer noch nicht müde
    • Hört, hört!Laufen, Kater, Kranksein - das richtige Hörbuch für jede Situation
  • Immer
    • Editorial
    • Helden der Arbeit
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • Soundtrack des Heftes
    • BilderrätselWelches Körperteil ist das denn?
    • Vom Leben gelerntClaudia Roth weiß, was man auf einer Party auflegen muss

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

11/14 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben