NEON #08 2009

Liebe Leserinnen und Leser,

verrückt, was wir alles unternehmen, um den passenden Partner für unser Leben zu finden. Aber das ist wirklich noch gar nichts gegen all das, was wir bereit sind zu tun, um diesen Menschen dann auch glücklich zu machen! Menschen mit Flugangst fliegen plötzlich um die halbe Welt. Popfans hören Gustav Mahler. Sportablehner schauen Fußball. Flirtprofis werden monogam. Vegetarier kochen Gulasch. Alles aus Liebe. Toll, oder?

Oder nicht? In unserer Titelgeschichte »Was ist dir die Liebe wert« haben wir die Frage untersucht, welches Zugeständnis an den Partner noch schöner Liebesbeweis ist ... und was schon problematische Selbstaufgabe. Die Grenze ist fließend, aber in Acht nehmen sollte man sich immer dann, wenn man anfängt, dem Partner vorzurechnen, was man alles für ihn oder sie tut. 

Es ist eben doch nicht so, dass die Liebe all unsere Probleme löst. Im Gegenteil: »Partnerwahl heißt Problemwahl«, sagt der amerikanische Paarberater Daniel Wile.

Außerdem in dieser Ausgabe: Das erste NEON-»Outdoor«-Extra. Einfach das Magazin umdrehen und von hinten lesen. Wir hoffen, dass euch die Reportage aus Neuseeland, bei der vier Reporter nach dem dümmsten Vogel der Welt gesucht haben, ebenso viel Spaß bereitet wie uns.


Liebe Grüße, 

die NEON-Redaktion 

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine FrageWorauf freust du dich?
    • Gibt's doch gar nichtWelche Hotelzimmer-Extras gibt es wirklich?
    • Promi fragt PromiDaniel Brühl fragt Max Herre, womit Väter rechnen müssen
    • Der Soundtrack meines LebensNationaltorhüter Rene Adler über seine Kindheit als Super Mario
    • NachrufeWir trauen um das Absackerbier und Annabel Dilligs Mut
    • Unnützes WissenZwanzig Fakten, die man im Gedächtnis behält, obwohl man sie sich nicht zu merken braucht
    • Mythos und WahrheitLernt Hans nimmermehr, was Hänschen nicht gelernt hat?
  • Sehen
    • Die HeimatlosenGeschichten von Menschen, die in Deutschland erst geduldet und dann abgeschoben wurden
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Der Reisekonzern TUI bietet Panzerurlaube an
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?In den USA feiern Schwarz und Weiß getrennt Abschlussball
    • Strand der DingeAn der Ostsee streiten sich Freunde nackter Tatsachen mit bekleideten Anwohnern
    • Einsam gegen die MafiaNach seinem Camorra-Enthüllungsbuch lebt Roberto Saviano wie im Gefängnis
    • Meine Meinung: Eine Frage der EhreWer sich nur engagiert, um es in den Lebenslauf zu schreiben, macht etwas falsch
  • Fühlen
    • Was ist dir die Liebe wert?Es gibt keine Beziehung ohne Kompromisse. Aber wie sehr darf man sich selbst aufgeben?
    • »Ich bin Amateurfunker«NEON-Leser und ihre Macken
    • »Ich bin mir ein Rätsel«Die Geschichte von Oyvind, der sein Leben vergessen hat
    • Schwul ist coolEin Opfer schwulophiler Frauen klagt an
    • »Frauen schauen viel kritischer hin«Audrey Tautou erzählt, was sie gern an- und auszieht
    • Darum ist das soWarum man vorgewärmte Stühle unangenehm findet
    • Kolumne: Dreier ohneWie teilen sich zwei Frauen einen Mann?
  • Wissen
    • Unglücklich im JobWarum wir so viel über unsere Arbeit jammern - und wann es Zeit ist zu gehen
    • Das sagt der KörperSind Warzen ansteckend? Und warum macht Spinat die Zähne stumpf?
    • Das Ende ist nah!Terroristen schießen das Wetter kaputt - und andere Verschwörungstherorien
    • Die MückeSie gehören zum Sommer wie der Kater zum Rausch
    • FußvolkIn London joggen Menschen ins Büro
    • Kolumne: DresscodeDr. Marco Moor weiß, wie ein weißer Kittel auf Frauen wirkt
  • Kaufen
    • FabelhaftGut angezogene Mischwesen und Gedichte dazu
    • Am BeckenrandClaudia und Johannes liegen mit tollem Schnickschnack am Pool
    • Meine Stadt: BudapestHerbes trinken und Süßes essen in der ungarischen Hauptstadt
    • Kolumne: LitschisTillmann Prüfer beschwert sich über klebriges Modeobst
    • Alles fließtUm das Fest Kaljakellunta in Finnland zu feiern, braucht man ein Schlauchbott und viel Bier
  • Freie Zeit
    • Fernsehen für FortgeschritteneDrehbuchautor Bora Dagtekin schreibt lustig-kluge deutsche Fernsehserien
    • Reißt euch zusammen!Schauspielern, von denen man zu viel weiß, nimmt man irgendwann ihre Rollen mehr ab
    • Feuer im EisfachWie La Roux mit schlauem Pop die Charts erobern will
    • Irgendwelche ProminenteTitanic-Cartoonist Tex Rubinowitz hat eine Berliner Gesellschaftsposse geschrieben
  • Immer
    • Editorial
    • Helden der Arbeit
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • BilderrätselWelches Kinderbuch soll das denn sein?
    • Vom Leben gelerntLetzte Weisheiten von a-ha-Sänger Morten Harket

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

11/14 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014

NEON Links zu NEON #08 2009

Archiv: Alle NEON-Ausgaben