NEON #04 2008

Die Blattkritik zur April-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

nehmen wir den unspektakulärsten Satz, der uns gerade einfällt. Nehmen wir: »Ich treff nachher noch die Maria auf ein Bier.« Niemand konnte damit rechnen, dass nach diesem harmlosen Satz ein Sturm der Entrüstung losbricht. Und dass Nadine, die diesen Satz zu ihrem Freund Sven gesagt hat, im Anschluss noch eine Debatte über den Umgang von Frauen mit Alkohol führen muss. Und dass sie, schon mit dem Mantel in der Hand, noch tausend Eide schwören muss, dass sie ihn nicht betrügen wird (als gäbe es Anlass zur Sorge!). Und als Nadine endlich bei ihrer Freundin Maria sitzt, das blöde Bier in der Hand, um das so viel Wind gemacht wurde, sagt sie natürlich: »Der Sven, der spinnt.« Und wahrscheinlich hat sie Recht. Der Sven, der spinnt.
Interessant ist die Frage: Warum spinnt er? NEON-Autorin Verena Lugert hat sich in unserer Titelgeschichte (ab Seite 62) der »Gebrannten Kinder« angenommen – zu denen wir wohl alle gehören. Wer dreißig Jahre alt ist, hat im Schnitt vier ernsthafte Liebesbeziehungen hinter sich – kaum jemand wird diese Beziehungen überstanden haben, ohne irgendwelche Prägungen, seltsame Marotten oder Ängste mit sich rumzuschleppen. Genau diese Altlasten machen uns und unseren Liebsten heute das Leben schwer. Verena Lugert erklärt, wie man mit dem ganzen alten Kram im Kopf umgehen kann.
Großen Spaß hat uns diesmal wieder die Produktion des NEON-Modeextras gemacht, das dieser Ausgabe als Wendeheft angefügt ist. Neben toller Kleidung ist es nämlich auch vollgepackt mit ganz schön kniffligen Rätseln. Viel Spaß mit dieser Ausgabe!  

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

Wie hat euch die Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine FrageWo wärst du jetzt am liebsten?
    • Wie macht man eigentlich......Messerwerfen?
    • Deutsche GeschichtenÜber Baguettes, billige Kurze und Frauenzeitschriftenleser
    • Der Soundtrack meines LebensMatthias Schweighöfer verrät, zu welcher Musik er mit Jessica Schwarz zusammen schreit
    • Unnützes Wissen20 Fakten, die man im Gedächtnis behält, obwohl man sie sich nicht zu merken braucht
    • Mythos und Wahrheit»Regenwürmer leben weiter, wenn man sie durchschneidet« – stimmt das?
  • Sehen
    • Kokain zu verkaufenUnterwegs mit dem Kokain: von kolumbianischen Plantagen bis zu deutschen Nasen
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?In Sachsen schützen jetzt Bürger die deutsche Grenze
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Ungarische Priester wollen betrunken Auto fahren
    • Happybirthday.comVor 15 Jahren löste das World Wide Web große Hoffnungen aus – was ist geblieben?
    • Condoleezzas HelferEr ist jung, gebildet und Afrikaexperte: Gut, dass Jared Cohen die US-Regierung berät
    • Kommentar: Klima ist nicht allesWeltweit wird für das Kyoto-Protokoll viel Geld ausgegeben, das besser angelegt sein könnte
  • Fühlen
    • Aus der Liebe lernenWie frühere Beziehungen unser Liebesleben prägen
    • Interview: SmudoDer Erfinder deutschen Hip-Hops erklärt, warum er geil gefunden werden will
    • Darum ist das soDarum mögen Männer Dreck
    • Ende der CoolnessEndlich ist Schluss mit der nervigen Coolness beim Ausgehen
    • Kolumne: SpontanküsseEine ungestüme Partyknutscherei lässt das Duo rätseln
    • Tochter zweier MütterEine Autorin über ihre Rückkehr zur leiblichen Mutter
    • Ich hasse gutes Wetter!Die einen bleiben zu Hause, die anderen tragen Fleecewesten
    • Ehrliche Kontaktanzeigen: »Ich bin Mr. Hygiene«NEON-Singles gestehen ihre Schwächen
  • Wissen
    • Die DurchhalterEs lohnt sich, an riskanten Jobzielen festzuhalten. Einige Träumer berichten
    • Die KonferenzEine Überlebenshilfe für die zeitraubendste Sache der Welt
    • Das SzeneviertelDu wartest immer noch auf den Durchbruch von Neukölln? NEON erklärt hippe Stadtteile
    • Das sagt der KörperWas träumen eigentlich Blinde?
    • Privatstress im JobWas tun, wenn private Probleme die Arbeit erschweren?
    • Kolumne: Es wird engStrippen für die Firmenbilanz: Michael Ebmeyer erzählt aus der Welt der Praktikanten
  • Kaufen
    • Tour de DraculaRumäniens urige Karpaten lassen sich am besten mit einem Mountainbike durchqueren
    • Meine Stadt: BolognaLinke regieren die Studentenstadt, aber kulinarisch herrschen die Konservativen
    • FrühjahrsputzNützliche Dinge, um frischen Wind ins Leben zu bringen
    • Kolumne: KaffeepatronenTillmann Prüfer verabscheut Nespresso-Pads. Aber was ist mit George Clooney?
    • ModelchenUnverständlich: In der Werbung tragen heute kleine Jungs Klamotten, die für Männer sind
  • Freie Zeit
    • Interview: Natalie PortmanDie schauspielernde Harvardabsolventin über Frauen an der Macht und Juden in Berlin
    • Pubertäres WunderDie Teeniekomödie »Juno« rettet ein ganzes Genre
    • Mark RonsonWie der Lieblings-DJ von Donald Trump den Soul neu erfindet
    • Die AlleskönnerinMiranda July ist Perfomancekünstlerin, macht Filme – und schreibt tolle Kurzgeschichten
  • Immer
    • Editorial
    • Helden der Arbeit
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • Vom Leben gelerntLetzte Weisheiten von Martin Scorsese

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

01/15 12/14 11/14 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben