NEON #02 2008

Die Blattkritik zur Februar-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

von allen negativen Gefühlen hat die Eifersucht das größte Imageproblem. Während Wut und Streitlust oft noch etwas Gutes bewirken können, den gerechten Aufstand oder den Aufbruch in eine bessere Zukunft, ist die Eifersucht einfach nur eine unattraktive Charakterschwäche; Ausbund an Destruktivität und anstrengendem Kleingeist. Zunächst glaubt man auch, es gebe sie gar nicht mehr so oft, die böse alte Eifersucht. Kaum jemand gesteht sich ein, dass er, zumindest bei seinem eigenen Partner, nicht zulassen will, was doch allgemein als erstrebenswert gilt: größtmögliche Freiheit und Selbstentfaltung. Eifersuchtsszenen in einer Beziehung gelten als sinnloser Stress oder sofortiger Trennungsgrund. Aufgerieben wird sich bestenfalls im Job oder beim Sport, aber doch nicht zu Hause. Was aber, wenn es sich doch lohnt? NEON-Redakteurin Annabel Dillig hat sich lange mit dem Thema Eifersucht beschäftigt und ihre durchaus positiven Effekte für das Liebesleben beschrieben (ab S. 56) – wie bei jedem Gift kommt es nur auf die richtige Dosierung an. Auch wenn die guten Seiten von Eifersuchtsattacken schwer zu sehen sind: Nichts ist doch trauriger als eine Liebe, der man sich zu sicher ist. Die kein Herzrasen mehr verursacht. Für die man meint, nichts tun zu müssen, als bloß Händchen zu halten.

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

Wie hat euch die Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • 60 000 Songs zu gewinnen!NEON verlost 60 mal 1000 iTunes-Codes
    • Nur eine FrageWas macht dich stolz?
    • Wie macht man eigentlich ......eine Zeitreise?
    • Deutsche GeschichtenVorweihnachtlicher Techno aus Bielefeld, pubertäre Spekulationen aus Dresden und Bad-Hair-BWLer aus Mannheim
    • Der Soundtrack meines LebensRobert Stadlober über sein Schicksal als musizierender Schauspieler
    • Unnützes Wissen20 Fakten, die man nicht mehr vergisst
    • Mythos und Wahrheit»Der Kapitän verlässt als Letzter das sinkende Schiff« – Stimmt das?
  • Sehen
    • Homophobes IdyllWie Reggaestars auf Jamaika gegen Homosexuelle hetzen
    • Kommentar: Feinstaub sei DankAutos dürfen nur noch mit Plakette in die Innenstadt. Gut so!
    • Mein Name ist CheManche Menschen tragen das Erbe der 68er in ihrem Ausweis
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Kinder mit Führungsqualitäten
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Ökologisch korrekte Waffen
    • Der US-WahlkampfWird’s Hillary oder Barack?
    • Jung, weiblich, erfolglosAuch Alphamädchen machen oft keine Karriere
    • Die gefährlichsten Typen der WeltDie Steckbriefe des FBI
  • Fühlen
    • Liebe braucht EifersuchtDas Gefühl gilt als Schwäche – aber es kann Beziehungen retten
    • Comeback der PappnaseKarneval ist doof. Aber es gibt plötzlich immer mehr coole Kostümfeste
    • Darum ist das soDarum fragen Männer nicht nach dem Weg
    • Ehrliche Kontaktanzeigen: »Ich will sofort ein Kind«NEON-Singles und ihre Macken
    • »Bist du noch mit Dings zusammen?«Wie man Freunde nicht aus den Augen verliert, auch wenn sie in eine andere Stadt ziehen
    • Kolumne: Zum HeulenMännertränen und Männer trösten: Die Kolumnistin nimmt den Kolumnisten in den Arm
  • Wissen
    • Generation Stand-ByNach dem Job abzuschalten, ist nicht einfach. Aber auch nicht unmöglich
    • GoogleMuss man Angst haben vor dem Suchmaschinengiganten?
    • Neue HeimatEin Ratgeber für alle, die aus Deutschland weg wollen, aber nicht wissen, welches Land zu ihnen passt
    • Das sagt der KörperWarum haben wir nach dem Ausgehen immer solche Heißhungerattacken?
    • Interview: »Dauerpraktikanten schaden den Firmen«Der BWL-Professor Christian Scholz verkündet das Ende der Ausbeutung
    • Kolumne: Knopf am HalsMichael Ebmeyer über ein Mädchen für alles, das nicht mehr alles machen will
  • Kaufen
    • Am StrandNEON besucht das größte Schwimmbecken der Welt
    • HelsinkiFinnlands Hauptstadt ist die perfekte Wintermetropole
    • Porno oder Werbung?Werbung ist kaum mehr von Pornografie zu unterscheiden – ein Ratespiel
    • EiszeitDinge für die kalten Monate
    • ErkennungsoutfitBei einem Blind Date ist es wichtig, schnell erkannt zu werden – einige Vorschläge
    • Kolumne: Der NaviTillman Prüfer will keine sanfte Stimme, die ihm Richtungen vorsagt
  • Freie Zeit
    • Norah JonesDie Sängerin und Schauspielerin ist ein Phänomen – und mit 28 schon ein wenig ausgebrannt
    • Blut für Öl»There Will Be Blood« ist eine mitreißende Kapitalistensaga
    • Interview: Sean PennHollywoods großer Außenseiter erklärt NEON, warum er nicht die Wahrheit sagen kann
    • Nebenberuf: MusikerDie Stars verkaufen immer weniger CDs. Und suchen sich neue Einnahmequellen
    • Mord im UralTom Rob Smiths Russland-Thriller »Kind 44«
    • Editor’s CutEin englischer Verlag kürzt Klassiker der Literaturgeschichte – damit wir sie lesen können
  • Immer
    • Editorial
    • Helden der Arbeit
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • BilderrätselWelcher Diebstahl soll denn das sein?
    • Vom Leben gelerntLetzte Weisheiten von Iggy Pop

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

01/15 12/14 11/14 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben