NEON #11 2007

Die Blattkritik zur November-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

unser Verhältnis zu Geld ist schizophren. Sorgenfrei leben wollen wir alle (im besten Fall sogar irgendwann mal reich werden) … aber dafür Sparkonten eröffnen? Aktiendepots verwalten? Bausparverträge abschließen? Vorsorgepläne ausknobeln? Ach nee. Dann doch lieber einen großen Urlaub machen. Essen gehen mit Freunden. Die teuren Stiefel kaufen. Und wer sich doch schon frühzeitig um seine Finanzen kümmert, tut das oft lieber im Stillen – um vor Freunden nicht als Langweiler oder Spießer dazustehen. Natürlich macht es Spaß, sein Geld auszugeben. Natürlich bieten sich dafür jederzeit Gelegenheiten. Aber warum eigentlich hat der vorausschauende Umgang mit Geld so einen schlechten Ruf?

In unserer Titelgeschichte (ab Seite 94) haben wir uns mit den Folgen beschäftigt, die sich aus dem unterschiedlichen Umgang mit Geld ergeben – und eine Typologie erstellt, in der sich möglicherweise viele von uns wieder finden. Bist du ein Verdränger? Ein Scheinsparer? Ein Prasser? Wie auch immer: Wer mehr ausgibt, als er hat, steht natürlich rasch vor einem Problem. Wer sich mit eisernem Sparen die tollsten Vergnügungen versagt, allerdings auch. Was jetzt der beste Weg ist? Das muss natürlich jeder selbst wissen. Aber jetzt erst mal: Viel Spaß mit dieser Ausgabe!

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

Wie hat euch die neue Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine FrageWas hilft dir, Entscheidungen zu treffen?
    • Wie macht man eigentlich …… ein schwarzes Loch?
    • Deutsche Geschichtenaus Frankfurt am Main, Paderborn und Stuttgart
    • Der Soundtrack meines LebensMichael »Bully« Herbig muss seine Frau fragen, welches Liebeslied er so gerne hört
    • Mythos und Wahrheit»Sommerzeit spart Strom« – stimmt das?
    • Unnützes Wissen20 Fakten, die man nicht mehr vergessen kann. Mit Grace Kelly, Michael Jackson, Osama Bin Laden, Elvis und Kleopatra
  • Sehen
    • WasserschadenTrinkwasser ist das wichtigste öffentliche Gut. Was passiert, wenn es privatisiert wird?
    • Tödlich, billig, selbstgebautDer Soziologe Mike Davis hält die Autobombe für die »Airforce des kleinen Mannes«
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Eine Schule vermittelt den Umgang mit Hartz IV
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Ein Häftling in Guantanamo kämpft gegen seine Freilassung
    • MaterialschlachtDie Fleischmesse IFFA zeigt, wie Hightechtötung funktioniert
    • Putins KinderBesuch beim präsidententreuen Jugendbund »Naschi«
    • Wozu SPD?Die einstige Volkspartei hat sich von selbst erledigt
  • Fühlen
    • Zum Glück Single!Wir sind auf dem Weg zur Allein-Gesellschaft. Gut so
    • Gemischtes DoppelLeben mit behinderten Geschwistern
    • Die KlavierspielerinSchlafwagensound: ein Interview mit Alicia Keys
    • »Ich bin beängstigend«NEON-Singles ungeschminkt
    • Miller gegen MillerZwillingsbrüder befehden sich in einem Vaterschaftsstreit
    • Darum ist das soWarum alte Damen so gern Raubtierlook tragen
    • Früher schon coolDas Merz-Syndrom: Wir basteln uns eine verwegene Biografie
    • »Geiler Arsch!«Zwei Meinungen zu zweifelhaften Komplimenten
  • Wissen
    • Wie wichtig ist dir Geld?Das Geld kommt vom Automaten. Viel mehr wollen wir da rüber nicht wissen. Warum eigentlich nicht?
    • Das sagt der KörperHelfen Sit-ups gegen Bauchfett?
    • Die NachbarnÜber Altnazis, Fußmatten und Leichen im Keller
    • Für eine bessere WeltViele Erfindungen vergammeln auf dem Patentamt. Diese haben eine Chance verdient
    • Das VergessenWarum das Hirn nicht alles speichert – und warum das gut ist
    • Kritik im JobIm Job wird zu wenig kritisiert. Ein Leitfaden zur Kollegenschelte
    • LuftnummerMichael Ebmeyer über die Angst vor dem tanzenden Chef
  • Kaufen
    • Sex wird überschätztJungsurlaub ist der beste Urlaub. Mädchenurlaub auch. Je nachdem
    • Meine Stadt: LondonDie britische Hauptstadt ist zu groß für ein paar Stunden. Daher vorerst nur das Beste für tagsüber
    • Schöne UhrWarum David Pfeifer keine Wertsache am Arm tragen will
    • Erwischt!Wenn man schon in eine Radarfalle rast, dann wenigstens gut angezogen. Wie unsere Models
    • Fauler SonntagDiese Stimmungsaufheller machen den langweiligsten Tag der Woche zum schönsten
    • Letzte Runde!Die besten Absackerkneipen Deutschlands
  • Freie Zeit
    • Rein oder nicht rein?Junge Theatermacher begeistern ein junges Publikum. Aber ist Theater noch zeitgemäß?
    • Club der alten SpinnerFür ergraute Stars bleibt oft nur die Rolle des verrückten Opas. Eine Auswahl der tollsten Zausel
    • New RomanticDer junge Schwede Jens Lekman ist der Märchenprinz des Pop
    • Politjunkie»Ghost« ein böses Buch über einen britischen Expremier, der Tony Blair sehr ähnlich sieht
    • Der kleine KingEin berühmter Vater wie Stephen King kann ein Problem sein. Erst recht für Joe Hill: Auch er schreibt Horrorgeschichten
  • Immer
    • Editorial
    • Helden der Arbeit
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • BilderrätselWelche Reality-Show soll denn das sein?
    • Vom Leben gelerntLetzte Weisheiten von Klaus Wowereit

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 02/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben