NEON #05 2006

Die Blattkritik zur Mai-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Florenz–Rom, Rom–Bonn, Rom–Hamburg, Hamburg–DenHaag, DenHaag–München: Was sich liest wie der Flugplan einer neuen Billigairline sind in Wirklichkeit die Fernbeziehungsstationen unserer Redakteurin Dela Kienle, die die Titelgeschichte dieses Heftes geschrieben hat. Jedes zehnte Paar in Deutschland liebt von fern, viele sind gewohnt, dem wichtigsten Menschen ihres Lebens hinterherzureisen und hinterherzuwinken. Fast jede Woche quetschen wir uns in muffige Bahnabteile, hocken in Flughäfen, verschwenden NervenaufdenAutobahnen.Schlechte Nachricht: Der Trend setzt sich fort, die Zahl der Fernbeziehungen wird sich bis 2010 wohl verdoppeln. Gute Nachricht: Es gibt Strategien, wie man es schafft, die Liebe auch über große Distanzen zu bewahren, und es gibt auch gute Seiten, die man dem getrennten Alltag abgewinnen kann (Seite 54).

Passend zum Thema die Attacke, die Der Spiegel mit einer meinungsstarken und faktenschwachen Titelgeschichte gegen kinderlose Erwachsene ritt, und das Bestsellerbuch »Minimum« von Frank Schirrmacher. Gemeinsam schlugen das Nachrichtenmagazin und der FAZ-Herausgeber Alarm: Deutschland stirbt aus, die Gesellschaft taumelt moralischem Verfall entgegen, schuld ist nicht zuletzt die Generation NEON, die ja bekanntlich ihr Geld viel lieber im Tauchurlaub verjuxt, als verdammt noch mal Kinder zu kriegen. Vor allem junge Frauen sollten doch endlich einsehen dass sie – Achtung, Trick 17 – biologisch viel geeigneter sind als Männer, die Kinderbetreuung und den komplizierten Rest des Lebens unter einen Hut zu kriegen. All das ist scharfe Ideologie unter dem Deckmantel angeblich objektiver Berechnungen zur Bevölkerungsentwicklung. Im Interview ab Seite 34 lässt der Kölner Statistikmissbrauchsexperte Gerd Bosbach zum Glück mal ein bisschen Luft aus der fragwürdigen Faktenblase, mit der in diesem Zusammenhang jungen Erwachsenen ein schlechtes Gewissen gemacht werden soll.

Viel Spaß mit diesem Heft!   
Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

Wie hat euch die Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine Frage»Was war heute Morgen dein erster Gedanke?« NEON-Leser antworten
    • So war dasIm Klo vergessen zu werden, mit dem Mond im Gepäck zu reisen, die eigene Beerdigung zu besuchen
    • Wie macht man eigentlich ...... Beamen?
    • Deutsche Geschichtenaus München und Hamburg
    • Der Soundtrack meines LebensBela B. über Nächte auf Friedhöfen und Phil Collins
    • Unnützes WissenFakten, die man nicht mehr vergisst
    • Mythos und Wahrheit»Ein gutes Pils dauert sieben Minuten.« – Stimmt das?
    • TagesprotokollManchmal hilft nur Hypnose: Sigmund Freud hat Angela Merkel und Kate Moss auf der Couch und albert mit Woody Allen herum
  • Sehen
    • Mein Vater, der FoltererRita Prettis Vater quälte in der argentinischen Militärdiktatur Menschen. Seinen Namen will sie nicht mehr tragen
    • ZahlensalatDie Debatte um die Kinderlosigkeit der jungen Deutschen wird mit schiefen Argumenten geführt. Dazu: die NEON-Buttons
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Postboten werden seltener gebissen, Sparkassen verkaufen Brötchen, die WM wird offiziell falsch geschrieben
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?In Japan haben Hunde Wal im Napf, in Burma werden Minenopfer verklagt, in Norwegen leben Asylanten mit Kamelen
    • Die lupenreine SuchtHaushaltssanierung mit Diebesgut: Unser Staat verdient nicht schlecht am Elend von Spielern
    • Kolumne: Mein Marsch durch die Institutionen (20)Marc Deckert macht das Licht aus – als letzter Deutscher
  • Fühlen
    • Holst du mich ab?Der Preis unserer Mobilität sind Fernbeziehungen. Aber auch die haben Vorteile
    • Das Kind im MannLawrence Koomson kam mit 33 Jahren in die Pubertät. Er leidet am seltenen Kallmann-Syndrom
    • Ehrliche Kontaktanzeigen: Nur die WahrheitNEON-Singles verraten alles über sich
    • Interview: Was ist der Diehl?August Diehl geht’s prima. Nur einen Preis könnte er mal wieder gewinnen
    • Darum ist das soDarum lesen Frauen Todesanzeigen, darum wird man im Museum so schnell müde
    • Du willst es doch auch!Verkuppeln könnte klappen. Regeln für Kuppler und Singles
    • Kolumne: Die SchlussstrichdebatteTheresa Bäuerlein will daran glauben, dass unverbindliche Affären funktionieren
  • Wissen
    • Das jüngste GerüchtDie wichtigsten Informationen am Arbeitsplatz bekommt man im Vorbeigehen
    • Das sagt der KörperWarum weinen wir beim Zwiebelschneiden? Können Frauen wirklich multiple Orgasmen haben?
    • A bis Z: das Fahrrad26 Tipps für die Fortbewegung an der frischen Luft – vom Liegefahrrad bis zum Plattfuß
    • Wer ist hier der Boss?Familienbetrieb verdreht: Viele junge Unternehmer stellen ihre Eltern ein
    • Endlich verstehen: die SonneVon zu viel kriegt man Krebs, zu wenig ist ungesund: alles über unseren nächsten Stern
    • Kolumne: Das erste MalFriederike Knüpling fastet und verliert nur ihr Gleichgewicht
    • Du schaffst das!Unser Autor lebt 24 Stunden nur nach Ratgeberbüchern
  • Kaufen
    • Beliebter WiderspruchT-Shirts sind Massenware – für NEON haben elf Designer Unikate entworfen, die man gewinnen kann
    • Sie sollen hängenZum Mitnehmen: Schultertaschen, Messengerbags und Riemen über der Brust
    • Interview: Nie wieder EiffelturmDer Franzose Joël Henry reist experimentell. Das kann man sogar in der eigenen Stadt
    • Reisen wie die ProfisStewardessen zeigen dir ihre Stadt
    • Meine Stadt: RigaEine Insiderin erzählt, warum man in der lettischen Hauptstadt nicht schüchtern sein muss, und zeigt den schnellsten Weg zum Strand
  • Freie Zeit
    • »Ich habe Mut zur Lücke«Die Sängerin Nelly Furtado über ihr verlorenes Abizeugnis und Erziehungsfehler
    • Der fröhliche HybridClueso kann wirklich singen. Manchmal fast wie Rio Reiser
    • Fließender ÜbergangAus Gedichten wurde ein traurig-schöner Roman: Samantha Hunts »Nixenkuss«
    • Du bist die RedaktionNachrichtenseiten, auf denen User die Topmeldung bestimmen
    • Krasses KükenKein Missverständnis: Katharina Schüttler ist Schauspielerin
    • Cruise ControlGeht dein Geld an Scientology? Nur wenn du »Mission: Impossible3« sehen willst
    • Der Papst privatDie BBC-Cartoon-Serie »Pope Town« darf in Großbritannien nicht gesendet werden. Dafür läuft sie jetzt bei uns
  • Immer
    • Editorial
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • BilderrätselWelches Insekt soll das sein?
    • Vom Leben gelerntWeisheiten vom Vizekanzler: Franz Müntefering im Gespräch mit NEON

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

05/2014 04/2014 03/2014 02/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013

Archiv: Alle NEON-Ausgaben