NEON #10 2006

Die Blattkritik zur Oktober-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,  

auf das Thema der »Probezeit der Liebe« stießen wir bei einem Redaktions-Mittagessen in unserem Lieblingsrestaurant »La Cantinetta«, als ein Kollege davon erzählte, wie sehr die ersten Wochen seiner Liebesbeziehung die Verbindung auf Dauer geprägt hatten. Sofort kam es zu heftigen Diskussionen: Soll man sich am Anfang cooler geben, als man eigentlich ist – weil man damit Distanz gewinnt, die man sonst später erst wieder mühsam einfordern müsste? Wie schnell macht Zusammenziehen Sinn? Muss man sich echt jeden Tag sehen? Nach wie vielen Wochen oder Monaten (oder Jahren?) kennt man seinen Partner wirklich? Und dann: Kann es sein, dass in der Liebe all diese Regeln Unsinn sind?
Es bildeten sich rasch zwei Lager, beide übrigens mit weiblichen wie männlichen Anhängern: auf der einen Seite die Realisten, die ihre Liebesbeziehungen eher nüchtern betrachten – auf der anderen Seite die Romantiker, die über Regelwerke und Taktik nur lachen können, weil »die Liebe eben die Liebe ist« und man ohnehin nicht gegen sie ankomme, wenn es einen richtig erwischt habe.
In der Titelgeschichte ab Seite 58 sind nun beide Lager zugleich vertreten. Wir sind sehr gespannt, zu welcher Sichtweise unsere Leserinnen und Leser tendieren. Schreibt uns doch eine kurze E-Mail an probezeitderliebe@neon.de!

Diese Ausgabe von NEON enthält zwei Magazine in einem: Neben dem regulären Heft auch noch ein 88 Seiten dickes NEON-Modeheft – das man am schnellsten findet, indem man das Heft zuklappt, umdreht und von hinten liest. In diesem NEON-Modeheft haben wir Reportagen, Essays und Bilderstrecken von »A wie Anfangen« über »J wie Jeanshintern« und »P wie Peinlich« bis zu »Z wie Zwanzig unnütze Designer-Fakten« gedruckt – und dabei versucht Geschichten zu finden, die auch Modemuffel und Frauen ebenso wie Männer interessieren. Wir hoffen, das ist uns gelungen.

Viel Spaß mit dieser Ausgabe!
Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

Wie hat euch die Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine Frage»Was findest du halb so schlimm?« NEON-Leser antworten
    • So war dasHochschwanger von der Polizei festgehalten zu werden, blind den Mount Everest zu besteigen, mit einem Riesenkürbis zu leben
    • Wie macht man eigentlich ...... ein Amphibienfahrzeug?
    • Deutsche GeschichtenDiesmal aus Emden, München und Maulbronn
    • Der Soundtrack meines LebensOwen Wilson über Musik made in America, seine Exfreundin und Tischtennis
    • Unnützes Wissen20 Fakten, die man nicht mehr vergisst
    • Mythos und Wahrheit»Teflonpfannen sind ein Nebenprodukt der Weltraumforschung« – Echt?
  • Sehen
    • Der ScharfmacherRamsan Kadyrow ist 29 Jahre alt, Ministerpräsident Tschetscheniens – und gefürchtet
    • Globale ZensurJeder Staat hat eigene Richtlinien für das Filtern von Online-Inhalten. Ein Überblick
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Gefährliche Integration, tierliebe Studenten und Heimarbeit
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Polizisten mieten, versichertes Filesharing und Polit-Entertainer
    • Interview: 60 000 Euro für jedenBAföG ade: Der Volkswirt Michael Maschke über eine neue Förderidee
    • Vergewaltigt?300 Frauen, eine Befürchtung: auf Liquid Ecstasy missbraucht worden zu sein
    • Kolumne: Mein Marsch durch die Institutionen (25)Marc Deckert fragt sich: Muss sich wirklich alles ändern?
  • Fühlen
    • Probezeit der LiebeWie in den ersten 30 Tagen die Weichen für jede Beziehung gestellt werden
    • Darum ist das soPärchen leider unter Futterneid. Aber wieso?
    • Interview: »Feminismus ist schön«Pink über blöde Rivalinnen, guten Sex und die Errungenschaften der Frauenbewegung
    • Ehrliche Kontaktanzeigen: Nur die WahrheitNEON-Singles erzählen, wie sie wirklich sind
    • Die nettesten Menschen der WeltDie Organisation »SSSSH!« tut Gutes, spricht aber nicht darüber. Für uns macht Gründer Roger Cram eine Ausnahme
    • Ich habe einen RaumZu Besuch im realen Leben der beliebtesten Nutzer von Myspace.com
    • Kolumne: Sex nach ZahlenTheresa Bäuerlein braucht keinen Ratgeber für’s Bett – bekommt aber einen geschenkt
  • Wissen
    • Schöner ArbeitenNur wer sich wohlfühlt, kann Leistung bringen. Die Büroforschung entwickelt den Arbeitsplatz der Zukunft
    • Das sagt der KörperWarum sind Alpträume zu Ende, bevor das Schlimmste passiert? Nutzen wir nur zehn Prozent unseres Gehirns? Warum frösteln wir bei Fieber?
    • Irrsinn an den UnisImmer mehr Studenten, immer weniger Angebote. Stattdessen Studiengebühren. Kein Grund zur Aufregung, oder?
    • Endlich verstehen: WeinWoher, woraus, wozu: alles über gute Tropfen
    • Grüner wird’s nichtUmweltschutz und Profitdenken sind längst kein Widerspruch mehr
    • Kolumne: Das erste Mal: Sorgen um den HinternStraffheit ist vergänglich – ahnt Friederike Knüpling
  • Kaufen
    • Stämmiges BildStarke Möbel gehören in starke Hände. Umzugshelfer tragen für uns die schönsten Einrichtungsgegenstände
    • Meine Stadt: ManchesterMan versteht sie kaum, dafür wissen die Mancunians, wie man eine Nacht gestaltet, berichtet unser Mann vor Ort
    • Mach dich freiWahre Naturisten treffen sich in den Ferien am Strand von Cap d’Agde. Und wo nackte Haut ist, kann Sex nicht weit sein. Ein Besuch im FKK-Dorf
  • Freie Zeit
    • »Ich werde gerne von allen gemocht«Otto Waalkes erklärt in einem ungewöhnlich ernsten Interview, was er über Humor denkt
    • Protest im KinosaalWerke wie »Eine unbequeme Wahrheit« wollen Zuschauer zu Aktivisten machen
    • ÜbertriebenDie Tourneen von Robbie Williams werden immer monströser – die Alben immer mieser
    • Baby-FahnderMaximilian Brückner ist der jüngste Tatort-Kommissar, den es je gab
    • New SchoolBesser spät als nie: Mit dem Spiel »B-Boy« kann jetzt jeder ein cooler Breakdancer sein
    • Er leuchtetHelge Timmerberg ist diesmal ohne LSD durch Indien gereist. In seinem tollen Buch können wir ihm folgen
  • Immer
    • Editorial
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • BilderrätselWelcher Torwart ist das denn?
    • Vom Leben gelerntBernd Eichinger

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben