NEON #05 2005

Die Blattkritik der Mai-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Wer im Beruf Erfolg hat, im Studium gut vorankommt, in der Ausbildung anerkannt wird, der ist stolz auf sich. Zumeist nicht im Sinne von unsympathischer Protzigkeit, aber im Stillen denkt man schon: Ich bin nicht auf den Kopf gefallen, ich werde meinen Weg schon gehen. Und dieser Gedanke, auch wenn weder Millionen noch Macht angestrebt werden, fühlt sich gut an. Dabei sind die eigenen Fähigkeiten oft viel weniger entscheidend, als wir in selbstbewussten Momenten glauben. In unserer Titelgeschichte steht, was wirklich ausschlaggebend ist für die Entwicklung eines Menschen: Was er kann, ob seine Talent gefördert werden, wie weit er kommen wird - all das entscheide in Deutschland die soziale Herkunft. Immer noch, vielleicht sogar mehr denn je. Wie sich diese Ungerechtigkeit hält und ob an ihr gerüttelt werden kann, steht ab Seite 80.

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine Frage»Was schmeißt du raus beim Frühjahrsputz?«
    • Wilde-Welt-MeisterReverend Billy predigt in New York gegen den Konsumterror
    • So war dasSchwiegereltern einen Privatporno zeigen, Berufliches per Armdrücken verhandeln, wie ein Verbrecher heißen
    • Der Soundtrack meines LebensChloe Sevigny über lebenswichtige Lieder
    • Wie macht man eigentlich......einen Gedächtnisrekord?
    • Deutsche GeschichtenAus München, Hamburg - und aus dem Himmel
    • Na, wie war ich?Anthony Daniels steckt in der Star-Wars-Figur C-3PO
    • Unnützes Wissen20 Fakten, die man sich nicht merken muss
    • Mythos und Wahrheit»Freitage, die auf den 13. fallen, sind Unglückstage« - Stimmt das?
  • Sehen
    • Keine Angst vorm braunen MannNur ein Scheinriese: sieben Irrtümer über die NPD
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Ausgeh-Wahnsinn, adoptierte Studenten, eine Stadt spielt Lotto, um ihre Schulden zu bezahlen
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Hundehaufen in Madrid, Folter auf Bestellung in den USA, gehörlose Briten wollen eine eigene Nation werden
    • Gibt es eigentlich noch AIDS?HIV-positiv? Sind doch nur die anderen. Immer mehr junge Deutsche denken, sie seien beim Sex unverwundbar
    • Kolumne: Mein Marsch durch die Institutionen (9)Marc Deckert erlebt den langen Abschied von Rot-Grün als Film Noir
  • Fühlen
    • Gefällt dir dein Leben?Liebe, Job, Ideale - warum wir so früh eine erste Bilanz ziehen
    • Darum ist das soZappelige Jungs, zimperliche Frauen, Geldsorgen und Angst im Dunkeln
    • Kein Sex? Kein Problem!Keine Lust auf Sex - für asexuelle Menschen kein Problem
    • Ehrliche KontaktanzeigenSingles erzählen aufrichtig von ihren Macken
    • Interview: Des Wahnsinns junge BeuteSucht ein Zuhause: der Schauspieler Matthias Schweighöfer
    • SchnittkunstKunstwerke unter dem Messer eines Schönheitschirurgen
    • Kolumne: Seine Eltern und ichTheresa Bäuerlein besucht die Erzeuger ihres Freundes
    • Interview: »Geh zum Schwanz!«Ein Fluchforscher erklärt, wie man richtig losschimpft.
  • Wissen
    • Ich will nach Hause!Absurde Arbeitswelt - warum wir so viel Zeit im Büro verschwenden
    • Bitte Glück im achten RennenWelche Religion hat den besten Gott? Ein streng unseriöser Test
    • Endlich verstehen: Die HautDer beste Anzug der Welt - und unbezahlbar. Zum Glück hat jeder seinen eigenen
    • A bis Z: RhetorikFürs nächste Vorsprechen: 26 Tipps, die der Rede wert sind
    • Das sagt der KörperStinkender Spargelesser-Urin, gefühlte Temperaturen, plötzliches Erröten und schrumpelige Haut
    • Das erste Mal: Handwerker im HausFriederike Knüpling kapituliert vor einem Maurer
  • Kaufen
    • Maske, bitte!Ein Streifzug durch kosmetische Produktwelten
    • Kolumne: Was fehlt in der WeltHeike Makatsch wünscht sich eine singende Visitenkarte
    • Kurz und gutSommer-Styling: die schicksten T-Shirts für laue Tage
    • Alles ist im FlussUnterwegs auf dem Mekong - und den Spuren von »Apocalypse Now«. Ein Ausflug nach Kambodscha und Vietnam
  • Freie Zeit
    • Kennst du den schon?Die acht lustigsten Deutschen erzählen uns ihre Lieblingswitze
    • Liebe Star-Wars-Hasser......versucht doch wenigstens zu verstehen, warum wir uns so auf Episode III freuen
    • Drehe lieber ungewöhnlichFlorian Gallenberger hat eine indische Liebesgeschichte verfilmt
    • Teenager sind grausamDie Autorin Julie Orringer schreibt Kurzgeschichten über das Erwachsenwerden
    • Abbruch oder EwigkeitDas Popduo Fischerspooner am Ende einer langen Odyssee
    • Bibliothek im iPodAuf die Ohren: das Hörbuch-Portal www.audible.de
    • Mit dem Zweiten sprayt man besserDas ZDF versucht, die Jugendkultur zu retten
  • Immer
    • Editorial
    • Für die EwigkeitNEON kennt die zehn größten Dilettanten aller Zeiten
    • Impressum
    • Herstellerverzeichnis
    • BilderrätselWelche Vorname sollen das denn sein?
    • Was wird eigentlich aus...dem Doping? Marathonlaufen, ohne zu trainieren? Gen-Doping macht's möglich. Die Nebenwirkungen können allerdings noch tödlich sein

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

12/14 11/14 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben