NEON #02 2005

Die Blattkritik der Februar-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Wer im Beruf Erfolg hat, im Studium gut vorankommt, in der Ausbildung anerkannt wird, der ist stolz auf sich. Zumeist nicht im Sinne von unsympathischer Protzigkeit, aber im Stillen denkt man schon: Ich bin nicht auf den Kopf gefallen, ich werde meinen Weg schon gehen. Und dieser Gedanke, auch wenn weder Millionen noch Macht angestrebt werden, fühlt sich gut an. Dabei sind die eigenen Fähigkeiten oft viel weniger entscheidend, als wir in selbstbewussten Momenten glauben. In unserer Titelgeschichte steht, was wirklich ausschlaggebend ist für die Entwicklung eines Menschen: Was er kann, ob seine Talent gefördert werden, wie weit er kommen wird - all das entscheide in Deutschland die soziale Herkunft. Immer noch, vielleicht sogar mehr denn je. Wie sich diese Ungerechtigkeit hält und ob an ihr gerüttelt werden kann, steht ab Seite 80.

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine Frage»Was würde dich zu einem besseren Menschen machen?« NEON-Leser antworten
    • Wilde-Welt-MeisterNeue Auto-Kunst aus Amerika
    • So war dasVon einer ICE-Toilette mit Scheiße bespritzt zu werden; ein brennendes Haus direkt neben einer Feuerwache
    • Der Soundtrack meines LebensFranka Potente erzählt, welche Lieder ihr Leben prägten
    • Wie macht man eigentlich...eine zersägte Frau?
    • Deutsche GeschichtenBeobachtungen aus Altenbeken, Burgwald und Dresden
    • Na, wie war ich?Regie-Legende Martin Scorsese über die Gangs seiner Jugend in New York
    • Unnützes Wissen20 Fakten, die man sich nicht zu merken braucht
    • Mythos und WahrheitDie Spinne in der Yucca-Palme gibt's nicht? Doch!
  • Sehen
    • Bush, bitte bomben!Warum sich die jungen Menschen im Iran nach einem Machtwechsel sehnen
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Sachsen quälen Kater, ein Restaurant Essgestörte und Beamte, die Kriegsopfer-Anträge fälschen
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Weiße Südafrikaner wollen einen rassistischen Staat in Südafrika gründen, Embryobestattungen in den USA, Männerüberschuss in China
    • Rinks LechtsGrünen-Wähler mit Angst vor Ausländern und schwule CDU-Verbände: Warum »rechts« und »links« als politisches Ordnungsprinzip nicht mehr funktioniert
    • Kolumne: Mein Marsch durch die Institutionen (6)Marc Deckert fördert die Integration. Indem er Deutschland-Kurse für Ausländer gibt
  • Fühlen
    • Am Morgen danach...setzt bruchstückhaft die Erinnerung wieder ein. Oh Gott!
    • Interview: Sklave keiner LeidenschaftenPhilosoph Robert Solomon bestreitet die Allmacht der Gefühle
    • Darum ist das soDarum sprechen wir nicht auf Anrufbeantworter. Darum geben Männer mit ihren kleinen Schwestern an.
    • Interview: »Filme sind nicht wichtig»Schauspielerin Natalie Portman erzählt von ihrem Doppelleben
    • Bin ich romantisch oder verrückt?Ein Selbstversuch für Verliebte
    • Der GeistermannAlexander Rossa sieht tote Menschen. Behauptet er
    • Ehrliche KontaktanzeigenNichts als die Wahrheit, Teil 3
    • Liebe oder TaktikTheresa Bäuerlein fragt, wie berechnend Verliebte sein müssen
  • Wissen
    • Wir wollen unsere Chance!Warum die guten Jobs in der Arbeitswelt so ungerecht verteilt werden - und wie man das ändern kann
    • Endlich verstehen: An Fußball-WM-Karten kommenWarum wird uns beim Autofahren schlecht? Wird man von Lippenpflege abhängig? Und mehr Körpermythen
    • Winterfit bleiben26 Tipps, wie man sein Auto, seine Wohnung und sich selbst durch die Kälte bringt
    • Bescheuert besteuertSteuern können lustig sein
    • Mehr Mut zur LückeSo verliert die Prüfungsangst ihren Schrecken - Tipps und Trost für Gestresste
    • Das sagt der KörperBekommt man vom krummen Sitzen Rückenweh? Und ist es ungesund, Schnee zu essen?
    • Kolumne: Das erste Mal: KaputtgehenFriederike Knüpling fürchtet einen frühen Tod
  • Kaufen
    • GrundlagenforschungBei den Modeschauen in Paris und Mailand haben wir mal nicht auf die schönen Menschen geschaut. Sondern auf die Laufstege
    • Interview: Umsonst um die WeltDer Russe Alexey Vorov veranstaltet das erste Tramper-Rennen um die Welt
    • Was fehlt in der WeltHeike Makatsch erfindet eine Aura-Kamera, die Seelen sichtbar machen kann
    • Der HerzensbrecherVenedig zu den Glanzzeiten von Casanova und heute. Ein unfairer Vergleich
  • Freie Zeit
    • Das Ende vom LiedWie sich das deutsche Musikfernsehen selbst abschafft
    • WeinerlichAlexander Payne, der Regisseur von »About Schmidt«, hat mit »Sideways« ein noch größeres Meisterwerk hingelegt
    • Radio DaysMit Podcasting erobern immer mehr Radioprogramme von Amateruen den iPod
    • Madame SexDiane Hanson gibt eine Kulturgeschichte pornografischer Männermagazine heraus
    • Fähnchen im WindWarum Nelly der traurigste Mensch der Welt ist, es aber nicht sein müsste. Und: neue Alben gegen die Lethargie
  • Immer
    • Editorial
    • Für die EwigkeitDie zehn irrsinnigsten Schadenersatzklagen aller Zeiten
    • Impressum
    • Herstellerverzeichnis
    • BilderrätselWelcher Computerbegriff soll das denn sein?
    • Was wird eigentlich aus...der Weltraumfahrt? Der Astronom Sir Martin Rees über mögliche Missionen zum Mars - ohne Rückfahrschein

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 02/2014 01/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben