NEON #05 2004

Die Blattkritik zur Mai-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

von Beginn an gibt es in NEON die Rubrik "Der Soundtrack meines Lebens". Darin verraten Menschen wie Anke Engelke, Mehmet Scholl oder in dieser Ausgabe der Schauspieler Hugh Jackman, welches Lied in welchem Moment des Lebens besonders wichtig war - und warum.

Mit Hilfe des Musikgeschmacks etwas mehr über eine Person zu erfahren, funktioniert natürlich auch bei weniger berühmten Menschen - nicht umsonst gibt es kaum eine Privatparty, bei der man als Gastgeber nicht irgendwann beobachtet wie sich ein kleines Grüppchen von Gästen ans Plattenregal schleicht und darin mit neugierigem Kennerblick stöbert. Das erste Album von Blondie, alles von Bob Marley, "Fetenhits '97". All das verrät auf den ersten Blick eine Menge über den Besitzer der Platten - und sagt natürlich doch nicht alles. Oftist man nach einem flüchtigen Eindruck des vermeintlichen Musikgeschmacks erst recht neugierig, welcher Mensch sich wohl dahinter verbirgt.

Aus dieser Überlegung heraus haben wir auf unserer Website www.neon.de ein neues Feauture entwickelt, und es heißt - richtig geraten - "Der Soundtrack meines Lebens". Jeder User kanndort eine private Hitparade erstellen und dazuschreiben, welche Bedeutung die Songs für ihn haben. Zehn dieser Lieder können als Teil des persönlichen User-Profils gespeichert werden. Wenn ein anderer User auf der NEON-Website den gleichen Song in seiner Top-10-Liste erwähnt hat, wird man automatisch informiert und auf diesen Menschen aufmerksam gemacht. Ob diese beiden sich ndann nur zu ihrem grandiosen Geschmack gratulieren, sich wundern, dass noch jemand auf der Welt an Paul Westerberg hängt, oder ob sie den ersten offiziellen NEON-Shostakovich-Fugen-Fanclub gründen, bleibt ihnen überlassen.

Auf jeden Fall wird in den kommenden Wochen und Monaten eine musikgeschmäcklerische Vernetzung auf www.neon.de entstehen, so dass man sich nicht nur an informativen Texten, lustigen Kommentaren oder interessanten Fotos der anderen User orientieren kann, sondern auch an Songs und den Gefühlen, die sie auslösen.

Wir wünschenn viel Spaß dabei - und natürlich auch mit dieser Ausgabe von NEON. Lob und Kritik gerne an redaktion@neon.de, wir sind gespannt darauf.

Liebe Grüße, die NEON-Redaktion

Wie hat euch die Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Wilde-Welt-MeisterEin Wettrennen zwischen englischen Fußball-Maskottchen
    • Nur eine Frage»Wo würdest du gerne leben?« NEON-Leser antworten
    • So war dasAus einem brennenden Haus gerettet zu werden; den Weltrekord im Dauerküssen zu brechen; während der Operation aus der Narkose aufzuwachen
    • Der Soundtrack meines LebensHugh Jackman
    • Wie macht man eigentlich... Bier?Die Anleitung vom Fachmann
    • Deutsche GeschichtenKleine Beobachtungen aus München, Frankfurt und Köln
    • Na wie war ich?»Kill Bill«-Star David Carradine über seine Jugend als Beatnik
    • Unnützes WissenDas Blut in »Psycho« ist Schokosirup - und 19 weitere knallharte Fakten
    • Mythos und WahrheitHilft es, vor dem Aufschlag eines Fahrstuhls in die Luft zu springen?
  • Sehen
    • Angst im OstenDie neue EU rüstet sich mit einer absurden High-Tech-Grenze gegen ihre Nachbarn
    • Hallo Nachbarn!Die neuen Mitgliedsstaaten der EU im Überblick
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Bier per Fingerabdruck bezahlen; Selbstverteidigungskurse für Senioren; legal und billig akademische Titel einkaufen
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?In China können Grundschüler Hypotheken auf ihre Schulnoten aufnehmen; das virtuelle Königreich Atlantis; Tanzverbot in New York
    • Geld her!Bei wem macht unser Staat eigentlich seine Schulden?
    • Kolumne: Ein bisschen MittelalterMarc Deckert fordert brutalstmögliche Strafen für die Absender von Spam-Mails
  • Fühlen
    • Haben wir die Liebe verlernt?Wie Singlebörsen und Flirtpartys zu unserer letzten Hoffnung werden
    • Allein zu HauseGeht's mir gut? Ein Langzeit-Single wägt ab
    • Warum ist das so?Warum kriegen WG-Bewohnerinnen gleichzeitig ihre Tage? Warum steh ich immer in der längsten Schlange? Warum sind Akzente so sexy? Warum übertreiben Männer bei der Zahl ihrer Affären?
    • »Amerika wird von Angst regiert«Die Black Eyed Peas über ihre Heimat, Mut und Wasserbüffel
    • Kolumne: Pille-PalleTheresa Bäuerlein macht einen Schwangerschaftstest
    • Wie fühlt sich das an?Wenn eine Frau größer ist als ihr Partner
    • Liebe InternationalFünf Paare aus verschiedenen Ländern erzählen
  • Wissen
    • Wovor hast du Angst?Wir sorgen uns vor Terrorangriffen - aber vergesen, dass die großen Risiken andere sind
    • Endlich verstehen: unsere HormoneAlles Wichtige über die mächtigen Botenstoffe im Körper
    • Von A bis Z: MieteWas darf man? Und was darf man auf keinen Fall vergessen?
    • Jobs für alleWie man im Team arbeitet, ohne sich dabei ausnutzen zu lassen
    • Was sagt der Körper?Warum kleben Duschvorhänge an der Haut? Sollte man abends nichts mehr essen? Warum macht man sich vor Angst in die Hose? Kriegt man vom Fingerknacken Gicht?
    • Kolumne: Das erste MalFriederike Knüüling macht sich ernsthaft ans Studieren
    • Schwing dein Ding!Unsinnige und großartige Trendsportarten im Frühlings-Test
  • Kaufen
    • Bau dir dein eigenes Nest!Die schönsten Vogelhäuser der Saison - und die dazu passenden Möbel
    • Kolumne: Was fehlt auf der WeltHeike Makatsch über Gegenstände, die schleunigst mal erfunden werden sollten
    • Wie war Las Vegas?Ein Besuch in der Haupstadt der Popkultur - und in der Hochzeitskapelle, in der Britney Spears betrunken geheiratet hat
  • Freie Zeit
    • Das Fernsehen dreht durchWelche neuen TV-Shows nach »Fear Factor« kommen werden
    • Lösch die Ex!»Vergiss mein nicht« - der neue Jim Carrey-Film. Außerdem: ein messerscharfes Interview mit Brad Pitts Schwertkampflehrer Richard Ryan
    • Piep!Das Geschäft mit Handyklingeltönen floriert. Doch nicht alle Interpreten spielen mit. Außerdem: The Darkness und Scissor Sisters; neue Alben von R. Kelly und The Streets
    • »Das Buch ist ein Knaller! Und ich auch!«Der Hobbyrezensenten-Wahnsinn auf amazon.de. Außerdem: Neue Bücher von Francoise Cactus, Jörg Böckern und A.L. Kennedy
    • Steiler ZahnWie man sich in fremde Handys einloggt - außerdem: Computerspiele als neue Form der politischen Meinungsäußerung
  • Immer
    • Editorial
    • Für die EwigkeitDas letzte Lied - mit diesen Songs kriegst du auch die letzten Gäste auf deiner Party dazu, endlich nach Hause zu gehen
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • BilderrätselWelche Frisur soll das denn sein?
    • Leserbriefe
    • was wird eigentlich aus......Michael Jackson-Doubles? Der selbsternannte King of Pop hat mächtig Ärger an den Hacken. Das kriegen auch die zu spüren, die davon leben, so zu tun, als wären sie Michael Jackson

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben