NEON #04 2004

Die Blattkritik zur April-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Seit es im Musikfernsehen fast keine Musik mehr gibt, sondern zunehmend öde Dating-Dramen und mittellustige Versteckte-Kamera-Shows, sind Videoclips ein wenig in den Hintergrund geraten. Das ist schade und hoffentlich nur ein kurzlebiger Trend. Vor allem kann es nicht daran liegen, dass Musikvideos plötzlich nicht mehr interessant sind. Auch in den letzten Jahren gab es Clips, die gezeigt haben, dass die Form Musikvideo noch lange nicht ausgereizt ist. Nur: Wo kriegt man die zu sehen? Im Fernsehen viel zu selten.

Ausdieser Not heraus entstand eine Idee: Wie wäre es, wenn man alle Videos, die man selbst gerne öfter sehen würde einfach auf einer DVD sammelt? Eine ganze DVD nur mit Lieblingsclips! Wäre das nicht ein Traum? Das Ergebnis des Traums steht ab jetzt in den Plattengeschäften: Die DVD Music Video Art von NEON und EMI ist eine Art Best-Of-Sammlung mit dreißig unvergessenen Musikvideos der letzten Jahre.

Eine Auswahl war sehr schwer, die DVD sollte nicht nur Hits enthalten, sondern auch das Wort Art zu Recht im Titel tragen. Musikvideos sind nun mal eine Kunstform, und die Werke auf der DVD haben gemeinsam, dass sie anders sind als der Durchschnitt. Aufregender oder lustiger oder ehrlicher. So wie »All I need« von Air, das mehr ein Dokudrama übers Verliebtsein ist als ein Videoclip. Oder »Coffee & TV« von Blur, das erste Video, in dem ein Milchkarton die Hauptrolle spielt. Oder »Rock DJ« von Robbie Williams, in dem er für seine Fans nicht nur sein letztes Hemd gibt, sondern auch noch seine Haut.

Auch ein paar Klassiker, die in keiner Galerie der ewig besten Videoclips fehlen dürfen, sind dabei: etwa das dickliche Mädchen im Bienenkostüm, das die wohl zu Recht vergessene Grungeband Blind Melon in dem Clip zu »No Rain« auftreten ließ, oder das singende Baby aus dem Massive-Attack-Clip zu »Teardrop« oder das Fußballspiel zwischen englischen Fans und deutschen Kuntz-Trikot-Trägern im Clip zu »Three Lions«. Oder oder oder.

So kann wahrscheinlich fast jeder persönliche Lieblingsclips auf der DVD finden. Und vielleicht noch Neues darüber erfahren.: In den Liner Notes spüren NEON-Autoren in liebevoller Kleinarbeit den Entstehungsgeheimnissen jedes einzelnen Werks nach.

Wir hoffen, man merkt dieser DVD an, dass sie ein Herzensprojekt ist. Erhältlich ist sie im Hanlde oder bei www.stern-webshop.de

Wie hat euch die Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Wilde-Welt-MeisterDie Südstaatenflagge als Rückenpiercing
    • Nur eien Frage»Was lohnt sich?« - NEON-Leser antworten
    • So war dasAls Soldat jeden Befehl verweigern; von einem Blitz getroffen werden; als Pfarrer Pornos statt Jesus-Videos verteilen
    • Der Soundtrack meines LebensAlexa Hennig von Lange
    • Wie macht man eigentlich... einen echten Rembrandt?Die Anleitung vom Fachmann
    • Deutsche GeschichtenDrei kleine Beobachtungen aus Berlin, Hamburg und Köln
    • Na wie war ich?Komiker Leslie Nielsen über die Zeit, als er noch ein ernsthafter Schauspieler werden wollte
    • Unnützes WissenDie weltweit meiste Fanpost kriegt der Papst - und 18 weitere knallharte Fakten
    • Mythos und WahrheitLegen braune Hühner wirklich nur braune Eier?
  • Sehen
    • Darum haben wir noch kein KindDie wahren Gründe, warum es so wenig junge Eltern gibt
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Abgeordnete zu bestechen, ist nicht strafbar; ein Behinderter castet seinen Zivi; Berlin leistet sich sprechende Mülleimer
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Ein Ferienparadies für Dicke; trotz Fahrverbots werden Frauen in Saudi-Arabien für Auto-Unfälle verantwortlich gemacht; Sex-Kurse für jungfräuliche Männer in Holland
    • Wie macht man eine Revolution?Die serbische Organisation Otpor exportiert ihre Ideen zum Sturz von Regierungen
    • Kolumne: Die jungen MildenMarc Deckert über seine konsenssüchtige Generation
    • Das letzte MahlWas US-Häftlinge vor ihrer Hinrichtung zu essen bestellen
  • Fühlen
    • Verrückte LiebeWer verliebt ist, macht die lustigsten Dummheiten - zehn Geständnisse
    • Warum ist das so?Warum haben manche Menschen nur lange Beziehungen? Warum jammern Männer so viel, wenn sie krank sind? Warum verlassen Frauen ihre Partner so plötzlich? Warum gibt es kaum gute Passfotos?
    • Interview: »es ist ein Kunststück, frei zu sein«Helge Schneider über den Sinn des Lebens. Und Tussen
    • Wie fühlt sich das an?Eine Frau und ein Mann erzählen, wie es ist, Sex zu kaufen
    • Schweres HerzNur schlecht drauf oder doch depressiv? So merke ich, wie es mir wirklich geht
    • Kolumne: Sex mit dem Briefträger?Theresa Bäuerlein über die Unsicherheit beim ersten Flirt nach dem Ende einer Beziehung
  • Wissen
    • Traumberufe im TestFünf NEON-Autoren haben die Lieblingsjobs ihrer Kindheit ausprobiert
    • Was sagt der Körper?Warum muss man niesen, wenn man in die Sonne schaut? Warum kriegt man Gänsehaut, wenn man mit Kreide quietscht? Warum schwitzt man bei scharfem Essen? Wächst die Nase beim Lügen wirklich?
    • Endlich verstehen: GenfoodAlles wichtige über genetisch veränderte Lebensmittel
    • BürosklavenAusbeutung im Praktikum - und wie man sich dagegen schützt
    • Kolumne: Das erste MalFriederike Knüpling über die unnütze Hilfe von Fachidioten beim Computerkauf
    • Von A bis Z: Omis HaushaltstippsBei Alltagsproblemen kennt niemand so gute Tricks wie unsere Lieblingsgroßmutter
  • Kaufen
    • FrühlingsrollenEin Fitnessprogramm für Zuhause kann super aussehen
    • Kolumne: Was fehlt auf der WeltHeike Makatsch über Gegenstände, die schleunigst mal erfunden werden sollten
    • Hip-ShopNach den Charts haben Hip-Hop-Produzenten und -Musiker jetzt auch die Modewelt erobert
    • WeltmusikNoch kein passendes urlaubsziel gefunden? Popsongs sind die besten Reiseführer - musikalische Tipps und Warnungen im Überblick
  • Freie Zeit
    • Interview: »Wir müssen jetzt Arschloch-Unterricht nehmen!«Die Sportfreunde Stiller sind mit ihrem neuen Album zur besten Gitarrenband im Land geworden. Leidet die Freundschaft unter dem Erfolg?
    • Tod und trotzdemZehn Jahre nach dem Tod von Kurt Cobain und »Nirvana«. Außerdem: Neues von George Michael, Cypress Hill und Phoenix
    • Schau mal!Ben Stiller kehrt zurück in die 70er Jahre, Mel Gibson wird religiös - die besten Filme der kommenden Wochen
    • Nach dem PopEs ist wieder Zeit für ernste Bücher: im Gespräch mit Autorin Franziska Gerstenberg. Außerdem: drei Literaturtipps
    • Unter unsWie die Telekom in unserer Vergangenheit wühlt. Außerdem: neue Wörter, neue Spiele, neuer i-Pod
  • Immer
    • Editorial
    • Für die EwigkeitDie zehn seltsamsten Filmtitel - und wie sie zustande kamen
    • Impressum
    • Herstellerverzeichnis
    • BilderrätselWelche Musikbands sollen das denn sein?
    • Was wird eigentlich aus...... dem Orgasmus? Dr. Stuart Meloy hat ein gerät erfunden, mit dem sich ein Orgasmus per Knopfdruck auslösen lässt. Kommt gut an, sagt er.

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

12/14 11/14 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben