NEON #10 2004

Die Blattkritik zur Oktober-Ausgabe.

Liebe Leserinnen und Leser,

die Meinungen darüber, ob jetzt Frauen oder Männer das schlauere Geschlecht sind, gehen auseinander - sie sind weltweit ziemlich genau 50:50. Aber dass wir alle noch was vom jeweils anderen Geschlecht lernen können, steht außer Frage. Wir haben für unsere Titelgeschichte männliche Autoren losgeschickt, um von Frauen Dinge wie "Gefühle zeigen", "einen Orgasmus vortäuschen" oder "Psychodruck ausüben" zu lernen - weibliche Autoren mussten derweil von Männern "Bälle werfen", "mit dem Auto angeben" und "Im Stehen pinkeln" lernen. Die Forschungsergebnisse sind erstaunlich (ab Seite 54).

Einen service, den wir bislang nur NEON-Abonnenten angeboten haben, können jetzt alle Leserinnen und Leser nutzen: Wenn euch das Heft so gut gefällt, dass ihr es Freunden oder Verwandten empfehlen wollt, übernehmen wir gerne die Arbeit für euch. unter www.neon.de/neonempfehlen könnt ihr die Namen und Adressen von zwei Menschen angebenm denen wir in Eurem Namen eine Ausgabe von NEON zuschicken sollen.

Das nächste Heft erscheint am 18. Oktober. Jetzt aber erstmal viel Spaß mit dieser Ausgabe.

Liebe Grüße,
die NEON-Redaktion

Wie hat euch die Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Wilde Welt
    • Nur eine Frage»Womit kann man angeben?« NEON-Leser antworten
    • Wilde-Welt-MeisterSilent Raves in venedig - eine lautlose Riesenparty
    • So war das»Candance Music« zu heißen; in der Wohnung der Terroristen vom 11. September zu wohnen; von einer Königskobra gebissen zu werden
    • Der Soundtrack meines LebensHollywood-Komiker Ben Stiller und seine zehn Lieblingssongs
    • Wie macht man eigentlich...eine sichere Flugzeuglandung?
    • Deutsche GeschichtenBeobachtungen aus Schwäbisch Hall, Scheessel und Berlin
    • Na wie war ich?Udo Jürgens über seine erste WG und die Sterne in den Augen der Frauen
    • Unnützes Wissen20 Fakten, die man nicht mehr vergisst
    • Mythos und Wahrheit»Vor dem Tod sehen wir unser Leben als Film.« Stimmt das?
  • Sehen
    • Bahnhof Zoo, AbstellgleisDas Drogenbuch »Die Kinder vom Bahnhof Zoo« sorgte vor 25 Jahren für Entsetzen. Geändert hat sich für Junkies in Berlin seither wenig
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Asylbewerber werden nach Togo abgeschoben; Schwule dürfen kein Blut spenden; Deutschlands jüngstes Dorf
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Schönheits-OPs der US-Army; ein Pharmakonzern redet Japanern die passende Krankheit zu seinem Medikament ein; bei Konzerten im Iran darf man keine Emotionen zeigen
    • Die Love-Stasi sieht alles!In Singapur weden Singles vom Staat verkuppelt. Schließlich sollen viele Kinder geboren werden
    • Kolumne: Mein Marsch durch die InstitutionenMarc Deckert vermittelt die Hartz IV-Reformen im Osten. Ein Traum
  • Fühlen
    • Sind Frauen schlauer?Was Männer von Frauen lernen können ... und umgekehrt.
    • Dem Glück misstrauenWarum Scheidungskinder sich mit der Liebe so schwer tun
    • Warum ist das so?Warum wollen Frauen in der ersten Nacht keinen Sex? - Und weitere drängende Fragen
    • »Sex ist die Lösung«... und andere lebensrettende Weisheiten der Fantastischen Vier
    • Wie fühlt sich das an?An einer Sex-Orgie teilnehmen
    • Die Suche nach der ZufriedenheitUnser Autor kämpft sich durch die Glücks-Ratgeber-Literatur. Ein bisschen mehr Zufriedenheit kann nicht schaden
    • Kolumne: Königin der HerzenTheresa Bäuerlein hasst die neue Freundin ihres Freundes
  • Wissen
    • Wer hat an der Uhr gedreht?Wie man seine Zeit einteilt, ohne auf Spaß zu verzichten
    • Was sagt der Körper?Kann man sich Menschen schön trinken? - Und andere essentielle Fragen
    • Die Zukunft kostet nichtsMusik und Filme aus dem Netz - der Todeskampf des Copyrights
    • HeimwerkenVon A bis Z: 26 Antworten
    • Endlich verstehen: SchlafEin Drittel unseres Lebens wissen wir nicht, was wir tun
    • (mindestens) - was passiert, wenn wir die Augen schließen
    • Kolumne: Das erste MalFriederike Knüpling will ihren Balkon bepflanzen. Ein Vorbote der geistigen Verwesung?
    • Was denkt dein Chef?Vorgesetzte sind leicht zu durchschauen. Ein Psychotest
  • Kaufen
    • Kruzifix!Wandern macht mehr Spaß, als wir dachten. Wichtig ist dafür natürlich die richtige Ausrüstung
    • Kolumne: Was fehlt auf der WeltDas Schwerste nach einem Umzug ist, die neuen Zimmer einzurichten. Heike Makatsch wünscht sich Mini-Wohnungen zum Mitnehmen
    • Im Reich der KörpermitteWir lieben chinesisches Essen. Aber in China schmeckt es ganz anders als beim Asia-Imbiss. Ein Besuch im Schlaraffenland
  • Freie Zeit
    • »Wer sperrig ist, hat mehr zu bieten«Junge deutsche Kunst sorgt international für Höchstpreise und Aufsehen. Nur bei uns kennt die Künstler niemand. Drei Jung-Stars im Gespräch
    • Natural Hai»Open Water« - ein Horror-Film ohne Special Effects. Dazu: Die besten Filme der kommenden Wochen
    • Bigmouth strikes againDauernd werden uns junge Bands als »das nächste große Ding« verkauft. Was ist dran? Außerdem: Superhits in Werbefilmen
    • Abenteuer in SchlafmützhausenDie Autoren Thomas Brussig, Alexa Hennig von Lange und Sven Regener hatten fast die selbe Idee. Außerdem: Fünf Mal Liebe in Buchform
    • »Die Sadisten sind meistens Frauen«»Sims«-Erfinder Will Wright über den zweiten Teil seines Spiele-Klassikers. Außerdem: Telefonhörer für Handys
  • Immer
    • Editorial
    • Leserbriefe
    • Für die EwigkeitStars im Amt - Arnold Schwarzenegger als kalifornischer Gouverneur? Doch, es geht auch noch absurder. Ein Überblick
    • Impressum
    • Herstellernachweis
    • BilderrätselWelche Stadt ist das denn?
    • Was wird eigentlich aus... unserer Erinnerung?Wissenschaftler Niels Birbaumer über Vergessens-Pillen

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 02/2014 01/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben