NEON #01 2003

Die Blattkritik zur Januar-Ausgabe.

Anfangen

Wieso, weshalb, warum?
Am Anfang der Entwicklung von NEON stand ein einziger Satz: »Eigentlich sollten wir erwachsen werden.« Er fasst zusammen, was viele junge Frauen und Männer fühlen. Auf der einen Seite versuchen wir, die Unbeschwertheit unserer Jugend zu bewahren - obwohl wir schon lange volljährig sind: Möglichst nicht an Morgen denken. Den Augenblick genießen. Das Falsche tun, einfach weil es Spaß macht. Gleichzeitig wird das Leben aber auch komplizierter und ein paar grundsätzliche Fragen müssen geklärt werden: Rede ich bereits wie meine Eltern? Wird mich mein Beruf glücklich machen? Ist mein Partner der Mensch, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen will? Wie mache ich eine Steuererklärung? Und wie bleibe ich trotz all der Alltags-Scherereien locker?

Franka Potente erzählte uns in Los Angeles von dem Gefühl, zu früh alt geworden zu sein. Erkan und Stefan haben Angst davor, dass ihr »weltweiter Bunny-Führer« nicht rechtzeitig fertig wird. Nora Tschirner sorgt sich, ihre theoretische Fahrprüfung nicht zu bestehen, weil die am gleichen Tag wie das Cover-Shooting anstand. Charlotte Roche kümmert sich seit neustem darum, welche Versicherungen sie für sich, ihren chaotischen Freund und ihre kleine Tochter braucht. Axel Stein wünscht sich unbedingt einen Wolkenkratzer in Wuppertal, und Christian Ulmen hat sich vorgenommen, niemals so viel auf die Meinung der Nachbarn zu geben wie seine Mutter. Alle pendeln sie zwischen der Unbeschwertheit der Jugend und den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens.

Zwischen diesen beiden Welten bewegt sich auch NEON, das junge Magazin für Frauen und Männer aus der stern-Familie. »Eigentlich sollten wir erwachsen werden.« Wer diesen Satz versteht, ist hier richtig.

Wem NEON gefällt, sagt es bitte weiter. über Nachrichten freuen wir uns: redaktion@neon.de.

Viel Spaß beim Lesen!

Wie hat euch die neue Ausgabe gefallen? Sagt es uns hier in der Blattkritik!

2

Dieses Magazin mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Hab sie damals abonniert gehabt . . .  War wohl so schlecht nicht . . .  ;o)

    14.05.2014, 16:58 von Justus
    • Kommentar schreiben
  • Wilde Welt
    • Das wird mein SommerZwanzig NEON-Leser erzählen, was sie sich für die kommenden Wochen vorgenommen haben
    • So war dasWeggezaubert von David Copperfield, einen Lamborghini für 500 Euro gekauft, vom Hai gebissen. Drei Menschen erzählen
    • Soundtrack des LebensVon Heike Makatsch
    • DrogenberatungDie »Beginner« betreiben Wirkungsforschung
    • Der Deutsche WegDrei kleine Geschichten aus München, Frankfurt, Hamburg
    • Wie macht man eigentlich eine Autopsie?Die Anleitung vom Fachmann
    • Mythos und WahrheitBebt die Erde, wenn alle Chinesen gleichzeitig von einem Stuhl springen?
    • Na, wie war ich?Alice Schwarzer erzählt, was sie mit 25 Jahren für ein Mensch war
    • FahrstuhllektüreDas Rainald-Goetz-Zitat über die Jugend und das Kokain
    • Unnützes WissenWie viele Menschen werden im Jahr von Kokosnüssen erschlagen? Und wo regnet es mehr: Rom oder London?
  • Sehen
    • Kolumne: Was ist noch links?Matthias Kalle über seinen eigenen politischen Schlingerkurs
    • Die 100 wichtigsten jungen DeutschenWissenschaftler, Schauspieler, Models, Politiker, Sportler: die Hitparade der Hoffnungsträger
    • Interview: Wieso denn der?Sven Giegold von Attac, der wichtigste junge Deutsche
    • In was für einem Land leben wir eigentlich?Der zu saubere Tegernsee, rent-an-immigrant in Brandenburg, die Gold-Pizza
    • In was für einer Welt leben wir eigentlich?Holländische Bücherrregale werden zu Särgen, TV-Verbot in Amerika, die rechtsfreien Botschaften von Somalia
    • Generationen-GejammerWarum so viele Forderungen an junge Menschen Unsinn sind
    • Terror in DeutschlandWelche Gefahren drohen? Und sind wir darauf vorbereitet?
  • Fühlen
    • Kolumne: Nie mehr oder ewig?Theresa Bäuerlein über den Morgen nach der ersten Nacht
    • Hintergrund-PornosWie HipHop-Videos das Frauenbild und die Sexualität verändern
    • Warum ist das so?Eine Erklärung, warum auch in glücklichen Beziehungen immer die Fremdgeh-Zeitbombe tickt
    • Wie fühlt sich das an?Eine Frau und ein Mann schreiben zwei Wahrheiten über den Orgasmus
    • Die verpasste ChanceNeun Geschichten über den Moment, in dem sich das Leben ändern könnte
    • Franke PotenteDie Schauspielerin erzählt, was sie unter wahrer Freiheit versteht
    • Die Liebe ist ein WunschkonzertZwölf Bilder zeigen, dass ein guter Song und ein wahrer Kuss eigentlich das Gleiche sind
  • Wissen
    • Kolumne: Welcher Sarg bitte?Friederike Knüüling über ihren Versuch, eine Beerdigung zu organisieren
    • Sicherer JobWie man sich in seiner Firma unentbehrlich macht
    • Endlich verstehen: die GEZAlles Wissenswerte über die Fernsehgebühren-Eintreiber
    • Was sagt der Körper?Von Kopfschmerzen bis Muskelkater: Gesundheitsmythen, die einfach Quatsch sind
    • Von A bis Z: der Umzug26 gute Tipps für den Weg in die neue Wohnung
  • Kaufen
    • Kolumne: Gut versichert?Charlotte Roche überlegt, wogegen sie sich schützen muss
    • Die A-ListeBademode, Handys, Schuhe: hübsche Dinge für einen schönen Sommer
    • Die Archäologie der ZukunftWas Forscher einmal über unsere Zeit denken werden
    • Das ist doch nicht Ihr Ernst!Ein Fußball, der auf dem Spielfeld völlig fehl am Platz ist
    • Zusammenstoß!An der gefährlichsten Häuserecke Deutschlands trifft die Sommermode aufeinander
    • Auf den Spuren von Ernset HemingwayWie sieht es heute in Kuba aus, wo »Der alte Mann und das Meer« spielt?
  • Freie Zeit
    • Interview: Christian UlmenDer MTV-Moderator erzählt von seinen ersten Kino-Rollen, seiner Freundin und einer Fernsehtherapie
    • Hulk, Terminator 3 und Charlie's AngelsDie wichtigsten Filme des Sommers im Überblick
    • Neueste deutsche WelleWie sind Helden und Spillsbury. Außerdem: das Label Anticon und das Pop-Zitat
    • SchreibblockadeWarum das zweite Buch das schwerste ist. Und: Neues von Xaver Bayer und über Che Guevara
    • The Games must go onDie Internet-Suchmaschine »Google« als Spielzeug. Und: »Eye Toy« von Sony, das PC-Spiel »Republic: The Revolutions«, Ausbaumöglichkeiten der X-Box
    • Für die EwigkeitZum Filmstart von »Hulk«: zehn grüne Dinge, die wir nie vergessen werden
  • Immer
    • Editorial
    • Impressum
    • Herstellerverzeichnis
    • BilderrätselWelche Eissorten sollen das sein?
    • Was wird eigentlich aus......Harry Potter?

NEON-Apps für iOS und Android

Alle Herzen aus dem Heft

11/14 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014

Archiv: Alle NEON-Ausgaben