herbert1962 17.09.2008, 11:03 Uhr 2 1

neuer name für die liste

ich mag auch to-do-listen und am liebsten davon die erledigt-haken. aber damit ich nicht so'n druck hab, alles immer gleich machen zu müssen, heisst die bei mir 'can-be-done-liste' und's ist wetter- und launenabhängig, wenn was gemacht wird. sollte irgendwas dringend werden, mach ich's ja sowieso auch ohne liste

1

Dies Diskussion mochten auch

2 Antworten

Antworten

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] Ich hab mir das aufgeteilt. Habe auf der Arbeit immer einfach einen Schmierzettel und die großen Dinge, die ich auch mit Freunden teilen mag verwalte ich im Internet.

      Alle Versuche mit iphone application etc. sind gescheitert ;o)

      18.09.2008, 11:55 von Orson
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] meine "to do" liste hängt meistens davon ab, ob ich auch die lust dazu habe die verschiedensten Dinge abzuarbeiten.... aber das abhaken oder durchstreichen hilft mir es durchzuziehen :o)

      05.11.2008, 18:32 von FreeTheYazz
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] Hier bin ich richtig! Ich mache für jeden Sch... ne Liste, was muss mit in Urlaub/ Wochenendtrip, was muss ich noch erledigen und einkaufen etc. Sogar: Was mache ich an meinem freien Wochenende! To do Listen beherrschen das Chaos und geben einem das Gefühl von Ordnung und Gelassenheit.

      Juhu! In dieser Gruppe bin ich zu Haus!

      06.03.2009, 09:53 von gedankengruetze
    • 0

      @gedankengruetze Das ist ja gerade das tolle: Sobald alles auf der To-Do-Liste nieder geschrieben ist, muss ich nicht mehr dran denken. Das erledigt sie dann für mich. Und schwupps! - ist Platz für neues im Kopf!

      07.03.2009, 21:52 von Pupseichhoernchen