denkfieler 14.07.2014, 20:44 Uhr 0 5

Leidenschaft

Die "Leidenschaft" ist eine Lehnprägung von frz. "passion" = "Leiden" und bezeichnet "etwas, das einen Menschen befallen kann". Laut Etymologie. Für mich beinhaltet es aber weit mehr. In einem Coaching habe ich einmal gelernt, dass unsere Stärken im Übertriebenen auch unsere Schwächen sind. So kann eine Leidenschaft einen wie oben beschrieben befallen. Also sozusagen auch Leiden schaffen. Dennoch ist ja auch der Begriff "Schaft" zu finden. Also der "Stamm" von etwas, von dem alles ausgeht. Ohne dessen es nicht geht. Das wäre meine Assoziation der Substanz. Der (Grund)stamm der Werte und Einstellungen. Eben dieser Stamm, der sich verästelt und durch den das Leben strömt. Und wenn die Leidenschaft zu groß wird, der Stamm zu hoch wächst, kann es passieren, dass man auf andere herabschaut, anderen die Luft und auch die "Sonne" nimmt. Wieder anderen spendet man dann Schatten und ein Zuhause. Aber je höher der Stamm wächst, desto weiter und tiefer verästeln sich die Blätter und bei starkem "Wind" bzw. äußeren Einflüssen kann es passieren, dass ein schwach verwurzelter Baum entwurzelt wird, bricht oder gar umkippt. Und das ist diese Substanz, die ich meine, die den Stamm fest verankert; fest im Boden (der Tatsachen) verwurzelt und man sich dessen stets bewusst sein sollte.

5

Dies Diskussion mochten auch

0 Antworten

Antworten

  • Kommentar schreiben
  •