skinL 05.01.2007, 20:59 Uhr 3 0

12

Meine Vernunft macht mir klar, dass er vollkommen recht hat.Ich bin viel zu jung (knapp 18) um mich ernsthaft in einen knapp 30-jährigen zu verlieben.Er hat auch versucht an eben diese Vernunft zu appellieren und meine Verliebtheit im Keim zu ersticken. Im Prinzip meinte er, ich sollte keine unnötige Kraft verschwenden und mich schnellstens jemandem jüngeren widmen.Ist mir auch klar.Aber manchmal kommt er mir doch wieder vor mein inneres Auge und ich frage mich, ob es ein Fehler war meine Gefühle so sehr mit meiner Vernunft zu kontrollieren.

3 Antworten

Antworten

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Danke, für diese beiden sehr unterschiedlichen Gesichtspunkte.
    Ich glaube mittlerweile, dass meine Entscheidung Distanz zu schaffen richtig war.

    13.01.2007, 18:01 von skinL
    • Kommentar schreiben
  • 0

    mensch haste denn noch nichts gelernt vom leben.

    nicht der vernunft hast du zu folgen, sondern einzig und allein deinem herzen.

    philo

    13.01.2007, 00:05 von Philo-Poet
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Vielleicht solltest du nicht nur das Alter als Argument ansehen, sondern einfach die Tatsache, dass er dich einfach nicht wollte. Das tut weh, aber da kannst du nichts für und es war garantiert keine Fehler dir unnötige Quälerei zu ersparen.

    10.01.2007, 18:02 von Puck83
    • Kommentar schreiben