blume_mit_petticoat 30.04.2008, 22:25 Uhr 7 3

3 Punkte...

...haben für mich einen wichtigen Stellenwert in der Schreiberei, liebevoll Literatur genannt =), weil sie gefühlsschwangere Momente oder unausgesprochene Worte zu Papier bringen. Wie sollte man solche Ereignisse denn sonst darstellen?!

3

Dies Diskussion mochten auch

7 Antworten

Antworten

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Diese 3 ... haben sich in den Schreibweisen der Menschen (mich eingeschlossen) eingebrannt.Der Duden sollte eine weitere Seite bekommen...

    24.11.2013, 17:51 von krankkey
    • Kommentar schreiben
  • 2

    gar nicht, geht nich anders..
    ich schreib immer mit mehreren punkten zwischen den sätzen... sons ist der "text" so starr und ohne raum für gedankenspiele und außerdem ist ein punkt so endgültig... das geht gar nich... gedanken sind nicht endgültig, sie gehen immer weiter, so wie die punkte.......... :]

    03.03.2010, 22:39 von curlicue
    • 0

      @curlicue die 3 Punkte gehören auch in jeden Text, den ich verfasse!
      Genau... man muss dem Leser Raum für seine eigenen Gedanken geben und ihn mit dem geschriebenen Wort nicht einengen. Jeder Text sollte doch zum Nachdenken anregen und mit den Punkten wird die Stelle noch mehr hervorgehoben. ... also jetzt ist Zeit mal nachzudenken über das was da steht...
      Ein Punkt ist das Ende.., aber 3 Punkte sind die Unendlichkeit von eigenen Gedanken...

      28.05.2010, 21:40 von Traumfaenger-in
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    während die römer keinen punkt benutzten, sahen sich araber der satzzeichen ausgeliefert. übrigens, wo sind die römer?

    08.07.2009, 20:09 von papaya234
    • 0

      @papaya234 ° Ah ja, und die Araber?

      28.09.2010, 22:34 von papaya234
    • Kommentar schreiben
  • 0

    find ich gut...

    18.11.2008, 12:58 von konzentration-jetzt
    • 0

      @konzentration-jetzt usw...

      02.12.2008, 19:48 von Blumenbeet
    • 0

      @Blumenbeet und sofort...

      02.12.2008, 19:48 von Blumenbeet
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] Diese Punkte gehören einfach dazu! Sie sagen das, was vielleicht nicht gesagt werden kann und man trotzdem denkt...
      oder überlegt...
      mmm...

      11.12.2008, 16:45 von Kiggi
    • 0

      @Kiggi ohne meine drei kleinen Freunde verschicke ich keine Sms und erst recht keinen Liebesbrief...wobei ich die eh eher selten verschicke...
      Egal!Drei kleine Punkte sind toll!

      ...

      01.02.2009, 18:12 von Kayah
    • 0

      @Kayah ich... also... naja ich... ich liebe diese 3 punkte...
      manchmal mach ich sogar 4!

      14.02.2009, 17:46 von Kalisto
    • 0

      @Kalisto 3 punkte sind das liberalste aller satzenden.
      das gute an den punkten ist, man kann alles in sie hinein interpretieren und deshalb auch alles mit ihnen ausdrücken...

      28.02.2009, 00:57 von mcm91
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ... die drei Punkte sind auch für mich unabkömmlich geworden. Ich schreibe keine Mails, Texte mehr ohne... Dabei würden doch diese ... den Text erst interessant machen, oder machen ... den Text erst interessant? Es bleibt auf der einen Seite viel Raum für Spekulationen und Interpretationen, doch bringen sie nicht meine Gedanken und Ansichten rüber, die ich eigentlich ausdrücken wollte. Aber die ... sind einfach, sie drücken das aus, das ich nicht auszudrücken vermag. Und sie sehen cool aus ;-)

    17.05.2008, 22:38 von Scrabble
    • 0

      @Scrabble ...könnte es nicht besser auf die drei Punkte bringen wie Scrabble...Danke

      01.11.2008, 00:37 von Meja
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @naenzieh alles was man grad nicht in Worte fassen kann ..werden durch die ... dem Leser noch ein wenig offen gelassen ..

      15.11.2008, 19:28 von angelissy
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ... Mhm... du hast Recht. Ohne diese Ausdrucksform geht fast gar nichts bei mir.
    Es drückt den Gedankenfluss aus.
    Ansonsten müssten wir vermutlich in Briefen, eMails etc. Regieanweisungen an den Rand kritzeln. Wäre dramatisch... ^^
    Aber manch einen irritieren sicherlich die berühmten "3 Punkte", die oftmals nicht nur am Satzende gesetzt werden...
    Sie bringen keine unausgesprochenen Worte zu Papier. Sie lassen schlicht vermuten, hoffen, interpretieren, führen Gesagtes weiter... (jetzt zum Beispiel.)
    Sie sind Schweigen, wenn uns die Worte fehlen. Sie sind Scheigen, wenn uns Worte überfluten. Ein Hoch auf ... !

    07.05.2008, 18:40 von Innocencely18
    • 0

      @Innocencely18 wahre worte ...

      08.05.2008, 00:33 von Nrob
    • Kommentar schreiben