denkfieler 29.11.2015, 14:11 Uhr 0 1

Kress von Aljoscha Brell

Man muss ihm lieben obwohl man ihn manchmal hassen möchte. Kress, ein Eigenbrötler und unkonventioneller Purist, der sich das erste mal verliebt und damit sein Leben aus den Fugen gerät. Herzlich, zynisch, melancholisch, bissig, humorvoll und vor allem eins: Wunderbar.

1

Dies Diskussion mochten auch

0 Antworten

Antworten

  • Kommentar schreiben
  •