ChoreaSiphonophore 19.11.2012, 00:52 Uhr 96 0
96 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 3

    Das nenne ich pervers.

    10.12.2012, 19:43 von zeitvergeudet
    • 0

      Dir scheint die Bedeutung dieses Wortes nicht klar zu sein.

      10.12.2012, 20:36 von FrauKopf
    • 0

      Warum nicht?

      10.12.2012, 22:40 von zeitvergeudet
    • 0

      Google mal.

      17.12.2012, 15:37 von FrauKopf
    • 1

      Ich find das auch pervers: es ist widernatürlich, abartig, höchst merkwürdig, absurd, widersinnig.
      Und das sind alles Wortbedeutunfen von "pervers".

      07.02.2013, 17:57 von einSchnalle
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 0

    du gibst bestimmt saugute massagen.

    20.11.2012, 19:32 von IceIceFriedhelm
    • 1

      Vom Fisting ganz zu schweigen!

      21.11.2012, 09:14 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      hahaha ne schöne enddarm-massage.

      21.11.2012, 14:03 von IceIceFriedhelm
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das ist ja ein ungewöhnliches Bild, was haste da gemacht? so was habe ich noch nie gesehen.

    20.11.2012, 15:36 von Sultanine
    • 0

      Das sind subdermale Implantate.

      20.11.2012, 15:45 von Pixie_Destructo
    • 0

      ahso ich google das mal, kenn ich net. danke

      20.11.2012, 15:52 von Sultanine
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Fällt mir nur "Arm/arm dran" ein - aber besser als Arm ab.

    20.11.2012, 15:34 von Erdbeerfeld_
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Sehr cool! :D


    Ist das Kochsalzlösung? (Wenn ich fragen darf)

    20.11.2012, 15:33 von Jingeling89
    • 0

      Kochsalzlösung??? Was soll denn der Scheiß, das geht ja nach paar Stunden wieder weg. Ich  hab doch extra noch ein Foto hochgeladen, wo man den Eingriff sieht.

      20.11.2012, 15:37 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      Habsch jetz erst jesehn! Don't be hatin okay?


      Jedenfalls: Respekt :D
      Dazu hätt ich nich die Eier...

      20.11.2012, 15:43 von Jingeling89
    • 1

      Dazu braucht man keine Eier sondern den Trieb. Ich würd auch nie Fallschirmspringen.

      20.11.2012, 15:44 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      wie nennt sich denn der trieb, den offenbar nur wenige besitzen?

      03.12.2012, 02:29 von laylalani
    • 0

      "den Trieb" zur (Selbst)Gestaltung und Erneuerung haben alle, manche davon kanalisieren ihn in Autoaggression und "kontrolliertem" Schmerz, zur Kompensation von Ohnmacht.

      03.12.2012, 03:22 von schauby
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich kenn keinen Sinn oder Begründungen, ich kenn nur Drang, und dem geh ich unhinterfragt nach.

    20.11.2012, 15:02 von ChoreaSiphonophore
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Sonst immer reichlich tolerant aber gehts ans Eingemachte, wirds einem "schlecht" so ein Wichs immer.

    Und die Frage nach dem Warum stellt sich doch gar nicht.

    Weil sie Bock drauf hat.
    Meine Fresse,

    20.11.2012, 15:00 von FrauKopf
    • 0

      Word!

      20.11.2012, 15:45 von Pixie_Destructo
    • 4

      Und wo ist gerade deine Toleranz, Elsken, mmmhhh? ^^

      20.11.2012, 15:46 von derHalbstarke
    • 1

      Hä?

      Komm mir doch nich so.
      ich sag, dass es mir aufn Sack geht,
      Mehr nicht.
      Schlecht wird mir davon nicht.
      is auch immer die die gleiche Leier, wird man diesbezüglich mal kritisch.
      "Wo isn deine Toleranz?"

      Hier, Junge...hier.
      In meinem Ass!

      So und nu muss ich raus, Andersaussehende anspucken.

      20.11.2012, 15:52 von FrauKopf
    • 3

      Och Else, wenn du heute deinen Proletentag hast, bitteschön, pöbel andere an.

      Du bist gerade nicht kritisch, sondern intolerant. ^^

      20.11.2012, 15:59 von derHalbstarke
    • 1

      Wenn Tolaranz bedeuten würde, dass man gegenüber intoleranten Leuten auch tolerant sein müsste, wäre dieses Konzept ja völlig sinnlos.
      Ich bin übrigens gegen Toleranz, weils nur auf Wankelmütigkeit in der eigenen Meinung hinweist. Wer weiß, was er will, der muss gegenüber anderem halt intolerant sein, sonst würde sein Theoriengebäude ja einstürzen.

      20.11.2012, 16:04 von ChoreaSiphonophore
    • 1

      Ruhig Else... Ich wollte nur Interesse simulieren...

      Und es könnte ja noch andere Motivationen geben außer 'Habsch Bock drauf...'

      20.11.2012, 17:14 von sailor
    • 5

      Wenn Tolaranz bedeuten würde, dass man gegenüber intoleranten Leuten
      auch tolerant sein müsste, wäre dieses Konzept ja völlig sinnlos.
      Ich
      bin übrigens gegen Toleranz, weils nur auf Wankelmütigkeit in der
      eigenen Meinung hinweist. Wer weiß, was er will, der muss gegenüber
      anderem halt intolerant sein, sonst würde sein Theoriengebäude ja
      einstürzen.


      @ChoreaSiphonophore
      Ist es okay für Dich, dass andere diese Aussage als einen riesen Bullshit betrachten?
      Was bedeutet Toleranz in Deiner Welt?

      20.11.2012, 20:10 von Mrs.McH
    • 3

      Ich bin solange tolerant, solange alle meiner Meinung sind...

      20.11.2012, 20:15 von sailor
    • 0

      ja sailor, ausnahmsweise interessiert mich das wirklich, weil ich es eine krasse, aber interessante Aussage finde. Und BTW find ich bodymodification in dieser Form ebenso krass, aber dennoch interessant anzusehen.

      20.11.2012, 20:18 von Mrs.McH
    • 5

      Kann jeder seinen Body modificaten wie er will, solange er mir hinterher nicht die Ohren vollheult...

      Ich finde an der Aussage gut, das sie eigene Ansichten nicht von dem Vorhandensein anderer abhängig macht.

      Allerdings glaube ich, daß hier 'Toleranz' mit 'Opportunismus' verwechselt wird. 'Toleranz' heißt ja nicht, die eigenen Ansichten zu ändern, sondern nur die anderen als existent hinzunehmen, wohingegen der Intolerante ja das vorhandensein des anderen nicht akzeptieren kann...

      Aber jeder wie er mag... nech...

      Wie magst du's denn so?

      20.11.2012, 20:28 von sailor
    • 0

      Tatsächlich so wie Du.

      21.11.2012, 00:50 von Mrs.McH
    • 0

      Ach...? Coool...

      21.11.2012, 09:09 von sailor
    • 0

      Wie bereits erwähnt, halte ich nicht sonderlich viel von Toleranz.
      Beispiel: Wenn ich kategorisch die Todesstrafe ablehne, kann ich die Meinung von Befürwortern nicht auch tolerieren, denn das würde meine Einstellung komplett untergraben. Es ist völlig normal und auch sinnvoll, dass man, wenn man hinter einer Sache steht, die anderen Meinungen ausmerzen muss, weil die ja, solange sie da sind, zu mehr Leid führen könnten, gegen das ich ja bin. Der Liberale KANN die Ansicht des Konservativen nicht tolerieren, sonst ist der ganze Liberalismus doch ne Farce.

      21.11.2012, 09:50 von ChoreaSiphonophore
    • 1

      Wie merzt man eine andere Meinung aus?

      Ich persöhnlich lehne die Kindstaufe ab. Da hätsch in der Tat viel auszumerzen... Mal global betrachtet.

      21.11.2012, 11:16 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Wenn ich aus der Ich-Perspektive spreche, ist das IMMER subjektiv und ich meine auch nie eine andere Ebene als die Subjektive, das muss ja wohl klar sein. Aber ich muss um meine Ansicht zu vertreten, die mir im Laufe meiner Biographie eben zugewachsen ist bestimmte Dinge einfach ablehnen und ich find das auch kein bisschen verwerflich.

      30.11.2012, 22:21 von ChoreaSiphonophore
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ich habe den Eindruck, dass es eher die Akzeptanz (aktiv) ist, die CS ablehnt. Tolerant (passiv) ist man doch irgendwie zwangsläufig, auch wenn es einem nicht schmeckt. Sonst hätte man in der Tat viel zu tun Andersdenkende "auszumerzen".

      01.12.2012, 08:18 von Mrs.McH
    • 1

      Nicht die Andersdenkenden, nur die Meinungen, die sie vertreten...

      01.12.2012, 08:48 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Mir wird beim Betrachten der meisten Menschen auch schlecht.

    20.11.2012, 14:23 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      Da gibt es Medikamente.

      20.11.2012, 14:29 von quatzat
    • 0

      Die nehm ich schon alle

      20.11.2012, 14:32 von ChoreaSiphonophore
    • 1

      Daran kanns auch liegen.

      20.11.2012, 14:36 von quatzat
    • 0

      Ne, habs ja auch ohne schon probiert

      20.11.2012, 14:41 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      S gibt auch noch was dazwischen, nech.

      20.11.2012, 14:43 von quatzat
    • 0

      Alles schon durch

      20.11.2012, 14:44 von ChoreaSiphonophore
    • 2

      Das würde ich bei einer praktisch unendlichen großen Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten auch behaupten.

      20.11.2012, 16:01 von quatzat
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Weil ich es will!

    20.11.2012, 14:23 von ChoreaSiphonophore
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Aber warum...?

    20.11.2012, 10:23 von sailor
    • 3

      Damit einer hinschaut.

      20.11.2012, 10:33 von quatzat
    • 2

      zum Wäsche waschen. steht doch da!

      20.11.2012, 11:08 von derWaschbaer
    • 0

      Tut das Not?

      20.11.2012, 14:21 von TAFKAW_reloaded
    • 0

      Wenns nicht Not tun würde, würd ichs nicht machen. Keiner macht was, was innerhalb seiner eigenen subjektiven Welt und seinem Gefühlsempfinden nicht Not tut.

      20.11.2012, 16:06 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      Mich hats gestern gejuckt und ich hab in meiner subjektiven Welt zwei Tonnen Kinder zu Hackepeter verwandelt, nicht ohne zuvor mit ihnen 'wo ist mein kleiner Finger' zu spielen.

      Das tat Not, jetzt gehts mir wieder got.

      20.11.2012, 16:09 von quatzat
    • 0

      So läufts eben. Kann keiner was gegen tun und jeder halbwegs aufegklärte Mensch würde Dir das auch nicht übel nehmen.

      20.11.2012, 16:11 von ChoreaSiphonophore
    • 2

      Hab ich ja mal Glück gehabt, dass die Kinder noch nicht aufgeklärt warn.

      20.11.2012, 16:13 von quatzat
    • 0

      Dieses pseudo-ethische Geseier im ironischen Unterton Deiner Kommenrare ist hochgradig lächerlich und unreflektiert. Dass Dir das nicht peinlich ist....? Wieder mal so ein Narr, der glaubt, sich über seine Neuronen erheben zu können. Widerliche falsche Überheblichkeit. Sei froh, dass Du keine Kinder zu Hackfleisch verarbeiten WILLST, wenn das wirklich so wäre, würdest Dus nämlich tun.

      20.11.2012, 16:16 von ChoreaSiphonophore
    • 2

      Es hört sich eher so an, als hättest du das Prinzip der Gesellschaft nicht ganz verstanden.

      20.11.2012, 16:21 von quatzat
    • 0

      Das kann man verstehen, muss aber trotzdem nicht diese widerliche Pharisäermentalität an den Tag legen und so tun, als könnte irgendjemand was dafür, wenner sich mal anders verhalten halt, als Du es für angebracht halten würdest.

      20.11.2012, 16:26 von ChoreaSiphonophore
    • 1

      Ach Kinners, seid doch friedlich. Mit eingearbeiteten subkutanen Waschbrettern hab ich zwar nichts am Hut....aber vielleicht könnte man da noch so scharfe kleine Nippel dran machen dann könnte man gut Kartoffeln damit reiben.

      20.11.2012, 16:36 von TAFKAW_reloaded
    • 1

      Was du alles über mich weißt.

      Ich habe lediglich süffisant angemerkt, dass deine Argumentation nicht zieht.

      20.11.2012, 16:37 von quatzat
    • 0

      Wir sind alle das Produkt unserer Umwelt...

      Sie zieht nicht nur nicht, sie ist auch nicht so ganz haltbar so...

      20.11.2012, 17:16 von sailor
    • 0

      So läufts eben. Kann keiner was gegen tun und jeder halbwegs aufegklärte Mensch würde Dir das auch nicht übel nehmen.


      Mmh... also doch tolerant @
      ChoreaSiphonophore ??

      11.12.2012, 06:41 von Mrs.McH
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Hui!

    19.11.2012, 10:41 von Who-am-I
    • Kommentar schreiben
  • 10

    Schlimm, beim Betrachten des Bildes wird mir leider schlecht.

    19.11.2012, 10:27 von Tanea
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Mir wird beim Betrachten aller Menschen, die mehr als 45 Kilo wiegen, auch schlecht. Ekelhaft diese galertartige konturlose Masse.

      20.11.2012, 16:07 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      Was machst Du, wenn Du mal nen Menschen mit ner Amputauion siehst? Nässt Du Dich dann ein? Lächerlich, wenn einen ein etwas ungewohnt strukturierter Arm dermaßen aus der Bahn wirft. Scheinst wohl ein Hinterweltler zu sein.

      20.11.2012, 16:10 von ChoreaSiphonophore
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Schlechter Analogieschluss. Warum sich ein mutmaßlich gesunder Mensch Teer in die Lungen zieht oder seine Gehinrzellen allwöchentlich wegsäuft, fragt sich niemand. Was ich da mach ist gesundheitlich beinahe zu 100% unbedenklich im Gegensatz zu den meisten gesellschaftlich tolerierten Freizeitaktivitäten. Zudem hab ich mit BodyArt auch nicht so viel zu tun. Ich mach das nur, weil ich das Gefühl hab, ich muss. Wie das nachher aussieht ist mir völlig egal.

      20.11.2012, 16:19 von ChoreaSiphonophore
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      Ist ja nett, wie du mich hier anmachst, nur weil ich meine Empfindung kommuniziert habe.
      Ich hab dich nicht persönlich angegriffen und geschrieben, wie scheiße das aussieht.
      Du hast ja noch krassere Bilder drin, die mit den Haken oder die, wo man sieht, wie es implantiert wird. Du willst schocken, so. Ich bin geschockt und du machst mich dann blöd an. Dich interessiert ja auch nicht, wieso mir davon schlecht wird und mich interessiert auch nicht, wieso du sowas machst.

      Aber, wenns dir was bringt kannst du mich gerne weiter als Hinterwäldler und Doofie betiteln, ich hab damit kein Problem.

      21.11.2012, 08:41 von Tanea
    • 0

      HinterWELTLER, nicht ...wäldler

      'Hinterweltler' finde ich sehr fein.
      Also jetzt personenunabhängig, bitte um Verzeihung...

      21.11.2012, 09:11 von sailor
    • 0

      Sorry, wenn jemand schreibt, dass es einem beim eigenen Anblickt "schlecht" würde, ist das ein persönlicher Angriff und absolut taktlos. Und NEIN, schockieren will ich nicht, da wo ich herkomm, ist Bodymod sehr gängig und wie bereits erwähnt, gitbs ja auch Leute, die krank sind und Amputationen haben, da schreibt auch keiner: mir wird schlecht - weils nämlich gar nicht so ist! Von einer hautfrabenen Fläche mit 5 Erhebungen wirds halt einfach keinem schlecht! Das ist dummes Geseier und deswegen kann man das gut als Angriff verbuchen. Ich dachte mir bei diesen Fotos eigenltich nichts weiter als: Mal was anderes reinstellen, das die Leute vielleicht entertained, wenn ichs schon aufm Rechner rumfahren habe und es da vergammelt. Blumenwiesen und dergleichen hats hier ja schon genug. Seid doch einfach froh, dass das Euren Horizont ein wenig erweitert und Ihr jetzt eine Sache mehr kennt.

      "Hinterwelter" stammt von Nietzsche, der das mal über Platon gesagt hat. Eigentlich kein Kompliment.

      21.11.2012, 09:19 von ChoreaSiphonophore
    • 1

      Was der Plato wohl geantwortet hat...

      Und vielleicht kommt Tanea einfach nicht über ihren neuronalen Determinismus hinaus. So gesehen is ja wieder alles kuschelig...

      21.11.2012, 09:22 von sailor
    • 0

      Dass ich nicht über meinen neuronalen Determinisums hinauskomme ist klar, alle anderen auch nicht, der Unterschied ist nur: Ich weiß es und die anderen leben noch in ihrer rosaroten Freien-Willens-Welt

      21.11.2012, 09:24 von ChoreaSiphonophore
    • 1

      Du bist der Übermensch!
      Da kann ich leider nicht mithalten.
      Bleib nur weiter schön in deinem Egotunnel und wirf den Leute das vor, was du nämlich selbst anscheinend auch nicht kannst:
      Über den eigenen Horizont hinaus zu blicken...

      21.11.2012, 09:26 von Tanea
    • 0

      P.S.
      Soll ja auch Leute geben, denen beim Anblick von Blut schlecht wird... Aber das ist dir sicherlich auch völlig unverständlich.

      21.11.2012, 09:41 von Tanea
    • 0

      Wo sieht man denn auf DEM Bild bitte Blut?????
      Und ich bin gerade kein Übermensch, ich hab doch gerade eingesehen, dass ich die absolut kleinste Nummer und nur ein kleines Rädchen im Getriebe bin. Ich hab den Übermenschen doch gerade mit der Einsicht in den Determinismus abgestreift - ich bin nicht Herr im Haus - mich gibt es gar nicht.

      21.11.2012, 09:51 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      Das mit dem Blut nicht sehen können war als Brücke an dich gedacht, dass das Empfinden, von was einem schlecht wird durchaus individuell sein kann.

      Ich zitiere dich:

      der Unterschied ist nur: Ich weiß es und die anderen leben noch in ihrer rosaroten Freien-Willens-Welt
      Also stellst du dich doch über die rosarote Brille tragenden, die noch nicht erkannt haben, dass es keinen freien Willen gibt!?

      21.11.2012, 09:56 von Tanea
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ich bin aber von dem hohen Ross gestiegen zu glauben, dass ich auf irgendetwas Einfluss hätte und auf irgendetwas stolz sein könnte. Viele andere klopfen sich wegen allem, was sie vermeintlich besser machen als andere, selbst auf die Schulter, DAS find ich wirklich überheblich und es widert mich an.

      21.11.2012, 10:26 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      Nun mußte nur noch von dem Ross runter, alles besser zu wissen und beurteilen zu können wie wer was empfindet, dann kannste dir auch mal selbst auf die Schulter klopfen.

      21.11.2012, 10:29 von Tanea
    • 0

      Ihr seid mir ja mal Dialekteusen...

      21.11.2012, 10:32 von sailor
    • 0

      Ich sag nicht, dass ich irgendwas besser weiß, ich leg nur dar, wie sich die Welt mir darstellt, und da ich nix von Toleranz halte und von meinem Weltbild überzeugt sein muss, sonst könnte ich mich nicht sicher und konsequent darin bewegen, kann ich leider keine anderen Meinungen zulassen.

      21.11.2012, 11:34 von ChoreaSiphonophore
    • 3

      kann ich leider keine anderen Meinungen zulassen.

      Ist das nicht sehr anstrengend? So dauernd auf Konfrontation zu gehen? Und immer davon auszugehen, dass alle anderen einem was böses wollen?

      21.11.2012, 11:36 von Tanea
    • 0

      Klingt für mich erst in der Konsequenz konfrontativ... Ich meine eher einen Wunsch nach Kontrolle zu verspüren...

      21.11.2012, 11:42 von sailor
    • 0

      Meistens mach ich das gar nicht und hör einfach drüber weg. Kommt drauf an, in welcher Stimmung ich bin und worum's geht. Aber wenn sich jemand über nen deformierten Arm aufregt, dann schieß ich schon gerne mal zurück weil ich das halt sooo banal finde.

      21.11.2012, 11:42 von ChoreaSiphonophore
    • 0

      Leben ist trivial...

      21.11.2012, 11:43 von sailor
    • 0

      Banal ist eben auch immer im Auge des Betrachters zu finden. Soll auch Leute geben, die sich über ein durchstochenes Ohr aufregen können. Insofern geb ich dir Recht, kann jeder machen, wie er denkt, kann jeder sagen, was er davon hält. Punkt.

      21.11.2012, 11:56 von Tanea
    • 2

      Ich nehm auch 'ne Banale...

      21.11.2012, 11:59 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 2

    heftig

    19.11.2012, 10:05 von derWaschbaer
    • Kommentar schreiben