sophie_servaes 20.04.2012, 10:18 Uhr 173 1
NEON täglich

Schläfchen zählen

Was sind eure Tipps gegen Schlaflosigkeit?

Wenn man morgens aufwacht und sich fühlt, als sei im Kopf der Mixer angegangen, dann liegt das oft daran, dass man zu wenig Schlaf hatte. Das wiederum lag heute morgen in meinem Fall daran, dass ich kein Auge zugemacht habe. Viel lieber hätte ich mich heute nach dem Aufstehen natürlich gefühlt, als sei ein Lichtschalter angegangen, oder ein Laufband, oder so.

Ich konnte nicht einschlafen. Trotz hohem Müdigkeitsfaktor und ausgiebiger Fernsehentspannung im Vorfeld hatten meine Synapsen irgendwas nicht verstanden, sie kommunizierten fröhlich miteinander, und das in einer Lautstärke, dass der Befehl „Schlaf!“ einfach überhört wurde.

Damit mir so was nicht noch einmal passiert, ist dieser Ort die perfekte Sammelstelle für Einschlafhilfen. Womit ich mir die Wachphasen vertrieben habe: mit Lesen, mit Malen, mit Fernsehen, mit Musik. Ab heute werde ich dann einfach hier her kommen, eure Tipps alle nacheinander durchtesten und der beste Schläfer der Weltgeschichte sein. Los geht’s!

1

Diesen Text mochten auch

173 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Super. Dank eurer Tipps konnte ich super einschlafen und hab sogar meinen Wecker überhört und zum ersten Mal in meinem Leben verschlafen!

    23.04.2012, 10:17 von sophie_servaes
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Den erlebten Tag einmal rückwärts durchgehen, an die wichtigen Dinge erinnern. Ein Rückblick. Die meisten schlafen schon nach 3 Minuten ein..
    Dies führt außerdem zu Träumen !

    21.04.2012, 19:40 von LIEBEMACHEN.
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Der tipp vom "mentalist": beim einatmen 1 denken und beim ausatmen 2...immer wieder....na ich hab wohl nicht mehr als zwanzig mal 2 gedacht, echt wirksam!

    21.04.2012, 00:42 von miss.june
    • Kommentar schreiben
  • 0

    geiles Lied :-D

    20.04.2012, 19:54 von topfbluemchen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Sport machen, und zwar richtig, nicht so, dass man sich dabei noch locker unterhalten kann. Die Ausdauerleistung und damit die Balance eines gesunden Tag/ Nacht- Rythmus des Körpers
    wird optimal verbessert, wenn das Herz-Kreislauf-System
    über längere Zeit (ab 30 Minuten) belastet wird.
    Der Puls sollte konstant bei 70 bis 80 Prozent der maximalen
    Herzfrequenz liegen. Es ist auch wichtig, dass das Ausdauertraining
    regelmäßig durchgeführt wird. Optimal ist
    es, dreimal in der Woche 30 bis 45 Minuten zu trainieren. Und fernsehen vor dem schlafen gehen ist absoluter Unsinn, besonders wenn man unter Schlafproblemen leidet.

    20.04.2012, 19:30 von Filius
    • 0

      Achso, den Ratschlägen zu Psychohygiene, Meditation, effektivem Zeitmanagement sowohl als auch Weed bzw. Rotwein möchte ich auch zustimmen.

      20.04.2012, 19:33 von Filius
    • Kommentar schreiben
  • 2

    eine tüte rauchen ist sicher nicht verkehrt. ansonsten ein buch lesen, in dem die schrift so klein ist, dass die augen vor anstrengung zuklappen.
    vorm lichtausknipsen nicht nochmal aufstehen. die lampe also eher mit einem gezielten schuss ausschießen.
    nochmal ne runde um den block stiefeln.
    nicht aufregen. das ist am schwersten :-)
    hör' nicht auf leute, die sagen, "entspann' dich!" das funktioniert genauso wenig wie "hör auf zu heulen!"

    20.04.2012, 17:43 von lavish
    • 0

      ...oder gerne auch: "sei spontan"...aargg!

      21.04.2012, 00:39 von miss.june
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wenn gar nix geht, geh ich wieder an den PC oder mach das Licht an und lese, hat dann meistens keinen Zweck liegen zu bleiben und zu warten.

    20.04.2012, 17:40 von LeyluraLegbreaker
    • Kommentar schreiben
  • 0

    sich auf seinen atem konzentrieren und seinen atemzügen lauschen bis sie ganz gleichmäßig und ruhig sind.

    20.04.2012, 17:18 von Mewye
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6
  • Die Trümmer­männer

    Millionen Syrer sind auf der Flucht. Doch was passiert mit denen, die blieben? In Aleppo versuchen ehemalige Kämpfer zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

  • Durchs Wochenende mit … Lars

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Text-Praktikant Lars Weisbrod.

  • Hobo-Reise: Zur großen Freiheit

    Wer auf Güterzügen durch Amerika reist, lernt Menschen und Landschaften kennen, die sonst verborgen bleiben. Ein Artikel aus der aktuellen Ausgabe.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare