Dela_Kienle 18.11.2005, 13:29 Uhr 31 0

Simultan getan

Telefonieren, kochen, Nachrichten schauen. Mails lesen, essen, Kollegen abwimmeln. Ich bin eine Meisterin des Gleichzeitigtuns. Du auch?

Es gibt vieles, was ich nicht kann: Einen ordentlichen Köpfer im Schwimmbad. Horrorfilme durchstehen. Mit Stäbchen essen, ohne dass ich hinterher aussehe wie ein Schwein. Aber eine Fähigkeit habe ich mir (leider) wirklich antrainiert... oder was heißt schon eine? Fünf bis sieben – und zwar gleichzeitig! Ich bin die ungekrönte Königin des Multitasking. Wie das abläuft? Und ob das überhaupt funktioniert? In der aktuellen Neon-Ausgabe könnt ihr’s lesen, im Artikel "Die Simultanen".

Wir Multitasker beginnen schon morgens – mit möglichst knapper Zeit vom Weckerklingeln bis zu U-Bahn. Dann steh ich unter der Dusche, die Nachrichten dröhnen, der Freund plärrt aus der Küche, weil irgendwas fehlt. Und mit der Süddeutschen in der einen Hand und dem Marmeladentoast in der anderen versuche ich anschließend halbnass, mich anzuziehen und nebenbei vielleicht noch eine SMS an einen Kollegen zu schreiben, der irgendein Buch dringend mitbringen soll – und nie bei der Sache ist.
Kompletter Wahnsinn herrscht im Großraumbüro. Seien wir ehrlich: Man wirkt auch so schön beschäftigt, wenn man gleichzeitig telefoniert, den Drucker tritt, E-Mails checkt und nebenbei das Handy klingelt. Dann wird doch bitteschön nicht noch jemand mit Extra-Kram ankommen!
Leider sagen Studien, dass man bis zu doppelt so lange braucht, wenn man immer zwischen verschiedenen Sachen hin und herspringt. Der Hirnforscher Ernst Pöppel glaubt gar, dass die chaotische chaotische Informationsflut unser Gehirn überfordert. Dass eigentlich gar nichts mehr hängen bleibt, dass sich keine nachhaltigen „neuronalen Repräsentationen“ mehr bilden. Dass wir zwischen den Infohäppchen verdummen.

Trotzdem, ich kann's nicht lassen – zu glauben, dass alles schneller und besser geht, wenn ich's gleichzeitig mache.

Geht's Dir genauso? Was kannst du alles gleichzeitig? Klavierspielen und fernsehen? Essen und mailen? FIFA spielen und mit der Freundin telefonieren? Gesucht sind die besten Multitasker – die all das schaffen, ohne ihre Arme zu verknoten!

31 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    genau, wer hat das denn aufgebracht? ich kanns nicht... ich dreh immer schon durch, wenn ich telefonier und gleichzeitig im messenger chatten soll --> geht nicht, eins von beiden kommt zu kurz... und dann hör ich immer: ich denk ihr könnt multitasking. falsch. kann ich nicht :P

    27.01.2006, 02:48 von rockinmim
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    ich übe mich so langsam darin...;)

    06.12.2005, 01:19 von -andreas-
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich wollt grad schrieben, was man alles bei Kindern simultan tuen muss. Aber die einen wisssen es und die anderen werden sicherlich auch noch drauf kommen ;-)

    29.11.2005, 08:34 von Sirius
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Och, ich kann ganz gut Dinge gleichzeitig machen. Mit dem Alter wird es aber schwieriger, wenn ich am Pc richtig arbeite, geht nurnoch ablenkungsfreie Musik, bei Hörbüchern bekomme ich nurnoch die Hälfte mit. Ich denke, ich hätte während meiner Schulzeit bestimmt effektiver gelernt ohne Musik. Ansonsten kommt es auch darauf an, mit wem ich telefoniere und über was wir reden. Wenn mein Vater anruft, bin ich extrem multitasking fähig: ab und zu ja und nein und achja sagen, rauchen, trinken, essen, wäsche abhängen, kochen, musik hören, surfen im Netz, zocken, in der Wohnung rumlaufen. Aber sobald eine gute Freundin anruft, reicht mir (meistens) ein gemütlicher Sessel.
    Frühstücken, Zeitung lesen und Musik hören gleichzeitig gehört für mich schon zum Standard.
    Schwierig finde ich es manchmal im Café, wenn man ein Buch vor sich hat und direkt am Nebentisch sich ein paar Leute laut unterhalten. Musikhören beim Kochen und gleichzeitig laut mitsingen macht übrigens extrem viel Spass!

    27.11.2005, 15:52 von zabou
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Dann paß mal auf, dass dich irgendwann nicht ein Herzinfarkt dahin rafft - eine üble Nebenwirkung des menschlichen Multitaskings...

    Ich kenne dieses Phänomen nur zu gut und seitdem ich es nicht mehr mitmache - geht es mir physisch und psychisch wesentlich besser...
    Lieben Gruß
    Kiyan

    27.11.2005, 03:49 von Kiyan
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare