nyx_nyx 30.11.-0001, 00:00 Uhr 207 9

NUt: Könntest du mal eben..?

Blitz-NUt


Viele Berufe und Tätigkeiten bringen Klischees mit sich, jedoch gelegentlich auch so manchen Vorteil für Nutznießer. Ich gehöre ja zu den Menschen, die Leute mit seltenen Berufen gern mit Fragen löchern. Somit hab ich mich auf einer Hochzeit mal ne gute Weile lang mit jemandem unterhalten, der mir erzählen konnte, was so ein Meter Brücke kostet, oder die oberste Schicht einer neuen Straße, ein Schild, eine Ampel usw. – ich finde sowas interessant. Mir ist auch bewusst, dass einige Menschen nach Feierabend nicht gern über ihre berufliche Tätigkeit sprechen. Das könnte auch daran liegen, dass sie gern ausgenutzt werden…


„Ach, du bist Friseur? Was glaubst du mit deinem fachmännischen Blick, was mir am besten stehen würde?“

„Oh, du arbeitest mit Computern, ich hab ja auch einen und da schon lange so ein Problem.. ob du dir das wohl mal ansehen könntest?“

„Anwalt, wie praktisch, ich kenne da wen, der wen kennt, der mal nen Rat brauchen könnte bezüglich..“

„Achwas, Tätowierer, ich hätte ja gern ein Tattoo am Fuß, ich weiß aber noch nicht genau was und wie groß, könntest du mir da mal nen Tipp geben? Und ein Bekannter, der wurde ja total entstellt, meinst du, du könntest dir das mal angucken und wieder schön machen?“

„Sieh an, Elektriker.. ich zieh ja demnächst um. Könntest du mir dann vielleicht mal eben meine Lampen..?“

„Du arbeitest in einem Reisebüro, ach, ich will ja auch gern mal wieder wegfliegen. Hast du nen Geheimtipp wo es schön und günstig ist?“

„Du bist Koch? Wie cool, kannste mich ja mal bekochen, dann bewerte ich wie gut du bist, mit Sternen und so.“

„Du als Webdesigner könntest mir doch bestimmt ne Homepage erstellen, so auf die Schnelle, oder? Kann auch ganz schlicht sein, aber hier und das und jenes hätte ich schon gern mit drin.“

„Ich hab da seit längerem so nen Knubbel am Oberschenkel, du als medizinische Fachkraft kannst dir das doch sicher mal ansehen und mir sagen was das ist.“

„Oh, Bankkaufmann/frau.. hast du nen Börsentipp für mich, so ganz im Geheimen?“



Nicht nur Berufe werden von anderen gern in Anspruch genommen. Kostenlos natürlich, man ist schließlich befreundet. Genauso wird es auch ganz gern mit Fähigkeiten gehandhabt, mit Kenntnissen, über die man selbst nicht verfügt, sie aber bei wem anderes abgreifen kann. Man hilft sich ja gegenseitig.. also fast.. zumindest wird das vom Bittsteller erwartet.


„Du schreibst doch Geschichten, in dem Fall biste doch bestimmt voll gut was Grammatik und so angeht. Kannste mal meine Abschlussarbeit korrigieren?“

„Du bist doch so handwerklich begabt, könntest du mir helfen bei xyz? Wäre voll nett von dir.“

„Du bist immer so lustig, erzähl mal nen Witz.“

„Du kennst dich doch mit Autos aus.. meins macht neuerdings…könntest du..?“




Nun zu euch: Habt ihr einen Beruf, der euch ständig nach Feierabend Belästigungen einbringt? Helft ihr dann gern, oder ergreift ihr die Flucht? Macht ihr es für lau, oder lasst ihr euch trotz Dackelwelpenblick und jahrelanger Freundschaft bezahlen? Nutzt ihr das Können anderer selbst hin und wieder zu eurem Vorteil, wenn ja, wobei/inwiefern? Verfügt ihr über Fähigkeiten und Kenntnisse der genannten Art, die von anderen immer wieder gefordert/ausgekostet werden?


Falls nein, könnt ihr euch auch Berufe ausdenken, die im Bekannten- und Freundeskreis bestimmt niemand freiwillig in Anspruch nehmen wollen würde. Mir fällt da auf Anhieb der Bestatter ein. Ich hab zumindest noch nie wen sagen hören „Ach Mensch, du bist Bestatter, könntest du mich auch mal eben unter die Erde bringen?“




Um ein NUt braucht man niemanden anhauen, das kann man auch ganz einfach selbst in die Hand nehmen. Hier steht wie.


Tags: NUT, Da hört die Freundschaft auf., Mach ich doch gern für dich., Ich kann auch ohne hundert Verlinkungen.
9

Diesen Text mochten auch

207 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 3

    Also, würde ich einen der Programmierer, der die Forum-Software mitentwickelt hat, kennen, wäre meine Frage: "Könntest Du mal eben das Datumsmonster enttarnen und verhindern, dass es die Datumsangaben frisst ?"
    Wahrscheinlich geht selbst der Kleine hier mit der Zeit und hat Nachfahren gezeugt, die nicht in Karteikästen sondern auch in Netzwerken ihr Unwesen treiben.
    Huhu!

    22.05.2015, 17:35 von Cyro
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Guter Bericht ...

    Ein wenig traurig, trotz der lustigen Formulierungen.

    Ich selbst bin Medien-Gestalter (also Ex-Drucker) und im Kiez bekannt wie »ein bunter Hund« ---- Heiliger Gutenberg, zu mir kommt jeder, der ein Anliegen hat. Ob das die Doktor-Arbeit ist, der Nachhilfe-Unterricht für den Sohn, die neue Speisekarte fürs Lokal oder einfach nur eine Visitenkarte. Alle kommen zu mir. Und kannsddenichma und dies und datt. Und --- KLAR --- alles umsonst, äh kostenlos. Selbst mit der kaputten Maus oder Tastatur kommt man zu mir ...

    Manchmal wünscht man sich
    die Tarnkappe von Alberich. AR./Berlin

    22.05.2015, 14:31 von Alexander13
    • Kommentar schreiben
  • 2

    sag einfach, du spielst Klarinette. Das interessiert niemanden.

    29.04.2015, 18:53 von thaddel
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Bisher hielt es sich in Grenzen, man bekommt als Illustrator nur ganz oft solche Sätze wie: 'früher hab ich auch gemalt/ Kannst du mich malen?/ Am PC ist das doch total einfach"

    Was eher ständig passiert sind PC-Hilfe-Sachen.
    An sich ist das auch alles ok, solang ich mich nicht ausgenutzt vorkomme und die Leutchen nur deswegen kommen.

    27.04.2015, 15:59 von aco
    • 0

      Kannst du mich malen?
      ;)
      Hihi.
      Ich kann am PC so ziemlich gar nix an gestalterischen Elementen. Bin froh wenn ich ein Bild zugeschnitten bekomme, dann noch evtl. den Kontrast verändern und das wars auch schon :D Eigentlich isses peinlich.


      Ja, is immer ne Sache des Gefühls.
      Ich hab ja ne liebe Freundin gern ausgenutzt als Urlaubsziel/-domizil in Holland. Toller Nebeneffekt: Sie bekam Besuch von mir. :D Daher war das super.

      27.04.2015, 16:13 von nyx_nyx
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ich machs für lau, weils mir Spaß bereitet.

    20.04.2015, 07:40 von marco_frohberger
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Trainingsplan, Ernährungsplan...sowas erstell ich schonmal für Verwandte oder weniger als ne Handvoll nicht-Verwandte für lau. 

    17.04.2015, 09:56 von konsTante
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Teaser-Texte, Pressetexte, Übersetzungen, Referate, Seminararbeiten ... wird alles regelmäßig angefragt... mal als Freundschaftsdienst für lau, mal für nen Freundschaftspreis. So oder so mach ich's stets gern, sofern ich die Zeit dafür hab.

    17.04.2015, 01:57 von sellardore
    • 0

      Schreibste mal eben ne Hausarbeit und ne Abschlussarbeit für mich? Ich guck auch ganz lieb und sag Bitte.
      :)

      17.04.2015, 02:06 von nyx_nyx
    • 0

      Freilo. Rechnungsadresse mal eben? ;)

      17.04.2015, 02:09 von sellardore
    • 0

      Fragter nichma nachm Thema.. das kann nix Gutes bedeuten. :) Gibt's ne Notengarantie?

      17.04.2015, 02:13 von nyx_nyx
    • 0

      Bei Neon gibt's doch nur verkappte Geisteswissenschaftler, da kann das Thema nicht das Problem sein. :D
      Garantie gibt's nur für Plagiatsfreiheit - das is doch heutzutage mehr wert, als die Note selbst. ;)

      17.04.2015, 02:18 von sellardore
    • 0

      Haha. :D

      Och, ich fänd beides ganz gut. Also plagiatsfrei und garantierte Note.

      Ich glaub ich nehm das doch lieber selbst in die Hand. :)

      17.04.2015, 02:22 von nyx_nyx
    • 1

      ("That's what he said.")

      Recht so. Am meisten enttäuscht man sich noch immer selbst. ;) Viel Erfolg!

      17.04.2015, 02:25 von sellardore
    • 0

      Am meisten enttäuscht man sich noch immer selbst?? Öh. Am einfachsten vielleicht.. aber.. hmm. Mag sein. Aber klingt unschön. Erst recht in dem Kontext :D

      Danke. :)

      17.04.2015, 02:27 von nyx_nyx
    • 0

      Oh mann, es is spät, ich merk's.

      Was ich eigentlich schreiben wollte:
      "Am besten, man enttäuscht sich selbst." ... Also eh es andere tun. Ja? Nee?

      Sorry, is recht dunkel draußen. :D
      Nix für Ungut! ;)

      17.04.2015, 02:29 von sellardore
    • 1

      An dieser Stelle ein Autorengrundsatz:

      Write drunk.
      Edit sober.

      ;)

      17.04.2015, 02:31 von sellardore
    • 0

      Ok, so kann ich das besser hinnehmen :) Auch wenn ich nicht vorhab, mich zu enttäuschen.

      Schlaf ma jut.

      17.04.2015, 02:33 von nyx_nyx
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    warum steht da immer öfter blitz-nut oder ähnlich abwertend-entschuldigendes? weil das einfacher ist, als den text nochmal nach dem schreiben gegenzulesen?


    ich hab mal drüber nachgedacht, abgeleitet aus einem abendlichen hobby, eine senfmanufaktur aufzumachen. aber das geht schlecht von der couch aus.

    16.04.2015, 21:32 von libido
    • 0

      Blitz-NUt weil ichs blitzschnell geschrieben hab. Lucky Luke mäßig. Oder Speedy Gonzales, Roadrunner, ..

      Senf <3

      16.04.2015, 23:26 von nyx_nyx
    • 0

      Libido meint Sempf.

      17.04.2015, 10:57 von MaasJan
    • 0

      möp-möööp...

      20.04.2015, 10:09 von sailor
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 5

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare