NeKatichu 25.04.2018, 11:40 Uhr 0 0

Ghostwriter - der perfekte Job?

Texte schreiben und Geld verdienen

Texte werden heutzutage überall benötigt. Doch nicht jedem fällt das Schreiben leicht. Viele Personen nutzen deshalb die Dienste anderer, die sich auf die Verschriftlichung von Gedanken besser verstehen. Wer dafür ein gutes Händchen hat, kann eine Karriere als Ghostwriter antreten.


Der Markt für Texte ist breit aufgestellt

Nachfragen für gut formulierte Texte gibt es viele. Insbesondere der Wissenschaftsbereich ist bekannt dafür. Die meisten Auftraggeber schätzen die saubere Arbeit von Ghostwritern, die sich auf wissenschaftliches Arbeiten verstehen und sind daher auch bereit, hohe Summen für fertige Berichte und Abschlussarbeiten zu zahlen. Ein gut ausgebildeter Wissenschaftler kann auf seinen Arbeitsgebieten meist schnell und sprachlich adäquat die gewünschten Texte verfassen. Um aber auf seine Qualitäten aufmerksam zu machen, braucht es nicht nur die Schreibfähigkeiten, sondern auch eine gezielte Vermittlung. Was hilft es einem, wenn man zwar beste Ergebnisse liefern kann, aber völlig unbekannt ist? Ohne Aufträge gibt es natürlich keine Bezahlung. Klar also, dass auch Akquise erforderlich ist, um sich seinen Lebensunterhalt finanzieren zu können.

Nicht nur über das Schreiben der Texte sollten sich Ghostwriter also Gedanken machen, sondern auch über alle anfallenden organisatorischen Maßnahmen, die mit diesem Berufsfeld in Verbindung stehen. Unter anderem aus diesem Umstand heraus wurden Ghost-Writing- Dienstleister und -Agenturen gegründet.

Manche Ghostwriter arbeiten alleine, andere arbeiten in Agenturen

Wer sich als Ghostwriter sein Haupteinkommen verdienen möchte, muss ausreichend Aufträge an Land ziehen. Als Einzelgänger ist dies nicht ganz so einfach. Raffinierte Maßnahmen wie ein thematisch passender Ausbau der Dienstleistungen durch etwa Korrekturarbeiten und Coachings kann eine Möglichkeit sein.

Wer es sich wiederum leichter machen möchte, kann seine Dienste heute auch auf entsprechenden Portalen anbieten. Einen anderen Ansatz hat wiederum das Unternehmen Acad-Write gewählt, welches sich über die letzten 14 Jahre kontinuierlich einen Pool von Akademikern aufgebaut hat, die mit ihrer nötigen Kompetenz, ausreichend Fachwissen und unter höchsten Qualitätsansprüchen jeden Auftrag eines Kunden zufriedenstellend abwickeln können. Das Spektrum der Dienstleistungen ist ebenfalls kontinuierlich ausgebaut worden. Neben dem Verfassen von Projekt-, Bachelor-, Diplom- und Doktorarbeiten bietet das Unternehmen auch Unterrichtsentwürfe, die Erstellung von Vorgutachten oder umfangreiche Literaturrecherchen an.

Ein abwechslungsreicher Job mit passivem Lerneffekt

Als Ghostwriter hat man nie richtig ausgelernt. Jeder Auftrag ist individuell und erfordert ein unterschiedlich hohes Maß an Recherche. Selbst, wenn sich die Thematik des zu erstellenden Textes mit dem Knowhow des Ghostwriters deckt, so sind manche Inhalte dennoch neu für ihn und bauen sein Wissen weiter aus. Während also aktiv das Resultat für den Kunden erarbeitet wird, erfolgt passiv die Erweiterung des Allgemein- oder Fachwissens.

Ein erfahrener Ghostwriter kann sowohl zu Themen seines Fachbereiches schreiben als auch Thematiken behandeln, mit denen er sich privat intensiv befasst. Bei der Prüfung der eigenen Kompetenzen ist es daher besonders wichtig, nicht nur die formellen Qualifikationen im Blick zu haben, sondern auch die persönlichen Hobbys oder eine spezielle Motivation für besondere Interessengebiete. Sie kann dafür sorgen, dass man sich Wissen schneller und auf einem hohen sachlichen Niveau aneignen kann und in einer guten sprachlichen Form zu Papier bringt. Daraus resultierend erweitern sich schließlich die Möglichkeiten für potentiell neue Aufträge. Der Job eines Ghostwriters hat noch einen weiteren Vorteil: Flexibilität, ein Begriff der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Es ist egal, auf welchem Fleck der Erde man sich befindet: Hauptsache ist, dass man einen Computer und Recherchemöglichkeiten hat. Man kann sein Leben also sehr frei gestalten. Mich persönlich reizt eine solche Vorstellung sehr.

Ghostwriting eröffnet auch Wege zum Coaching

Wer selbst gut schreibt und andere beim Schreiben berät, kann sich zudem auch weitere Arbeitsfelder erschließen. So bietet es sich beispielsweise an, Coachings durchzuführen, um Interessenten bei der Entwicklung ihrer persönlichen Fähigkeiten zu unterstützen. Gute Autoren sind in der Regel natürlich nicht nur schriftlich versiert. Auch die Sprache ist besonders gut ausgebildet, weshalb auch Rhetorik-Schulungen einen Bestandteil eines Ghostwriters oder Autoren sein können. Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt, sodass sich jeder so entfalten kann wie er es persönlich möchte – ein sehr verlockendes Angebot, wie ich finde.

Bildquelle: Pixabay


Tags: Schreiben, Ghostwriting, Arbeit
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare