watersoul 30.11.-0001, 00:00 Uhr 8 25

Gestern war dein Geburtstag

Und fast dein Todestag

Aber du hast gekämpft
Schienst die Stunden zu zählen
Bis dieser Tag endete und heute begann


Ich habe noch dein Strahlen vor mir
Als ich in's Zimmer kam
Du hast dich so gefreut mich zu sehen
meintest jetzt würde Alles gut werden

Wir sind spazieren gegangen
Du hast dich bei mir eingehakt
genug der Bescheidenheit
in deinem Alter darf man sich auch bei jungen Frauen einhaken

Du hast erzählt, dass du mit mir anstoßen willst
zur Feier des Tages
Wir lachten bei dem Gedanken

Heute wollten sie alle kommen
mit Torte? - nein die mochtest du noch nie
Lieber Apfelkuchen
Natürlich mit viel Schlagsahne

So scherzten wir weiter
genossen die Unbeschwertheit
Und du deine letzten Stunden
Aber das wussten wir da noch nicht - Oder?

Als wir in dein Zimmer kamen meintest du jetzt sei dein Geburtstag
Ich lachte dich an: "geschummelt wird nicht,
noch eine halbe Stunde"
"Schlingel" hast du mich genannt

Habe die ganze Nacht immer wieder nach dir gesehen
Warst so unruhig
Wusstest gar nichts mit dir anzufangen
Bettkannte, sitzen, liegen, laufen, schlafen

Noch eine Stunde bevor das Ganze losging
liefst du auf dem Flur
immer mit deinem verschmitzten Lächeln auf dem Gesicht
immer zu Scherzen aufgelegt

Bis dir der Atem wegblieb
Den du von da an nicht mehr finden solltest
Lagst da, völlig gequält

Die Stunden vergingen
Hilflose Ärzte, deine Hand in meiner
Du nach Luft schnappend
Alle Medikamente, all der Sauerstoff versickerten wirkungslos
irgendwo in deinem Blut

Du gabst all deine Farbe an den Himmel ab
er war rot so weit das Auge reichte
Und du wurdest immer livider
an diesem Morgen
deinem Geburtstagsmorgen

Später hab ich deine Sachen gepackt
nicht damit gerechnet dich je wiederzusehen
du nur wenige Meter entfernt
auf der Intensivstation

Als ich deine Brille in den Händen halte
kommen mir fast die Tränen
so viele Dinge haben diese Gläser gesehen
dir so treue Dienste geleistet
Ein ganzes Leben begleitet

Deine Hemden, dein Jogginganzug,
dein Rasierer; deine Zahnbürste
All das würdest du nie mehr brauchen
Es tut mir so leid


Aber du hast gekämpft
Schienst die Stunden zu zählen
Bis dieser Tag endete und heute begann

Hast gewartet bis sie alle da waren
Warst schon sehr weit weg
Brodelnde Atmung, die Lunge voller Wasser
Aber sie haben dich alle nochmal sehen dürfen
Gut gemacht! Kämpfer!

Und jetzt hast du es überstanden
Liegst da, ganz ruhig
Für immer

Der Tod, so nah am Leben











25

Diesen Text mochten auch

8 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ja, schaurig schön trifft es sehr gut @C.Kmdt.

    10.09.2015, 13:21 von Die_Susan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Schaurig schön

    28.08.2015, 12:01 von C.Kmdt
    • Kommentar schreiben
  • 0

    schön geschrieben. packend.

    18.08.2015, 12:25 von Xspellbound
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Traurig schön, irgendwie bildlich aber vor allem super emotional geschrieben. Da Du "vermutlich" noch ein paar Jahre arbeiten musst...pass immer gut auf dein Herz auf!

    18.08.2015, 11:50 von RobertRatlos
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Vielen Dank dir Magnus! Wie du gesehen.haben wirst, gelingt mir das längst nicht immer so. 

      Aber manchmal führen Begebenheiten die einem zu Herzen gehen die Feder in der Hand wirklich federleicht über's Papier. 

      13.08.2015, 00:15 von watersoul
  • 1

    Ja, sie warten, wenn nocht etwas für sie wichtig ist.
    Gut erzählt.
    Song

    09.08.2015, 07:42 von Songline
    • 0

      Danke. War erstaunlich zu sehen dieser Lebenswille

      10.08.2015, 00:56 von watersoul
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare