unnuetzeswissen 03.01.2013, 17:44 Uhr 0 0

Die krankhafte Angst, an Mundgeruch zu leiden, heißt Pseudohalitosis.

Es gibt Mundgeruch, der in subjektiver Weise nur vom Patienten wahrgenommen wird. Diese Patienten sind überzeugt davon, (...)

... einen übelriechenden Atem zu haben, obwohl viele von ihnen noch keine andere Person nach ihrer objektiven Meinung dazu befragt haben. 

Solche Beschwerden sind eindeutig psychischer Natur und werden – je nach ihrem Schweregrad – als Pseudohalitosis oder Halitophobie bezeichnet. In beiden Fällen gibt es keinerlei diagnostische Beweise für Mundgeruch.

Quelle 

Noch mehr Unnützes Wissen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Der kalte Mann und das Meer

    Surfen bei den Schafen: Im schottischen Thurso bricht sich eine der besten Wellen der Welt. Wer sie reiten möchte, muss sich warm anziehen.

  • Ski und Schiene

    Freeriden ist Tiefschneefahren für jedermann. Wir haben die besten Abfahrten verbunden – mit Hilfe der Eisenbahn.

  • Die Weihnachts-Links d. Woche

    u.a. mit klingenden Kassen, jeder Menge Vorfreude auf das Fest der Liebe und einem treffenden Rückblick auf die Highlights und Fauxpas des Jahres.

Adventskalender: Jetzt gewinnen!

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare