Wolkenschaf 27.06.2007, 09:59 Uhr 106 104

Klassentreffen 2007 Part I

Und sie dreht sich doch....

Ich habe auf diesen Tag gewartet. Habe gewusst, dass die Neugier irgendwann siegt. Und jetzt ist es soweit. Klassentreffen.

Unsere Klasse war eigentlich...ja, wie war sie eigentlich? Ich könnte jetzt behaupten, dass wir eine suuuuper Gemeinschaft waren. Dass wir uns alle heiß geliebt haben. Und immer noch die besten Freunde sind. Wäre aber eine Lüge. Und lügen tut man nicht.

Es ist 19.00 und ich stehe vor meinem Kleiderschrank. Bald sehe ich sie alle wieder. Nach sieben Jahren. Sieben Jahre! Eine lange Zeit. Ich habe nur noch mit drei meiner ehemaligen Klassenkameraden Kontakt. Sporadisch, aber Kontakt. Und genau diese drei sind verhindert. Mein Auftrag ist es, so viele Informationen über unsere alten Freunde zu sammeln, wie ich nur tragen kann. Klatsch und Tratsch. Was sonst.

Ich entscheide mich für eine Jeans. Jeans ist cool. Jeans passt immer. Darüber ein (zugegeben) klitzekleines Ripp-Shirt. Ist auch cool. Aber auch sexy. Finde ich zumindest. Schnell noch ein kurzes Jäckchen überwerfen. Schuhe. Hoch oder flach? Ich wähle flach. Wenn die Typen immer noch so klein sind, will ich sie nicht gleich verschrecken. Gleiche Bedingungen für alle.

Ich steige ins Taxi. Sage dem Fahrer den Weg und schon nach der ersten Ecke bin ich in Gedanken versunken. Was wohl aus Elisabeht geworden ist?

Elisabeth. Die Primaballerina. Wie habe ich sie beneidet. Seit sie drei Jahre alt war, tanzte sie. Ballett. Sie war zierlich. Wie aus Porzellan. Ihre Haut war so dünn wie Papier. Und weiß. Wie eine Elfe sah sie immer aus. Ihre Haare waren so lockig, wie ich es mir immer gewünscht hatte. Nicht solche Spaghettis am Kopf wie ich herumschleppe. Elisabeth hatte reiche Eltern. Der Vater Zahnarzt. Die Mutter deswegen "nur" Hausfrau. Elisabeth war die jüngste von vier Kindern. Und der ganze Stolz der Familie. Sie war so ehrgeizig, so zielstrebig, ich damals - verloren? Ja, verloren in der großen Stadt. Von einem Lokal ins nächste. Und weiter. Ich hatte meinen Spaß. In allen Belangen. Und Elisabeth? Ging jeden Tag brav um neun ins Bett. Stand auf. Ging in die Schule. Schrieb nur Einsen (oder mal eine Zwei). Und fuhr jeden Tag nach der Schule tanzen.

Was wohl aus Michaela geworden ist? Die böse. Die, vor der ich immer Angst hatte. Keiner konnte sie leiden. Doch das erfuhr man nur heimlich. Ihr zu sagen, was sie für ein Kotzbröckchen war, traute sich keiner. Michi war groß, leicht übergewichtig - und hatte die größten Brüste der Klasse. Das war ihr auch klar. Und ihr war auch klar, dass sogenannte Hormone unsere Jungs unter Kontrolle hatten. Und sie wusste, wie sie diese Kontrolle übernehmen konnte. Blow Jobs for free! Come in, and find out.

Wer war denn da noch? Wir waren insgesamt 20. Und ich kann mich an nur zwei erinnern? Gibts ja gar nicht....

Das Taxi bleibt stehen. Und ich muss raus. Drücke ihm Geld ihn die Hand. Und laufe die letzten Meter bis zum Restaurant. Schön ist es. Wir haben einen eigenen Raum. Soviel wurde in der Einladung verraten. Ich betrete den Raum. In der Mitte ein riesiger Tisch. Da haben alle Platz. Ich zähle. 15. Kein schlechter Schnitt.

Hallo! Hallo! Wie gehts? Hallo!

Ja, ja. Auch euch Hallo. Ich muss mich erstmal setzen. Habe es immer schon gehasst, zu stehen, wenn alle anderen sitzen. Ich fühle mich nackt. Und ausgeliefert. Vielleicht ein Reflex aus längst vergangenen Zeiten. Fluchtreflex.

Dennoch. Ich überwinde meinen Reflex und setze mich. Man, sind die alt geworden. Schau ich auch so aus? "Man, du hast dich aber verändert."
Verdammt. Wer bist du? Gedächtnis-Kramen. Ah! Florian. Ehemals Klassenbester. Ein Schleimbeutel par excellence. Ich mochte ihn nie besonders. Kann mich noch daran erinnern, als er, in der Hoffnung von den "Coolen" akzeptiert zu werden, einen modischen Supergau beging. Als er sich ein silbernes Gilet (!!) von Nike zulegte. Mit Sicherheitsreflektoren an den Seiten. Armer Flo. Er hing über eine Stunde im Mistkübel. Modesünden bestraft Gott eben sofort.


"He, Flo! Was treibst du so?" "Ich bin verheiratet, seit 5 Jahren." "...wie...echt?...du? Entschuldige...wirklich? Wie schön" (sprachs und dachte sich, wer zum Teufel diesen Teufel an sich ran lässt)
"Darf ich dir meine Frau vorstellen?"
"Elisabeth????"
Aus der Elfe Elisabeth ist der Elefant Elli geworden.
"Hi! Das hättest du wohl nicht erwartet, oder?"
"Nein...also...ihr zwei? Wann ist denn das passiert?"
"Ach, du weißt ja: wo die Liebe so hinfällt!"
"Ja...toll! Und das Tanzen?"
"Ja, ich hab ja nach dem Abi ein Angebot bekommen. Russland. Staatsoper"
"Wahnsinn!! Und? Wie ist Russland so?"
"Nun..."

Etwas plärrt plötzlich. Laut und schrill. Was für ein Klingelton...

"Warte, ich komm gleich. Magdalena will Mamas Brust"

Magdalena? Mamas Brust? Bitte?

"Das ist unsere jüngste. Magdalena...morgen wird sie sechs Monate"

Unsere jüngste? Da gibts noch mehr von?

"Ja weißt du...kannst du dich noch an die Maturareise erinnern?"

Ja, schemenhaft. Da war was mit Alkohol. Und einer Kloschüssel. Und einem wirklich reizenden Griechen, der mir die Haare hochhielt...wie hieß der noch?

"Naja...da wurde ich schwanger. Sophie ist in der ersten Klasse."

BAHM!! Bitte wie, bitte was?

"Ja, und weil ein Kind ja nichts ist...haben wir zwei Jahre später Anna-Maria bekommen."

Ok. Jetzt mal ganz langsam, zum mitschreiben. Die haben drei Kinder? Und ich? Habe höchstens Baby-Speck. Ein bisschen. Ich schwörs.

"Deswegen auch kein Russland. ANNA-MARIA HÖR SOFORT AUF DER MAGDALENA DEN KAUGUMMI IN DIE HAAR ZU SCHMIEREN!!"

Jap. Klar. Die kleine hat zwar erst drei Haare am Kopf - aber um die wäre es wirklich verdammt schade. Wer will schon ein kahles Baby? Bitte. Das ist sooo yesterday!

"Und du Flo? Was hast du den studiert?`Du wolltest doch irgendwas mit Mathematik udn Physik machen?"

"Also, ich wollt schon. Aber - dann ist eben Sophie passiert"

Charming. Danke Papa. Klein-Sophie ist also ein Unfall gewesen. Wunderbar.

"..wobei passiert falsch gesagt ist. Die Elli (!!) hat einfach nicht verhütet. Ich habs aber eh gewusst. Somit: no risk, no fun."

Schluck. Ein bisschen zu viel Info für mich. Wo Sophie doch direkt neben ihrem Papa steht, und mich mit großen Augen anstarrt.

"Du bist viel schöner als Mama."

Gott ich liebe dieses Kind. Also, wenn ihr sie nicht wollt. Ich nehm sie. Als persönlichen Selbstbewusstseins-Pusher. Ich finde, ich brauch sowas...

"Sophie-Claire (AHA! So also der ganze Name), die liebe Tante Lene hat auch keine drei Kinder zur Welt gebracht! Wenn ich euch nicht hätte, würde ich noch heute in mein Tutu passen."

Ja, WENN. Is aber leider nicht so. Ich muss an den Disney Film "Robin Hood" denken. Da gibts dieses Nilpferd, das die ganze Zeit mit Tutu herumrennt. Ab heute hat es einen Namen.

"So, und jetzt erzähl du mal. Was hast du so getrieben?"
"Viel zu viel" - ich versuche die Situation zu entschärfen. Verstehe ja, dass es schlimm sein muss, wenn das eigene Kind einen hässlich findet. Armes Nilpferd.

"Ja also...nach der Matura war ich ein Jahr im Ausland. Hab mir die Welt angeschaut..."

"Tsss...die Welt! Du weißt erst, was die Welt ist, wenn du eine Melone aus deiner Schuschu gepresst hast..:"

SCHUSCHU??? Ist das das was ich vermute? Verdammt. Und ich dachte ich kenne alle Ausdrücke "dafür"

"Ja..ähm...kann sein...kommt ja noch..."

"WAS? DU willst Kinder...na, SOWAS kannst du dann aber nicht mehr tragen"

Wie oben erwähnt. Jeans, weißes Shirt. Flache Schuhe. Was meint die mit "sowas". Hätte doch mein Schlampen-Outfit anziehen sollen.

"Ja...und dann habe ich studiert, bin feritg und arbeite. Das ist die Kurzfassung"

"Klingt ja seeeehr spannend", antwortet Nilpferd und grinst süffisant ihren Angetrauten an. Alte, ich kann auch anders! Soll ich dir jetzt erzählen was ich gemacht habe während du drei Kinder aus deiner Schuschu gepresst hast? Aber vor Kindern nehme ich die Worte Schwänze, ficken, saufen, lernen ;), Drogen, über-Nacht-nach-Paris-fahren etc etc. einfach nicht in den Mund. Verbietet mir meine Erziehung.

"Und? Freund?"

"Seit drei Jahren"

"Verlobt?"

"Nicht dass ich wüsste..."

"Das wird nichts...wenn er dich nach zwei Jahren nicht heiratet, kannst du´s vergessen....SOPHIE!! WEHE DIR DU WIRFST DAS GLAS AUF DEN BODEN..."

Aha. Gut dass ich das auch mal erfahre. Hätt ich das gewusst! Ich muss sofort Schluss machen. Wo kommen wir denn da hin! Hat sich mein blöder Freund doch tatsächlich nicht an die Zwei-Jahres-Regel gehalten. Schuft der. Dem zeig ich meine Schuhschu nicht mehr. Bin ja kein leichtes Mädchen.

"LENE!!!!"

Ich kenne diese Stimme. Michi. Auch Migu genannt. Mein Feind.

"Michi! Lang nicht mehr gesehen!"
"Du siehst ja toll aus! Du musst ja mindestens 20 Kilo abgenommen haben!"

Ja, und so wies aussieht, hast du sie übernommen.

"Also sag mal...fühlst du dich denn wohl...so...dürr"

Dürr. Ich bitte dich. Du Kuh. Größe 38 ist ja wohl nicht dürr!! Da ist noch genug an mir dran, glaub mir.

"Ja, eigentlich schon."

"Ja weißt du, ich weiß jetzt, dass Männer auf propere Frauen stehen"

Weiß ich auch. Aber proper ist nicht fett. Sag ich mal.

"Ich kann mich kaum retten vor Angeboten!"

"Schön für dich! Und sonst so?"

"Naja...nicht viel. Ich studiere Ernährungswissenschaften."

Aha. Diät mit Diplom. Interessant.

"Und seit zwei Jahren habe ich einen Freund. Er ist wahnsinnig reich"

Gut so. Erstmal die wichtigen Sachen klären.

"Und wenn er sich endlich scheiden lässt, dann ziehen wir endlich zusammen, und können endlich heiraten"

Soll ich schon mal eine Glückwunschkarte schreiben? Vielleicht an die Frau des reichen Mannes? Dann wäre nämlich sie die reiche. Und ihr armer Ex-Mann könnte endlich Miss Doof heiraten.

"Also, ich an deiner Stelle würd mal was essen. Ich geh mal ans Buffet..."

"Na dann...guten Appetit, und lass mir was über!"

Der Blick könnte töten. Ich konnte nicht anders.

Plötzlich wird es kalt. Und nass. Und dieses Gefühl breitet sich langsam aber stetig über meinen Rücken Richtung Hintern aus.

ANNA-MARIA DU SOLLST DER TANTE NICHT DEINEN SAFT DRAUFSCHÜTTEN!!

Danke, Anna-Maria. Jetzt kann ich endlich gehen.

104

Diesen Text mochten auch

106 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Hat sich mein blöder Freund doch tatsächlich nicht an die
    Zwei-Jahres-Regel gehalten. Schuft der. Dem zeig ich meine Schuhschu
    nicht mehr.


    Da hab ich gelacht :)

    05.09.2012, 11:41 von halbkindmf
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Amüsant und witzig. Lockeres Mäulchen die Protagonistin. Hat mich fein amüsiert und lächeln lassen :) Lese ich gern auch ein zweites Mal.


    04.09.2012, 19:06 von Jackie_Grey
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich muss sagen, ich habe mich gewundert, dass es so viele positive Kommentare gab. Finde den Text äusserst klischeelastig und literarisch einfach nicht besonders wertvoll. Keinen Aufbau der Geschichte, mehrere Fehler, fuer meinen Geschmack zu viele Ausrufe- und Fragezeichen und die Grossbuchstaben im Gespräch mit den Kindern fand ich auch sehr ueberfluessig (und ein wenig an das "Schackeline!"-Klischee erinnernd). Einige Witze waren ganz amuesant, sonst aber vielleicht als Bericht fuer die drei Freunde brauchbar, aber nicht als Text als Unterhaltung/Information fuer Fremde.

    Ausserdem hat mich persönlich gestört, dass die beiden Frauen beide "fett" waren und dass mit einem, meiner Meinung nach, etwas schadenfrohen Unterton vorgebracht wurde und als Erweiterung in die negative Beschreibung eingebaut wurde.

    08.09.2009, 19:26 von LoniMeloni
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Super Text!!!
    Bei meinem letzten Klassentreffen habe ich meine Erzfeindin von damals gesehen (sie war damals richtig hübsch). Sie hat uns damals immer ausgelacht, weil wir mit 12 noch keinen Freund hatten, mit dem wir ins Bett gegangen sind. Beim Klassentreffen hat sie mir dann erzählt, dass sie seit 3 Jahren Mutter ist (wir waren damals grade 20 und von dem Vater des Kindes verlassen wurde. Jetzt ist sie fett und alleinerziehende Mutter. Da sie mich früher immer wegen nicht vorhandenem Partner fertig gemacht hat, konnte ich mir ein fieses Lächeln aufgrund ihrer aktuellen Situation nicht verkneifen.

    Seitdem weiß ich: jeder bekommt irgendwann das, was er verdient!

    07.09.2009, 16:46 von Stefania2703
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Hammer, ultra witzig.......hahaha!!!!
    :D

    22.07.2009, 19:55 von Manou-Dee
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Das ist definitv einer der besten und witzigsten Artikel, die es hier bei NEON gibt.
    Ich danke Dir, Wolkenschaf ... vor einigen Wochen hat mir der Text gute Laune gemacht und heute wieder ... das kann man immer wieder mal lesen, es ist einfach klasse.

    09.04.2009, 11:07 von Cyro
    • Kommentar schreiben
  • 0

    :D

    Ha, wie geil. Bin gespannt, wie's weitergeht!

    28.02.2009, 20:23 von barely_legal
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Verdammt gut. Und witzig.

    23.01.2009, 23:30 von FieserMinichuck
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2 3 4 5 ... 11
  • Make some noise peeps!

    Prinz William und Kate Middleton lernen bei einem Besuch in Australien das DJ-Handwerk - und sie sind nicht allein. Eine Auswahl des Grauens.

  • Wie siehst du das, Jörg Brüggemann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Apokalypse Wow!

    Die Mode ist die Message: Die pro-russischen Kämpfer in der Ukraine sehen mit Macheten, Masken usw. aus wie Figuren aus den »Mad Max«-Filmen.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android