unnuetzeswissen 20.12.2012, 15:20 Uhr 0 0

Vögel in Städten haben in Relation zu ihrer Körpergröße größere Gehirne als Vögel auf dem Land.

Die Gewinner der urbanen Anpassung in der Vogelwelt: Blaumeisen, Krähen, Kleiber und Zaunkönige. Sie stammen alle (...)

...von verwandten Spezies ab, die verhältnismäßig große Gehirne im Vergleich zu ihrem Körper haben.

Wissenschaftler aus dem „Evolutionary Biology Centre” in Uppsala, Schweden haben 82 Vogelspezies aus 22 Familien unter die Lupe genommen.

Vorherige Studien haben gezeigt, dass größere Gehirne bei Vögeln und Säugetieren in Verbindung zu Verhaltensinnovation stehen.

Quelle

Noch mehr Unnuetzes Wissen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Fabelhafte Fundstücke

    Glück ist eben doch käuflich – die folgenden 10 Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

  • Die Gosling-Girls

    Das Gosling-Baby ist da – und für viele Frauen bricht eine Welt zusammen. Trotzdem schwärmen 30-Jährige wie Teenager für Schauspieler. Gut so.

  • »Im Moment ist Schottland der schlecht gelaunte Untermieter«

    Interview mit der Koordinatorin der Pro-Unabhängigskeits-Wahlkampagne zur Schottland-Wahl.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare