unnuetzeswissen 20.12.2012, 15:20 Uhr 0 0

Vögel in Städten haben in Relation zu ihrer Körpergröße größere Gehirne als Vögel auf dem Land.

Die Gewinner der urbanen Anpassung in der Vogelwelt: Blaumeisen, Krähen, Kleiber und Zaunkönige. Sie stammen alle (...)

...von verwandten Spezies ab, die verhältnismäßig große Gehirne im Vergleich zu ihrem Körper haben.

Wissenschaftler aus dem „Evolutionary Biology Centre” in Uppsala, Schweden haben 82 Vogelspezies aus 22 Familien unter die Lupe genommen.

Vorherige Studien haben gezeigt, dass größere Gehirne bei Vögeln und Säugetieren in Verbindung zu Verhaltensinnovation stehen.

Quelle

Noch mehr Unnuetzes Wissen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Links der Woche #32

    Das beste aus dem Netz gibt's in den Links der Woche. Diesmal u.a. mit dem Hecken-Sägen-Massaker, Google-Wüsten und dem »Unten ohne«-Tag.

  • Wie siehst du das, Stefan Bachmann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Die Trümmer­männer

    Millionen Syrer sind auf der Flucht. Doch was passiert mit denen, die blieben? In Aleppo versuchen ehemalige Kämpfer zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare