Shoshannah_Peter 30.11.-0001, 00:00 Uhr 5 1
NEON täglich

Um keine Ausrede verlegen?

Oliver Kahn ist für ein Spiel aus dem Bayern-Kader gestrichen. Unter anderem, weil seine Ausrede für das Verdrücken bei der Weihnachtsfeier aufflog.

Am Wochenende verließ Oliver Kahn die Weihnachtsfeier des FC Bayern frühzeitig, weil er sich noch um seine Kinder kümmern musste – das zumindest behauptete er. In Wirklichkeit, konnte man Anfang der Woche Zeitungsberichten entnehmen, streifte er mit Verena durchs Münchener Nachtleben. Dumm gelaufen. Trainer Hitzfeld kannte keine Gnade: Olli muss diesen Samstag während des Bundesligaspiels gegen Berlin die Bank hüten und zudem 25.000 Euro Strafe zahlen. Ein Glück aber auch, dass bei uns Normalsterblichen die Strafe für eine geplatzte Ausrede nicht so hart ausfällt. Peinlich ist es aber trotzdem, wenn eine Ausrede, mit der wir uns vor etwas drücken wollten, auffliegt.

Bei welcher Ausrede wurdet ihr schon mal erwischt und welche Konsequenzen hatte das für euch? Und wie habt euch da wieder rausgeredet?

1

Diesen Text mochten auch

5 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich kann Oliver Kahn gut verstehen. Wer will schon seine Zeit mit dem FC Bayern vergeuden?

    14.12.2007, 10:36 von Club-Fan82
    • 0

      @Club-Fan82 och also für die hälfte vom gehalt vom kahn... ja doch, wieso nicht ;)?

      14.12.2007, 11:06 von nutella
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich finde es traurig, dass diesen Geldsäcken überhaupt noch eine Plattform geboten wird...Kahn hat ja auch mehr Verantwortung als ein normaler Arbeitnehmer , deswegen auch sein Verdienst:-)
    Die Geldstrafe trifft ihn natürlich hart. Kann er sich eine Uhr weniger kaufen. Einfach nur ein Affe der Typ, aber lustig, wie er aus dem "Torwartspiel" eine Wissenschaft macht:-)

    13.12.2007, 23:42 von Derek24
    • 0

      @Derek24 Welche "Verantwortung" tragen denn bitte so Flitzpiepen wie Fußballspieler.
      Doch wohl nur eine 'gefühlte'...

      14.12.2007, 10:33 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ohne Oliver Kahn hätte Bayern München ein Drittel weniger Unterhaltungswert. Ich hab volles Verständnis dafür, dass er die Weihnachtsfeier vorzeitig verlassen hat :
    1. Seine ganzen Mannschaftskollegen sind allesamt jünger als er , Extrembeispiel Toni Kroos - Jahrgang 1990 - worüber soll man sich da unterhalten, von Fußball abgesehen ? Führerschein mit 17 ?
    2. Wenn man als Kapitän die Rede halten muss, die ein Viertel der Mannschaftskameraden nicht versteht, weil sie der deutschen Sprache nicht mächtig sind, sinkt zwangsläufig die Motivation.
    3. Ausserdem sind Weihnachstsfeiern nicht das Wichtigste im Leben, vor allem, wenn man schon ca. 15 in jenem Verein erlebt hat.
    Ich persönlich gehe grundsätzlich zu Weihnachtsfeiern, weil mir nie eine passende Ausrede einfällt. Ausserdem gibt es bei mir nicht soviele Alternativen zum Fortgehen ;-)

    13.12.2007, 19:18 von Florida
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare