hanhel 01.04.2009, 22:54 Uhr 0 1

Socken werden gerollt – und Strumpfhosen?

Auf den ersten Blick ganz klar: Socken halten die Füße warm, Strumpfhosen umfassen die Beine beidseitig.

"Socken sind bequem, Strumpfhosen zwicken mich so im Schritt", "Wenn eine Strumpfhose eine Laufmasche hat, fühle ich mich irgendwie nackig am Bein". Solche Aussagen stammen nicht etwa von hübschen weiblichen Lebewesen – die tragen ja heutzutage eh nur noch Leggings. Nein! Man hört dies heute gar von alten Waschweibern und im Men-only-Ü40-Club vom Tisch der "27 Jahre Knorke-Versicherungen – mit uns fahren sie zwar nicht sicher, aber versichert"-Verkleide-Feier, bei der Klaus als Robin Hood auftauchte und gleich in einen Streit mit Horst geriet, weil dessen Peter-Pan-Kostüm irgendwie genauso aussah – das hat man nun davon, wenn die Frau des einen das Schneiderpüppchen des anderen ist. Vielleicht war das auch andersrum, das weiß jetzt keiner mehr so genau. Valle, dessen Eltern auf Französisch standen und ihn damals Valentin nannten, kam als Zebra, und Dirk trägt eigentlich nur irgendwas gelbes, aber die anderen sehen das nicht so eng.

Da sitzen sie nun in ihren Strumpfhosen und wollen sich gerne kratzen. Die Waschweiber sitzen zu Hause und sind auch sauer, weil sie wegen der blöden vollautomatischen Waschmaschinen jetzt nur noch Weiber und wegen der Jahre olle solche sind.

Und dann kommt Katze rein, die ist mit Horsts Tochter befreundet und heißt wahrscheinlich eigentlich anders, außerdem ist es natürlich auch komisch, dass die jetzt in einem Men-only-Ü40-Club arbeitet, denn sie ist ja höchstens einundzwanzigeinhalb. Sie trägt jedenfalls Leggings, ist ja klar, und ein graues Stirnband, dazwischen ist auch irgendwas. Die Verkleideten bestellen bei ihr was zu essen, am Ende wird sie eh aus der Küche melden, dass es nur bittere Oliven und Käsestangen gibt, denn die Küche ist eigentlich eine Bar und es gibt nicht mal einen Wasserkocher. Und das wissen auch alle. Glühwein steht ab dem 12. November trotzdem immer auf der Special-Speisekarte, wer weiß, wie sie den machen, wahrscheinlich lassen sie den Heißwasserhahn ganz lange laufen.

Eigentlich wollten die vier Freunde bei der Gelegenheit mal wieder so richtig schön gemütlich plaudern, man sieht sich ja jetzt nicht mehr so oft, wo die Kinder in der Pubertät sind und man ständig hinter ihnen herrennt und -fährt. Endlich mal wieder reden, so wie früher, über Frauen und Männer zusammen und den Nahostkonflikt und dass der Papst ja auch schon viel zu alt ist. Irgendwie ist aber heute die Luft raus. Allen fallen komischerweise nur die Socken ein, die wahrscheinlich doch wieder nicht gerollt, sondern nur so in die Schublade geworfen wurden.

Die Oliven sind Dirk viel zu bitter und wegen der Leber trinkt er jetzt auch nicht mehr so viel Bier. Irgendwie waren diese Treffen früher besser. Da konnte man sich noch ordentlich verkleiden und dann Weiber aufreißen. Oder vielleicht war das auch nur im Film, die Erinnerung leidet ja auch unter der Zeit.

Käsestangen hättet ihr ja auch im Supermarkt kaufen können, denkt die Strumpfhose.

Die zebrafarbene.

1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare