Kontrakreativ 11.12.2018, 19:52 Uhr 40 0

Muss man Menschen mögen?

Was würdet Ihr antworten, wenn ihr gefragt werdet, ob man Menschen mögen muss?

Wer ein Fahrzeug besitzt, kennt bestimmt diese kleingehaltene Anzeige.Ich meine das runde Ding mit der Nadel was sicherstellt, dass wir nicht ungewollt stehen bleiben, weil uns der Sprit ausgeht. Ist die Anzeige voll, denken wir entweder gar nicht darüber nach, oder es freut uns. Steht die Nadel in etwa bei der Hälfte, beginnt unser Gehirn in der Regel schon flüchtig damit, über die nächste Tankfüllung nachzudenken. Spätestens wenn ein abstoßender und ungewohnter Piepton ertönt, wissen wir: Bald stehen wir still.

Ich habe oft versucht mir sinnbildlich genau so eine Nadel auf die Nase zu denken und zu beobachten, welcher Wert angezeigt wird, wenn ich mich ausgewählten Menschen zuwende.

Irgendwie geht das immer daneben. Sagen wir es mal so..
Wenn ich ein Auto wäre, würde der exorbitante Kraftstoffverbrauch entweder auf ein Leck in meinem Tank hinweisen, oder mir vor Augen führen, dass ich eigentlich gar kein normales Auto, sondern ein LKW bin.

Je länger ich mich Menschen zuwende, umso schneller fällt die Nadel, bis es letzendlich piekst.

Arroganz, Gier, oder das spinnen von Intrigen.
Bösartigkeit, Egoismus, oder der Gebrauch von Lügen.
Hass, Dummheit, Rückgratlosigkeit, ... Ach!
Hören wir auf mit dem Unsinn.

Jeder Mensch hat wohl seine Stärken und Schwächen. Ich bin mir dessen bewusst, aber ich möchte nicht zwischen dem geringsten Übel, oder der Einsamkeit wählen müssen.

..

Gott sei Dank bin ich kein Auto und die beschissene Nadel auf meiner Nase ist nur ein Hirngespinst. Wenn ich also kein Auto bin, kann mir der Sprit auch gar nicht ausgehen und trotzdem stellt sich mir die Frage:

Muss man Menschen mögen?




 






 

40 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich beeinflusse das Ranking nicht und möchte euch natürlich aus keiner Bestenliste befördern. Scheint euch ja immerhin wichtig zu sein. 

    16.05.2019, 09:52 von Kontrakreativ
    • 0

      Sei unbesorcht. Du bisset nich schuld.  Die Neonredaktion setzt alles an die erstel stelle, wat hier ueberhaupt mal einen Beitrag schreibt :-))



      23.05.2019, 07:41 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Stimmt, fing fang,


    es waere unertraeglich fuer mich,  dich moegen zu sollen :-))

    Er Entertainer schlecht hin, war doch ICH, das gipste doch wenigstens zu ?

    Was war nach mir ?  Nichts. Alle weinend fortgerannt,  weil Lapsi nicht mehr agierte :-(

    Macht nichts. Es gibt noch wenige alte Bekannte, mit denen ich mich gern unterhalte.

    z.B. mit "ga".  Der Junge schreibt so energiesparend, dass ich jedesmal fast einschlafe :-)

    21.12.2018, 18:27 von Dr_Lapsus
    • 0

      DER  Entertainer...  sollte es heissen.

      21.12.2018, 18:40 von Dr_Lapsus
    • 1

      ententrainer

      23.12.2018, 14:53 von ga
    • 1

      exactamene, so nenne ich mich in anderen Foren :-))

      23.12.2018, 22:35 von Dr_Lapsus
    • 0

      Wat biste für ein toller Hecht! 

      02.05.2019, 17:07 von Bergfenster
    • 0

      Nicht Hecht, du mentales Zwerghuhn, genialer Ententrainer.

      Schau dir doch an, wat hia los ist.  Nix, seitdem ich euch allain gelassen habe.
      Du hast jedenfalls nix zustande gebracht :-((

      saludos a Alemania

      23.05.2019, 07:38 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Sehe gerade:

    Dieser mickrige Kommentator regt sich über "meistkommentiert" bei deinen Text auf.

    Was faellt der Neonredaktion bloss alles ein.

    Ungeschlagen an erster Stelle gehoert doch: Dr_Lapsus´ Plauderecke.

    2586 Kommentare !!!!

    Absolut um abzuspritzen. Das, obwohl seit Juni 2O17 der Laden 'ne Pause macht.

    Ein Beitrag mit 29  Kommentaren an erster Stelle.  DAS grenzt schon an Mayonnaisebeleidigung  :-(




    (NEIN, man muss keine Menschen mögen!)

    21.12.2018, 16:07 von Fin_Fang_Foom
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Sehe gerade:


    Dieser mickrige Beitrag steht unter  "meistkommentiert" an erster Stelle.

    Was faellt der Neonredaktion bloss alles ein.

    Ungeschlagen an erster Stelle gehoert mein Beitrag: Dr_Lapsus´ Plauderecke.

    2586 Kommentare !!!!

    Absolut top. und das, obwohl seit Juni 2O17 der Laden ne Pause macht.

    Ein Beitrag mit 29  Kommentaren an erster Stelle.  DAS grenzt schon an Mayestätsbeleidigung  :-(

    21.12.2018, 15:37 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 0


    Je länger ich mich Menschen zuwende, umso schneller fällt die Nadel, bis es letzendlich piept.
    Ich wusste es schon lange:  Bei dir piept´s :-((

    21.12.2018, 15:28 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Most electric chainsaws can be found in the sky.


    20.12.2018, 06:24 von rohitc37
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    nein.

    13.12.2018, 14:33 von ga
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Außer sterben muss ich garnichts..."

    12.12.2018, 13:54 von chiral
    • 0

      Doch, kacken zum Beispiel.

      12.12.2018, 18:35 von mirror87
    • 0

      "Außer sterben muss ich garnichts..."


      DAS  ist leider ein falscher Irrtum :-) 
      Du kaemst gar nicht mehr zum schlafen, wenn du alle Vorschriften aufzaelst , denen du folgen musst.
      Also, laber keinen Scheiss,  du mentaler Fingerhut.....:-)

      13.12.2018, 06:27 von Dr_Lapsus
    • 1

      mirror,  kacken musst du nur, wenn du vorher etwas gegessen hast. Einer, der gerade den Hungerstreik probt, hat nicht einmal mehr Blaehungen.

      Der "muss"  dafuer die Spinnweben an seinem Anus entfernen, damit es nicht so kribbelt, wenn er sich bewegt. 

      13.12.2018, 06:30 von Dr_Lapsus
    • 0

      Kacken musst Du nicht, Du entscheidet das es irgendwann schlau ist, dass zu tun - Sonst macht das Dein Körper von selbst, also nix mit muss...

      Lapsus: Du "solltest", aber "müssen" tust Du immer noch nix... Nur weil es schlauer ist Dinge zu tun und Regeln zu vefolgen ist da noch kein muss dahinter.

      Ich bleibe dabei: Außer steben "muss" man garnichts...

      13.12.2018, 09:27 von chiral
    • 0

      (sterben, verdammter Schreibfehler)

      13.12.2018, 10:00 von chiral
    • 0

      Dennoch verhält es sich mit dem sterben wie mit dem kacken. Ob du willst oder nicht, irgendwann musst du.

      13.12.2018, 12:28 von Sir_Tobi
    • 1

      Du "musst" dich z.B. mehr konzentrieren, du Gelegenheits-Analphabet.


      Das Sterben hat mir keiner "verordnet". 
      Wenn das Gesetz uns verbietet, bestimmte Dinge zu tun, muessen wir sie befolgen. Tun wir dies nicht, MUESSEN wir mit den Konsequenzen einverstanden sein. Da gibt es kein "sollten", weil wir keine Entscheidungsmoeglichkeit haben. Wir muessen also das tun, was Andere mit uns machen.z.B.  einsperren.

      Wann wir sterben, wissen wir nicht. Wenn mir ein Bandit hier auf der Strasse die Pistole an den Kopf haelt und sagt:  Rueck all deine  Bolivares raus, die du in der Tasche verbirgst, kann ich das verweigern, das aber waere unklug, weil er mich dann erschiesst und mich trotzdem von der Knete befreit :-((

      Du kannst natuerlich die Aufforderung verweigern, dann aber wirst  du kurz darauf tot sein. Wer also ueberleben will, muss der Aufforderung folgen.

      Beim Kacken verhaelt es sich ebenso. Selbst, wenn du noch in der Lage bist, dem Druck zu widerstehen, musst du ihm spaeter nachgeben, weil er nicht mehr auszuhalten ist. 
      d.h.  der Koerper nimmt sich sein Recht, sodass du nachgeben MUSST !

      Irgendwie ein scheiss Thema, findest du nicht ? :-)

      13.12.2018, 12:35 von Dr_Lapsus
    • 0

      Ein wichtiges Thema, denn es geht um persönliche Freiheit und um selbstbestimmtes Leben.

      Nein, Lapsus... Du bringst da kein überzeugendes Argument gerade - Du bringst ja selbst sogar die jeweiligen Optionen an und ob eine Entscheidung klug oder unklug ist, ist in dem Kontext völlig unerheblich (ganz anderes Thema).

      Wenn Du überleben willst, solltest Du der Aufforderung folgen, aber Du musst es eben nicht tun... verstehst? Genau darum geht es doch. Ich habe gar kein großes Problem damit, dass man sich hin und wieder so unter Druck gesetzt fühlt, dass man meint, man müsse nun irgendwie handeln, aber wenn die Leute nur in "muss" - Kategoriuen denken, dass dann sogar mehrmal am Tag erwähnen "müssen" (weil sie schon nicht mehr anders können), wird mir schon etwas schlecht...und diese Leute sind selten glücklich und ausgeglichen...

      Sir Tobi: Ok, ich gebe Dir recht, aber nur zum Verständnis: "Kacken gehen" musst Du nicht, solltest Du aber, wenn Du Gestank und schmutzige Unterhosen vermeiden willst...

      Habt Ihr es jetzt?

      13.12.2018, 14:16 von chiral
    • 1

      an Chiral:


      und ich dachte, ich haette mich verstaendlich ausgedrueckt ?

      Schoen ist, dass du mich nicht verstehen musst. 

      Ein letztes Beispiel:

      Wenn du kotzen musst, kannst du nicht sagen:  nein, das werde ich jetzt nicht tun.
      Es kommt so, wie es kommt. Naemlich unaufhaltsam aus deinem Hals gespruedelt.  

      Beim Diarroeh ist es genauso. Nicht aufzuhalten. Auch wenn du versuchst, deinen Darm zu hynotisieren :-)

      So, jetzt lass mich mit dem Thema zufrieden, du verstehst es doch nicht. hihi

      14.12.2018, 05:34 von Dr_Lapsus
    • 0

      Naja, Du hat keinen Einfluss auf das enterische Nervensystem, wenn das kotzen will, tut es das einfach, mit oder ohne Deine Einwilligung. Ihr/Du mit Eurer ganzheitlichen Betrachtung immer...  

      Jaja, keiner versteht mich... schon ok.....

      14.12.2018, 15:45 von chiral
    • 0

      Kacke!

      14.12.2018, 17:26 von mirror87
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      Recht haben ist eine subjetive Betrachtungsweise, 


      "Naja, Du hat keinen Einfluss auf das enterische Nervensystem, wenn das kotzen will, tut es das einfach, mit oder ohne Deine Einwilligung. Ihr/Du mit Eurer ganzheitlichen Betrachtung immer.."

      Es ging doch um das "Muessen", chiral.  
      Du sagtest:  nur sterben muessen wir. Und das mAn falsch.
      Es ging auch nicht darum, ob ich etwas beeinflussen kann oder nicht.

      So. nu iss aba chut :-))

      21.12.2018, 00:24 von Dr_Lapsus
    • 0

      ja, aber nun auch fertig. Alles gut und frohes neues undso Euch!

      09.01.2019, 11:44 von chiral
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Der Mensch ist nicht zum allein sein geboren. Es ist eine Frage der Konstitution des Einzelnen, ob er mit seinem Gegenüber oder seinen Gegenübern zurecht kommt oder nicht. 

    12.12.2018, 13:53 von Steifschulz
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare