pocket 30.11.-0001, 00:00 Uhr 23 32

Immernichtwieder

... oder die Absenz von Geschmeidigkeit

Immernichtwieder sitze ich auf dem knorrigen Ast der jungen Eiche.

"Seltsam", habe ich mir damals gedacht, "so gar nicht alt und trotzdem schon so gebrechlich. Die silbernen Flechten saugen sie wohl aus und der felsige Boden versorgt sie nicht gut. So in den Abhang geboren, das arme Ding, sich nach oben reckend soweit es geht." 
Die habe ich mir ausgesucht.
Du verstandest nicht warum gerade diese. Gab es doch so viele andre, mit bessrem Ausblick, leichter zu erklimmen und ohne Abgrund. 
Du riefst mir zu, ich solle vorsichtig sein. Der Abhang sei steil und felsig, ich könnte in die Tiefe fallen. 
Mit den Händen in den Taschen hast du mir zugesehn, wie ich hinaufgeklettert bin. Unbehagen in deinem Blick. Ob meines kindlichen Wunsches oder der Sorge um meine Sicherheit, ich konnte es nicht deuten. Ich wollte es nicht deuten. 
Deine viel zu aufrechte Haltung, zinnsoldatengleich. 
Die absolute Absenz von Geschmeidigkeit. 
Ein Mann wie ein Baum.  
Wie meine Eiche, viel zu knorrig für seine Jugend. 
Zuwenig Erde, zuviel silbern. 

Ich hab dich, die Antwort fürchtend, gefragt, ob du mir nicht Gesellschaft leisten möchtest. Der Ausblick sei zwar eher bescheiden, ob der vielen Blätter, aber es sei schön die Füße über den Abgrund baumeln zu lassen. 
Vor meinen Augen, die Worte aus einem deiner Briefe, dass du gerne wieder auf Bäume klettern würdest. Du das Kindsein vermisst mit all seinen Facetten von Leichtigkeit und dem Gefühl des Fließens. 
Gegrinst hast du, zu Boden gesehn und abgewunken. Der Baum würde uns nicht tragen, er sei nicht stabil genug für uns zwei, meintest du und kicktest einen Stein den Abgrund hinter. 
Es sei der falsche Baum, riefst du mir zu, während dein Blick den purzelnden Stein folgte und meintest aber, es sei das falsche Land. 

Da saß ich also allein, auf meinem knorrigen Ast, über steinigem Abhang, zu viele Blätter im Gesicht und dich im Rücken.
Wissend, der Ast würde uns tragen. 

Aber was wäre dann? 


Tags: spoon/moon
32

Diesen Text mochten auch

23 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    sehr schöner Text!

     

    24.08.2015, 18:51 von Reisetiger
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      muss ich das verstehen !?

      14.10.2015, 16:12 von Xspellbound
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      da hab ich dir eben noch einen vortrag gehalten über die bilder anderer, aber hier passt es. haha, die knorrige eiche. komm, lösch es wieder. ratte.

      18.07.2015, 01:14 von libido
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      bratte

      18.07.2015, 01:18 von libido
    • 0

      achso, du kannst deine eigenen kommentare gar nicht löschen, oder? das kann nur der chef von dem artikel, wa?

      18.07.2015, 01:19 von libido
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      ich mag sailors gesicht, was willst du mir sagen grumpischatz?! 

      22.07.2015, 21:44 von pocket
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      haha, sooo schlimm? tut mir leid :/

      23.07.2015, 16:13 von pocket
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      er schaut a bissl verzweifelt... deshalb. ich find sailoras blick entzückend 

      23.07.2015, 16:18 von pocket
  • 1

    Schade.

    17.07.2015, 20:09 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Verdammte Axt ist der Text guuut! Nach so einem Lesevergnügen sehnte ich mich schon lange. Danke dafür...



    17.07.2015, 14:45 von nuescht
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich mag den Titel. :)

    17.07.2015, 08:13 von TheCaptainsFiancee
    • Kommentar schreiben
  • 3

    WOW!!! Unglaublich tiefgründig! Vor allem der letzte Satz.

    Es ist, als hätte er dir, durch sein Benehmen und seine Entscheidung, dir nicht auf den Baum zu folgen, die letzte entscheidende Gewissheit gegeben, dass ihr absolut inkompatible Zukunftsvisionen habt.
    Es zerreisst mir das Herz. 

    Hast du es so gemeint? Wenn nicht, entschuldige ich mich für die Fehlinterpretation! :) 

    17.07.2015, 01:32 von Limonenkuss
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Sollte das ne Beleidigung sein?

      19.07.2015, 14:48 von Limonenkuss
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Gut.

      19.07.2015, 15:10 von Limonenkuss
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare