MissKellyMojo 11.05.2011, 09:33 Uhr 17 4

Frühlings-Hitze-Arschtritt

Geht das nur mir so oder fühlen sich andere Menschen von diesem penetranten Sonnenschein auch unter Druck gesetzt?

Eigentlich haben wir keinen Frühling, wir haben Sommer. Es ist nämlich sehr warm und bewusst sage ich nicht "heiß" und spare mir das für die Temperaturen jenseits von 30 Grad auf. Alles über 25 Grad Celsius ist jedoch nicht mehr als Frühling zu bezeichnen, weitere Kennzahlen dafür, dass es sich aktuell bereits um Sommer handelt: man muss jetzt jeden Tag die Blumen draußen gießen, die lassen nämlich jetzt schon gerne nach so einem Tag die Blätter hängen, man kann den ganzen Abend (sogar bis die Sonne weg ist) das Fenster sperrangelweit aufstehen lassen, ohne dass einem frisch wird, und man überlegt sich, was man am besten ins nicht-klimatisierte Büro anziehen kann, ohne nach Strand auszusehen.

Mal abgesehen davon, dass ich diesen plötzlichen Wetterumschwung nicht so toll finde, weil ich denke, man sollte abends erst mal wieder im Pulli rausgehen und nicht gleich von dicker Jacke und Schal auf T-Shirt wechseln, ist mir auch wieder mal aufgefallen, wie lästig dieses Wetter sein kann. Diese Euphorie, dieses ständig raus gehen, dieses "ich muss jetzt irgendwas machen weil es ja so schön ist draußen, vielleicht pflanze ich mal Blumen auf dem Balkon!". Geht das nur mir so oder fühlen sich andere Menschen von diesem penetranten Sonnenschein, den Rasenmähergeräuschen aus der Nachbarschaft, den Grillgerüchen und diesen ganzen sich überschlagenden Vögeln auch unter Druck gesetzt?

Irgendwie ist es jetzt zuhause vor dem Fernseher oder dem Rechner nicht mehr so gemütlich. Als es noch kalt war, konnte man nach Hause kommen, sich in eine Jogginghose werfen, Tee machen und sich auf die Couch werfen, "aaaahhhhh" hat man dann gemacht, ist ja schon schön zuhause, so gemütlich.

Das geht jetzt nicht mehr. Ich komme jetzt von der Arbeit und habe auf dem Heimweg bereits überlegt, was man am besten machen sollte, wie kann man jetzt die Abendstunden am besten nutzen? Ganz klar reiße ich natürlich erst mal alle Fenster auf, kontrolliere die Schlaffheit der draußen wohnenden Blumen, um diese zu korrigieren (ich gieße also), vielleicht führe ich mein Rollbrett spazieren oder ich überlege, ob ich mich mit Zeitung und Getränk nach draußen setzten soll. Ich war auch schon sehr euphorisch, muss ich zugeben, und habe mir am Wochenende diverse Pfefferminz-Setzlinge aus der Gärtnerei geholt. Ich träume jetzt nämlich von selbstgezüchtetem, frisch aufgebrühten Orangen-Minze & Zitronenmelisse-Tee. Für Gäste werde ich das Ganze in einer großen Karaffe mit Eiswürfeln servieren, wir sitzen auf meinen schicken Holzstühlen und bewundern meine ebenfalls von Hand hochgezogene Trichterwinde in 5 übereinander hängenden Töpfen (Tchibo!), die Solar-Dekoration wird uns auch nach 22 Uhr heimeliges Licht bescheren, vielleicht bringt ein Besucher sogar eines dieser Windlichter in bauchigen Gläsern mit. Und wenn wir hungrig werden, dann werden wir Würstchen grillen. Ganz normale Würstchen, aber wir werden es hochstilisieren, es wird nämlich richtig gut sein, draußen zu sitzen und Würstchen zu essen.

Als es kalt war gab es Pizza vom Bringdienst und Beuteltee. Das war irgendwie auch sehr gemütlich, scheint den Ansprüchen dieses fordernden Frühlings aber nicht gerecht werden zu können.

4

Diesen Text mochten auch

17 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    schade ist nur eigentlich, dass der frühling wirklich zu kurz war. alles hellgrün, alle frühlingsblumen waren, zumindest bei mir in der ecke, nach spätestens einer woche geschichte. man hatte von der jahreszeit nichts und die ist halt mein liebling. hoffe das bleibt jetzt nicht jedes jahr so.

    12.05.2011, 16:58 von chotanagpur
    • Kommentar schreiben
  • 0

    egal was viele hier meckern... ich kann dich so verstehen...
    ich musste heute überstürzt sommerkleidung kaufen weil ich nicht mehr zurecht komme.
    es ist zum kotzen. dadurch wird das leben auch so teuer, wenn man immer was unternimmt...
    aber andererseits gibt es auch schöne seiten. endlich werde ich morgens mal wach. und mein geiler balkon platzt aus allen geländerstangen...

    12.05.2011, 16:56 von chotanagpur
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Mal abgesehen davon, dass ich diesen plötzlichen Wetterumschwung nicht so toll finde, weil ich denke, man sollte abends erst mal wieder im Pulli rausgehen und nicht gleich von dicker Jacke und Schal auf T-Shirt wechseln, ist mir auch wieder mal aufgefallen, wie lästig dieses Wetter sein kann

    Einfach traumhaft.
    Ich dachte meine beste Freundin und ich sind die einzigen Menschen auf dieser Welt, die das so sehen, aber du hast mir das Gegenteil bewiesen.
    Ich musste sehr lachen und empfinde es ähnlich wie du. Super Text ;-)

    11.05.2011, 20:54 von m0ndiii
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Antizyklisch muss man denken: 17:00 ins Kino gehen, ab in die Schwimmhalle usw...Sonst fand ich den Text zum grinsen, hab ich auch schon öfters früber nachgedacht, was man alles so für Zwänge hat jahreszeitbedingt. Man muss doch jetzt Erdbeeren essen und ständig spargen schälen, man muss auch in den Park und endlich mal wieder nen Kaffee draussen trinken und man muss auch mal endlich 5 kg abnehmen, ach ja und Sport machen, das sollte man auch wenn Frühling ist...

    11.05.2011, 16:56 von EausB
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Liebste Freunde in der Heimat,

    ich kann ja verstehen, dass die Hitze ein bissl anstrengend ist, aber angesichts der 8 Grad hier in Melbourne kann ich bei diesem Text nur neidisch seufzen und den Kopf schütteln....

    Tausche nass-kalte Socken ab 8 Uhr morgens gegen schwül-duftende Luft um 1 Uhr nachts. Anyone interested?

    11.05.2011, 16:52 von appleboots
    • Kommentar schreiben
  • 0

    1. Vögel haben mich noch nie unter Druck gesetzt. Höchstens mal schräge Vögel...
    2. Man kann sich auch über alles beschweren.
    3. Wer jetzt nicht nach draußen geht und das gute Wetter "nutzt", ist ohne Frage ein Stubenhocker und bekommt ein schlechtes Gewissen und bleibt blass.
    4. Zum Schluss biste nur noch ein Sommer-"Opfer".
    5. Ich habe andere Probleme.

    11.05.2011, 14:45 von Jackie_Grey
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @hoschologe Ich empfehle ausdrücklich den Beitrag von hoschologe ;)!

      11.05.2011, 16:29 von Gluecksaktivistin
  • 0

    Als ich gestern bei meinen Eltern vorbeischaute, saßen sie - natürlich - draußen, aßen Gegrilltes und mein Vater meckerte einen Vogel an: "Halt endlich den Schnabel!".
    Ich glaube, er fühlt sich auch überfordert von dem Sommerfrühling...

    Andererseits solltet Ihr die Grillwürstchen besser jetzt genießen - denn Ende Mai ist der Sommer schon wieder vorbei, wie im letzten Jahr. Dann kannst Du's Dir getrost wieder ab Juni bei eingeschalteter Heizung mit Jogginghose und Tee auf der Couch gemütlich machen.

    Andererseits

    11.05.2011, 14:17 von Bluelove
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Um das mal klar zu stellen - ich meckere hier nicht über das Wetter. Kommt das so rüber?

    Der Hinweis auf meinen neuen Kräuterkarten und die bereits aufgestellte Sitzecke sollten ja ausreichen um zu zeigen, dass ich das Wetter durchaus genieße.

    Man fühlt sich nur vor lauter Tatendrang überrumpelt weil alles schreit "Raaaaaauuuus" und man sich dann wieder schlecht fühlt wenn man einfach gar nichts macht. Und das auch noch drinnen.

    Nicht mehr.

    Ps: Heute ist das Wetter sehr schön.

    11.05.2011, 13:23 von MissKellyMojo
    • 0

      @MissKellyMojo alles schreit "Raaaaaauuuus" und man sich dann wieder schlecht fühlt wenn man einfach gar nichts macht. Und das auch noch drinnen.

      Na genau so!
      Ich hab auch noch das Problem, dass ich sehr blass bin und selbst in der Sonne werde ich höchstens rot. Jetzt darf ich mir wieder den ganzen Sommer anhören, dass ich doch mal bitte in die Sonne soll und das ich ja so blass bin und und und...
      Ich hasse das.
      Aber dafür kann der Sommer ansich ja nix.
      Wenn nur nicht die ganzen Menschen wären, die einem ständig ein schlechtes Gewissen machen müssen =D

      11.05.2011, 20:59 von m0ndiii
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare