Zarmaz 11.12.2012, 21:41 Uhr 0 3

Charles, der Gärtner

Und sein kalter Kaffee.

Und wenn die Sirenen am Hafen Stille schreien, packt Charles seine Sachen ein. Er ist ein Gärtner da unten am Dock, hat seinen Garten neben dem Meer. Und den Tankern, die jeden Tag kommen. Die Männer vom Meer, die kennen ihn - den Alten, jedoch nicht seinen Namen, nicht ihn. Wie er dort steht, auf seine Schaufel gestützt, und den Schiffen nachblickt. Er mag ihren Rauch und die Kreise, die sie ziehen, bevor sie entladen werden und wieder in die Ferne entfliehen. Dieses endlose Treiben, das Kommen und Gehen - und die Gesichter die bleiben. Denn zwischen all dem Gestank von Öl und schleimigen Sand, zwischen den Tönen der Kräne und dem Gestöhne hinter der Wand sucht Charles sich seine Ordnung heraus, packt sie ein und nimmt sie nach Haus. Für den Weg? Ein letzter Zug an der Pfeife und kalten Kaffee für die Reise.  

3

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare