SunFeather 27.03.2012, 15:32 Uhr 6 2

Augen zu und durch

Schnute ziehen hin oder her

Das Licht schon aus und Müdigkeit an, doch was fehlte war der Schlaf. Alles versucht und gescheitert, nicht des Schäfchens Hirte. Die alten Schlaflieder aus der verstaubten Ecke der Gedanken gekramt, waren sie solange nicht nötig. Hin und her gedreht, Licht nochmal an und aus, nochmal der Blick auf den Wecker doch die Uhr tickt. „Der Sandmann bitte einmal zu mir, der Sandmann bitte“ – War er denn etwa auch schon ins Wochenende gestartet?

Linken Fuß und rechten Arm aus der Bettdecke, nach fünf Minuten Seiten gewechselt. Aufgestanden, letzten Reserven an Schokolade aus dem Kühlschrankfach entlassen und der Kopf denkt. Denkt weiter, dreht sich im Kreis und das Herz pocht im Takt dazu. Heiße Schokolade gekocht, den Ausschaltknopf für den Kopf gesucht, er dampft mittlerweile mit dem Kakao um die Wette. Letzter bewusste Gedanke, Rauchzeichen an den Sandmann..

 

Und dann kam übermüdet der Morgen.

Langsam dem Dämmerzustand entflohen, gestreckt und gegähnt,

den Schlaf aus den Augen gerieben,

neuer Tag.

 

2

Diesen Text mochten auch

6 Antworten

Kommentare

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare