nnoaa 08.11.2013, 11:11 Uhr 92 30

﴾ ៚ ﴿


Sie befand sich in einer Zwickmühle. Es gab kein Zurück mehr; nur ein Vor, das ihr Ende bedeutete. Das waren die Spielregeln.
Dabei wollte sie eigentlich einfach ein bisschen mit dem Feuer spielen. Dass hierbei Steine, auch die ihres Herzens, ins Rollen kamen, war nicht geplant.
Nun lag sie da, die gefühlte Endlosigkeit des Verlierens vor Augen und konnte nichts dagegen tun. Eine ausweglose Situation ohne Wegweiser. Das einzige Schild am Anfang der Sackgasse hatte sie fleißig übersehen, die Kampfeslust war zu groß.
Sie hatte sich für die schwarze Identität entschieden, dachte, mit der Ungewissheit der undurchdringbaren Dunkelheit könnte man das reine, farblose Weiß besiegen. Doch als sich der Nebel lichtete, stellte sie mit Grauen fest, dass ihre Zeit schon gekommen und wieder lautlos gegangen war und sie diese einfach hatte vorbeiziehen lassen. Der Verstand hatte ihr Streiche gespielt, während sie ihr Ego sanft streichelte.

Zu Anfang hatten beide abwechselnd auf Risiko gesetzt. Ein gegenseitiges Beobachten, dennoch nur auf den eigene Besetzung fixiert. Im Radio lief Marilyn Manson, düster.
Irgendwann hatten sich die Positionen eingependelt, beide hatten sich auf eine Rolle festgelegt und sie sich auch füreinander zugeschrieben. Der erste Akt des Dramas konnte beginnen. Das Poster über ihr zeigte Marilyn Monroe im weißen Kleid, lachend.
Voller Vorfreude hüpfte ihr Herz mutwillig mit dem Puls der Zeit. Sie würde es schaffen, den Kampf gegen die Windmühlen gewinnen. Forsch setzte sie einen Schritt nach dem anderen, ihr Gegenüber tat es ihr gleich. Jeder Handlungsansatz wurde bedacht und schließlich dreimal überdacht vollzogen. Doch wer kann schon in die Zukunft sehen. Und in den Kopf von Mitmenschen. Beruhigenden Rauch in die Lunge ziehen, tief.

Schon bald sah sie ein Ende nahen, der Todesstoß über die Klippen ins Meer der Emotionen. Sie hörte die Brandung rauschen, kurzzeitig überkam sie leichter Schwindel. Ein letztes Mal bäumte sie sich auf, ein Adrenalin-Cocktail aus Wut, Vorahnung und Schrecken. Vergebens. Fehler werden im Spiel nicht vergeben. Aus Geben wurde irgendwann nur noch Nehmen. Eine Gegenseitigkeit, die nicht auf Gleichgewicht beruhte. Sie wurde an ihrer schwächsten Stelle getroffen, ihrer unbedachten Offenheit. Der Mitspieler entwickelte sich zu einem geschlossenen System, das nun undurchdringlich war. Ihr Ende war schon vor dem Ende da. Weiß wurde zu grausam.
Verloren.






Verdammte Fickmühle!


30

Diesen Text mochten auch

92 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Gefällt mir. Schön verbildlicht.

    03.02.2014, 12:55 von kleineMiranda
    • 0

      freut mich, dankeschön.

      03.02.2014, 13:06 von nnoaa
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    gerne gelesen.

    Texte in Sie-Form halte ich für sehr schwierig. Sie führen oft zu Wiederholungen, die bei personifizierten Texten mehr Spielraum bieten.

    Mühle ist ein Strategiespiel, was sich als Darstellung gut eignet. Mir fehlte jedoch etwas die spielerische Umsetzung in den Spielphasen. "Warum setzte sie den Stein genau an diesen Platz? Das Gegenspiel von Angriff und Verteidigung kommt nicht klar rüber, und hätte ich mir vielleicht in einem Satz mehr gewünscht"

    Ich halte den Text aber für gelungen.

    12.11.2013, 19:55 von jetsam
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Bin ich die einzige, die den Arikel nur wegen des Titels angeklickt hat?

    12.11.2013, 19:18 von MaedchenimKleidchen
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      maedchen im kleidchen: bestimmt nicht.
      selber schuld. ;) willste mit der frage was aussagen?

      13.11.2013, 01:14 von nnoaa
    • 0

      Zu Charon: Really? Denn: (und nun zu dir nnoaa) DAS WAR NE RETORISCHE FRAGE!

      Antworten gibts, die gibts nicht...

      13.11.2013, 18:22 von MaedchenimKleidchen
    • 0

      OMG!

      13.11.2013, 21:47 von nnoaa
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      hihi, dacht ich mir auch. dass ich das mal noch erleben darf!

      13.11.2013, 01:15 von nnoaa
  • 0

    nette idee

    12.11.2013, 18:23 von Janina-Sanders
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Witzig, der Titel wird auf dem Handy anders angezeigt als auf dem PC. Ich bin verwirrt.

    12.11.2013, 17:45 von execratedworld
    • 1

      ja, da war ich auch kurzzeitig verwirrt erstaunt.
      ursprünglich sollen es die klammern von wie sie aufm handy angezeigt werden und das zeichen drin, wie es hier angezeigt wird sein. äh, komischer satz..

      13.11.2013, 01:16 von nnoaa
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      *kreeisch*

      13.11.2013, 15:35 von nnoaa
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
    • 0

      ja, würd ich auch so sagen.

      13.11.2013, 01:17 von nnoaa
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      eine kontroverse konversation.

      13.11.2013, 01:18 von nnoaa
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Interessanter Strang.

      @charon

      Kannst du vielleicht trotzdem noch kurz sagen, welches geschlossene System du meinst? Würd mich jetzt doch noch mal interessieren. *liebguck*

      16.11.2013, 19:51 von mirror87
    • 2

      Geschlossenes System heißt ja nur, dass kein Austausch von Materie/Teilchen stattfindet und somit ist eine schnöde Keksdose mit Deckel ein geschlossenes System. Spieler1 kommt nicht mehr an die Kekse von Spieler2. Da im Text Schwarz durchaus noch in der Lage wäre Weiss Steine wegzunehmen, passt die Metapher zwar nicht so ganz, ist aber dennoch gut gewählt.

      16.11.2013, 22:31 von Matsumoto
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare