Arasbacho 17.05.2019, 12:32 Uhr 15 1

Syrer: "Wir Flüchtlinge sind unbesiegbar!"

Eine klare Ansage!

Wir Flüchtlinge sind unbesiegbar. Unbesiegbar im Sinne von 'wir geben nicht auf'. Das hat nichts mit Hass zu tun. Hass entsteht nämlich dann, wenn man schlecht denkt. Und so denken wir nicht.

In den letzten Tagen habe ich viele Berichte geschrieben. In meinen Berichten beleidige ich niemanden, in meinen Berichten geht es um Menschen, die uns Flüchtlinge nicht mögen und unglaubliche, unwahre Dinge unterstellen.

Dass ich schreibe hat den Grund, dass ich den Menschen die Augen öffnen will. Menschen, die kein Herz für uns haben. Ich will das ändern und ihre Herzen für uns Flüchtlinge erweichen. Ihr sollt keine Lügen mehr über uns verbreiten.


Und ja, ich werde weiter schreiben und werde kein Opfer sein. Ich habe mit Schreiben angefangen als ich 16 Jahre alt war. Vorher habe ich Fotografie-Blogging gemacht, ich wollte davor Fotograf werden.

Viele Kommentare machen mich traurig

Ich kann niemanden hassen, dafür bin ich zu ehrlich. Hass ist negativ. 80% der Kommentare sind mit Hass gefüllt und viele von ihnen sind von der AfD. Ich komme damit klar, aber die Kommenatre sind zum Teil verstörend. Viele Postings machen mich auch traurig. Ich frage mich manchmal, warum diese Menschen so viel Hass in sich haben.

Viele Deutsche reden über ihre Steuern und dass die Flüchtlinge Deutschland verlassen sollen. Ich selbst solle auch Deutschland verlassen, war einer der ersten Kommentare zu meinem Blog. Bevor die Flüchtlinge kamen, war die Arbeitslosigkeit angestiegen. Und Deutschland verdient Milliarden mit dem Waffenexport. Mit diesen Waffen wird Syrien, und andere Länder, kaputt gemacht und somit haben wir ein Recht auf das Geld.

Ich weiß nicht, ob ihr nur im Internet Hasskommentare von euch gebt, oder auch im realen Leben. Aber ihr geht mit manchen Kommentaren einfach zu weit. Ich werde hier ein paar von ihnen auflisten:

"Geh sterben, damit man dich im Internet nie wieder sieht."

"Jemand sollte Aras Bacho erschießen, dann haben wir unsere Ruhe."

"Du spielst mit deinem Leben, deshalb schreib nicht mehr."

"Irgendwann werde ich dich finden, dann weißt du, was mit dir passieren wird."

Nichts und niemand kann mich aufhalten

Obwohl die Kommentare verstörend sind, bin ich im Herzen stark und wach. Mein Motto lautet: "Nichts und niemand im Leben kann mich stoppen." Ihr merkt, wie ungebildet manche Menschen sind. Sie hassen Millionen Menschen, weil einer schlecht ist. Sie reden vom Benehmen, wo ist aber ihr Benehmen? Lest die Kommentare und denkt darüber nach.

Viele von den Wutbürgern sind sogar ältere Menschen. Warum verhaltet ihr euch so, wenn ihr doch erwachsen seid? Viele Deutsche haben mir aber zuletzte auch geschrieben: "Ich schäme mich für solche Bürger". Es gibt also auch viele vernünftige Menschen.

Die Flüchtlinge selbst sind gar nicht der Grund für den Hass, sondern die Lügen, die über sie verbreitet werden. Diese lassen den Hass in euch wachsen. Ihr glaubt diesen Menschen, die Lügen über Flüchtlinge verbreiten. Ihr bezeichnet die Medien, die wirklich die Wahrheit über uns schreiben als Lügenpresse, weil euch die Wahrheit nicht gefällt.

Ihr sagt zu mir auch Lügenpresse. Warum? Weil ich Menschen liebe und um Menschen kämpfe, die es verdienen. Ihr habt es nicht verdient. Wenn ihr meint, dass Angela Merkel alles falsch macht, dann bitte sagt uns, wie ihr es besser machen werdet.

Autor: Aras Bacho, Bündnis 90/Die Grünen, Überzeugung Claudia Roth

1

Diesen Text mochten auch

15 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Weslo Cadence G 5.9 is one of the best treadmills for home under 500. The best aspect of this treadmill is that it can save up a lot of storage space.


    06.06.2019, 08:36 von rohitc37
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich habe täglich mit dem Unterricht von geflüchteten Menschen zu tun. Viele sind hochmotiviert und wünschen sich endlich eine Arbeit aufnehmen zu können. Auf der anderen Seite herrscht häufig ein breites Unverständnis, dass man im Heimatland erlerntes hier ohne Ausbildung nicht einfach weiter betreiben kann und darf. Dazu kommt es zu einem enormen Konkurrenzverhalten was Sach- und Geldleistungen betrifft. Es ist für viele untragbar, wenn jemand gefühlt oder tatsächlich mehr erhält als man selbst. Solidarität ist hier ein absolutes Fremdwort. Es mag Strukturen geschuldet sein, die mangels Struktur entstanden sind und sich nicht ohne weiteres in unsere spezialisierte Gesellschafts- und Berufsform übertragen lassen. Das alles braucht Zeit und Menschen, die helfen, lehren und sorgfältig integrieren. Nichts zerstört eine Zukunft mehr, als Ausgrenzung, Abspaltung und Nichtbeachtung. Wenn eine Gesellschaft dies beachtet, sind wir einen großen Schritt weiter. 

    04.06.2019, 08:28 von Bergfenster
    • 0

      "Nichts zerstört eine Zukunft mehr, als Ausgrenzung, Abspaltung und Nichtbeachtung."

      Ähm ja...
      https://www.freitag.de/autoren/aras-bacho/syrer-wir-fluechtlinge-muessen-nichts-tun

      11.06.2019, 17:34 von mirror87
    • 0

      Danke für den Link mirror. Was möchtest du damit ausdrücken? 


      Vorausgesetzt es wird eine Zukunft in Deutschland angestrebt, was sehr häufig der Fall ist. Dann muss man sich integrieren, um irgendwann nicht mehr Sozialleistungen zu beziehen. Ob man arbeiten darf ist leider eine ganz andere Basis. 

      12.06.2019, 09:30 von Bergfenster
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Hellau Arasbacho.

    Wie lange lebst du denn schon in Deutschland ?
    Kenne keinen Auslaender, der soo "deutsch" schreibt wie du es hier vortraegst.

    Gips zu, du wolltest  so tun, als laege dir etwas an der Situation der Fluechtlinge ?
    Mit deinem Aufsaetzchen zeigst du, welch kulturelles Murmeltierchen du bist.

    Es gruesst dich eine liebevolle Knollnase, die Hass nur aus dem Lexikon kennt :-)

    04.06.2019, 07:29 von Dr_Lapsus
    • 0

      Kenne keinen Auslaender, der soo "deutsch" schreibt wie du es hier vortraegst.
      dein begrenzter Horizont kotzt mich an

      04.06.2019, 14:56 von Sir_Tobi
    • 1

      Von Bottrop in die weite Welt :) 

      09.06.2019, 22:23 von MaasJan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    thank you for posting. I have the same as your think.

    31.05.2019, 09:05 von arianapham
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Ich war und bin wirklich sehr aktiv in der Flüchtlingshilfe, aber diese Ansprüchlichkeit und mangelde Dankbarkeit finde ich langsam aber sicher wirklich für mich nicht mehr aushaltbar. Es scheint nie genug zu sein, ich höre ständig überwiegend Klagen, dies sei schlecht und jenes passe nicht. Ja, natürlich ist nicht alles perfekt, aber wäre das in Syrien im umgekehrten Fall so? Was erwartet ihr? Wäre es in einem andern Land, ggf. der Türkei oder sonstwo besser? Wenn ja, steht es dir ja frei , das Land zu wechseln.

    30.05.2019, 00:34 von Gluecksaktivistin
    • 2

      Das wirklich Erschreckende, und das war mir vorher nicht so bewusst, wahrscheinlich bin ich naiv, ist, dass es überall auf der Welt Narzissten gibt, die sich selbst darstellen und in ihrer vermeintlichen "Besonderheit" hervorheben wollen und denen jegelicher Sinn für Differenzierung fehlt. Einerseits und Andererseits. Gut ist dies, aber ich würde mir wünschen, dass. Ich bin dankbar über dies, aber mir macht jenes Angst, finde ich schade, dass. Insgesamt aber denke ich....
      Was du schreibst , macht auf mich den Eindruck eines sehr undiffernzeiten Pauschalurteils und mir ist gleichzeitig bewusst, dass mein KOmmentar überhaupt nichts bewirken wird bei dir. Whrlich gesagt , glaube ich nicht mal, dass du die Kommentare liest, das war so ein hingerotztes Posting, mehr nicht.

      30.05.2019, 00:45 von Gluecksaktivistin
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Du hat in der Vergangenheit auf Fragen und Kommentare nicht geantwortet. Es scheint dir also wichtig zu sein, dass du deine Meinung verbreiten kannst. Und jetzt lese ich abermals ein mimimi, warum haben mich nicht alle lieb.

    Willkommen in der Demokratie.

    ["Nichts und niemand im Leben kann mich stoppen...]

    Das braucht auch keiner. Du stolperst noch immer über deine eigenen Aussagen und Absurditäten. Vielleicht kann ich dich in ein paar Jahren ernst nehmen.

    20.05.2019, 20:49 von jetsam
    • 0

      Funktioniert mit dem Herzen nicht, daher hier meine Zustimmung.

      30.05.2019, 00:36 von Gluecksaktivistin
    • 0

      Meine auch.

      04.06.2019, 02:27 von mirror87
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Mit diesen Waffen wird Syrien, und andere Länder, kaputt gemacht und somit haben wir ein Recht auf das Geld.
    Im Forderungen-stellen seid "ihr" schon recht versiert. Integration kommt immer erst danach, wa? ;-)

    18.05.2019, 14:35 von mirror87
    • Kommentar schreiben
  • 1

    oh cool die Grünen haben neue Testimonials: Flüchtlinge! man man man ihr geht echt mit der Zeit…


    Mit den Hasskommentaren ist es wie mit den Attentaten. Beides stammt von Menschengruppierungen, die zum Glück keine gesamte Nation ausmachen.

    17.05.2019, 16:50 von Sir_Tobi
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare