Tora 09.09.2012, 14:45 Uhr 30 5

Wohnungssuche in Berlin

.. ein Alptraum.

Ob Immobilienscout oder Kleinanzeigen, man sieht sich täglich die aktuellen Angebote an und findet nur selten mal ein Objekt, das einem (den Bildern nach zu urteilen) auch wirklich gefällt.

Ich schreibe den Anbieter an. Vielleicht habe ich Glück und bekomme eine Rückmeldung. Wenn ich dann noch am einzigen Besichtigungstermin teilnehmen kann, weil ich um diese Zeit nicht arbeiten muss, sieht es erstmal gut aus.
Es ist soweit.
Voller Hoffnung fahre ich auf meinem Rad zur genannten Adresse.
Die Straße, in der das Haus mit der Wohnung liegt, gefällt mir sehr. Sie wirkt ruhig und gepflegt. Am Ziel angekommen, bin ich nicht allein. Die Hausnummer zu wissen, ist im Grunde überflüssig bei Wohnungsbesichtigungen im Zentrum Berlins. Man erkennt die Besichtigung an der Horde Menschen, die sich um den Eingangsbereich tummelt. Jeder der Anwesenden sieht und steht in eine andere Richtung - es sind ja schließlich Konkurrenten!
Mit 7 Minuten Verspätung erscheint ein Mann im Anzug, mit einigen Formularen in der Hand. Er schließt die Haustüre auf und alle folgen ihm. In den 4. Stock. Eigentlich schon ein Grund für mich zu gehen, da ich neben meinem lauffreudigen Job, nicht noch in meiner Freizeit diese Anstrengung benötige. Dies konnte ich jedoch bereits aus der Anzeige herauslesen und seine hohen Ansprüche fährt man ganz schnell um ein gewisses Maß herunter, je mehr Erfahrung man während der Wohnungssuche gesammelt hat.
Die Wohnung ist sehr schön.
2-Raum - hell - Südbalkon.
Ich bewerbe mich.
Bis zum heutigen Tag keine Rückmeldung.
Die Besichtigung liegt nun 2 Monate zurück.

Insgesamt suche ich nun schon 4 Monaten nach meiner Traumwohnung, ohne Erfolg.

Morgen Mittag folgt die nächste Besichtigung. Ich bin voller Hoffnung!

5

Diesen Text mochten auch

30 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    versuchs mal bei den alten in paris. ich hab denen zeitweise ins gesicht qualmen könnten.
    but yes, WGs

    26.08.2013, 02:12 von dragonflycaught
    • 0

      but never: WG's!

      20.10.2013, 16:42 von Tora
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich hab gar Nichts, ABSOLUT NICHTS, bekommen und hab Berlin längst wieder verlassen. So!

    09.07.2013, 00:12 von -jk-
    • 0

      :D


      oh je..
      wie lang und häufig gesucht?

      09.07.2013, 07:45 von Tora
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das nennst Du Alptraum? Klingt für mich eigentlich ganz normal.

    08.03.2013, 13:33 von Pixie_Destructo
    • 1

      In Berlin ist es wirklich ein Alptraum!

      23.03.2013, 08:05 von Klappergebiss
    • 0

      lass mal reden.. ;)

      23.03.2013, 08:25 von Tora
    • 0

      Ich hab ja nicht gesagt, dass Wohnung suchen Spaß macht.

      Aber so ist das halt, wenn man gewisse Ansprüche hat.

      23.03.2013, 12:40 von Pixie_Destructo
    • Kommentar schreiben
  • 2

    4 Monate finde ich nicht allzu lange für eine Traumwohnung. Die Traummannsuche dauert ja oft ein ganzes Leben.
    Man muss sich, selbst als Berliner, wohl allmählich von dem Gedanken verabschieden, dass man eine Traumwohnung für wenig Geld auf dem Silbertablett geliefert bekommt. Das mag vor 10 Jahren noch anders gewesen sein, aber Lamentieren hilft da nicht viel. Ansprüche runterschrauebn schon eher. Und da bist du ja schon voll dabei. Würdest sogar in den vierten Stock ziehen. Hut ab!

    02.03.2013, 09:22 von weissabgleich
    • 0

      Inzwischen suche ich beinahe 1 Jahr lang - findest du das immer noch angemessen? Ich weiß ja nicht.

      Ich bin ein sehr bescheidener Mensch, lebe minimalistisch und erfreue mich an den kleinen Dingen! Doch wer sich im Zentrum der Stadt mal so lange mit Wohnungssuche beschäftigt, der merkt, dass es ein Fass ohne Boden ist. Du suchst und suchst und suchst, besichtigst was das Zeug hält und wenn du dann mal fündig wirst, gibt es auf diese normal ausgestattete, saubere Wohnung 30 oder mehr Bewerber. Wie hoch ist die Chance daraus ausgewählt zu werden?
      Es ist also das beste, zufälligerweise die Wohnung eines Kumpels übernehmen zu können. Dieser würde "dich" natürlich immer bevorzugen!

      02.03.2013, 10:42 von Tora
    • 0

      Zum 4. Stock: So wohnte ich schon einmal und habe zudem noch täglich mein Rad mit hoch geschleppt! Den 4. Stock würde ich nur aufgrund der Sonne akzeptieren und weil sonst alles stimmt, ansonsten ist er mir viel zu anstrengend. Ich renn genügend im Job!

      02.03.2013, 10:45 von Tora
    • 0

      Ich versteh schon, dass das nervt, in Hamburg ist es ja nicht viel anders und dazu noch teurer. Ich verstehe nur nicht dieses Anspruchsdenken. Alle glauben, ihnen stünde eine schicke Wohnung in zentraler Lage für wenig Geld zu. Wieso? Es erheben doch auch nicht alle Anspruch auf einen Maserati in Sonderlackierung fürn Appel und ein Ei.
      Was mich noch mehr nervt ist, dass sich da gegenseitig von Mietern und Medien in die Tasche gelogen wird. Es gibt keine Wohnungsnot, weder in Berlin noch in München oder Hamburg. Der Leerstand ist da. Nur will eben keiner in die nicht so angesagten Bezirke ziehen. Alle wollen dahin, wo alle hinwollen. Und da ist das Angebot knapp und die Preise gehen nach oben. Ein altes Marktgesetz. Und das wird sich in den nächsten Jahren eher noch verschärfen als entspannen. Da nützt auch keine Demo.

      02.03.2013, 18:04 von weissabgleich
    • 0

      Wären die Wohnungen nicht schon mal um die Hälfte günstiger gewesen, hätte sicher keiner hier irgendeinen angeblich zu hohen Anspruch!

      Ich zahle das, was mir eine Wohnung wert ist und mit meinen Vorstellungen habe ich da sicher keine zu hohen Ansprüche!
      Alle (junge Leute) wollen da hin, wo das Leben spielt und Spaß bereitet (glücklich macht). Bei mir spielt der Weg zur Arbeit auch eine Rolle, den ich auf den Rad bezwingen möchte, weil es mir wichtig ist und gut tut. Zudem ist es umweltschonend und der günstigste Weg! Also zähle mich nicht zu "Alle wollen da hin, wo alle hinwollen" - deshalb bin ich nicht hier.
      Dass es immer schärfer wird, ist lange schon absehbar. Die Krönung war gestern halbstündlich in Berlins Nachrichten im Radio zu hören!

      02.03.2013, 18:29 von Tora
    • 0

      Eine normal gepflegte, kleine Wohnung im Zentrum der Stadt mit einem Maserati zu vergleichen, find ich ziemlich schlicht. (Kleingeistig will ich jetzt nicht sagen, nur weil es das Wort des Jahres sein wird..) :D

      02.03.2013, 18:32 von Tora
    • 0

      "Normal gepflegte kleine Wohnungen im Zentrum der Stadt" werden immer mehr zum Luxus. Merkste doch selber. Da kriegste momentan deutlich leichter nen gebrauchten, normal gepfegten Maserati. Da stehen keine 30 Leute Schlange und stecken dem Verkäufer Scheine zu, damit er sie bevorzugt. Der Vergleich hinkt also tatsächlich.
      Was ist denn an der jetzigen Wohnung so schlecht, dass du glaubst, unbedingt wegziehen zu müssen? 

      03.03.2013, 09:00 von weissabgleich
    • 0

      Ich scheiß auf Maserati! den braucht kein Mensch zum Leben! .. abgesehen davon überhaupt auf Autos! ;)

      Eine Wohnung hingegen benötigt jeder. Und zu einem schönen Leben gehört nun mal eine Wohnung, in der man sich wohl fühlt. Eine Wohlfühl-Oase, was nichts mit Luxus zutun haben muss, sondern einfach nur mit den eigenen 4 Wänden, die zur Erholung und Regeneration dienen.
      Wenn du meine Ansicht nicht verstehen willst, versuch weiter zu diskutieren, vielleicht findest's noch jemand spannend. Ich jedenfalls dreh mich im Kreis zu diesem Thema, weil ich dich absolut nicht verstehen kann mit deinem komischen Vergleich.

      03.03.2013, 16:05 von Tora
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Viel Glück.

    08.02.2013, 22:27 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ungefähr genauso geht es mir zurzeit in Regensburg.
    Kannst du mir Mut machen, und mir sagen dass du deine Traumwohnung gefunden hast ? ;)

    08.02.2013, 22:05 von katiaparis
    • 0

      Hm, na ja.. ich hab sie im Grunde längst gefunden. Doch das Mädel zieht erst in ein paar Monaten aus und erst dann kann ich sie übernehmen. Aber ich mach dir in sofern Mut, dass du nicht zentral in B suchst! ;)

      10.02.2013, 16:16 von Tora
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich mag seinerzeit vermutlich auch einfach etwas Glück gehabt haben, aber bei mir lief es so, dass ich eine Wohnung in Prenzlauer Berg problemlos und kurzfristig beziehen konnte, indem ich nicht bei Immoscout schaute, sondern direkt bei den einschlägigen Genossenschaften anrief.

    02.02.2013, 17:40 von Aleksa_P.
    • 0

      toll! du Glückskind!

      Ich schaue nur noch bei Ebay-Kleinanzeigen.

      02.02.2013, 17:42 von Tora
    • 0

      Ich schätze, es war zum Teil erzwungenes, zum Teil genuines Glück.

      02.02.2013, 17:44 von Aleksa_P.
    • 0

      Platte?
      bzw. Decke auf Armhöhe ?

      02.02.2013, 18:22 von schauby
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ach das liebe Berlin!

    10.01.2013, 15:14 von seek4happiness
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    bist du inzwischen fündig geworden?

    01.12.2012, 13:08 von sommer-haus
    • 0

      jaaaaa! also besser jain! Ich habe vor etwa 3 Monaten eine tolle Wohnung gefunden, in die ich auch ziehen darf, nur kann das Mädel noch nicht raus, da sie noch nichts neues hat. Eieiei.. aber so ist das hier!


      Gut Ding braucht Weile. ^^ Und man braucht in Berlin wirklich Geduld wenn es um ne schöne Wohnung geht.

      01.12.2012, 23:11 von Tora
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2
  • Links der Woche #21

    diesmal u.a. mit einer Aktion gegen den Krieg, Opas, die die Tanzfläche erobern und rosa Mädchenträumen.

  • Wie siehst du das, Patrick Desbrosses?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Hitzefrei

    Wir haben Tipps gesammelt, die sich perfekt umsetzen lassen, wenn ihr Menschenmassen und tropischen Temperaturen lieber entgehen möchtet.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare