petra_maier 30.11.-0001, 00:00 Uhr 318 6

Vorsicht, Feuer!

Im Brandfall

Vor einiger Zeit bin ich auf diesen tumblr-Blog gestoßen: The Burning House. Dort werden Fotos von Dingen gezeigt, die Menschen mitnehmen würden, wenn ihr Haus brennt.

Daraufhin stellte ich mir die Frage, was ich wohl aus meiner Wohnung retten würde. Da ich keine Kinder oder Haustiere habe, die es zu retten lohnt, würde ich mich vermutlich auf das Wesentliche konzentrieren: materielle Güter mit sentimentalem Wert. Also meine Kamera-Sammlung, eine meiner externen Festplatten, damit die Daten nicht komplett weg wären, und andere Dinge, mit denen ich persönliche Erinnerungen verbinde wie meinen alten Reisepass mit den ganzen Stempeln oder meine Tagebücher von früher. Natürlich ist es fraglich, ob man das in so einer Situation überhaupt alles tragen kann und wie man dann reagiert - also ob man panisch wird oder Ruhe bewahrt.  


Stellt euch vor, euer Haus brennt: Was würdet ihr mitnehmen? Eher praktische Dinge? Etwas Wertvolles? Oder doch lieber Sachen mit emotioneller Bedeutung?

Gerne könnt ihr auch Bilder davon hochladen - wir sammeln sie dann in einer Galerie.



Tags: NUT, NEON User täglich, Brandfall
6

Diesen Text mochten auch

318 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Wenn möglich - Geige, Laptop, Tasche ... an Dokumente würd ich wahrscheinlich eher nicht denken...

    09.04.2014, 00:22 von Agmokti
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ganz klar Ausweis und alle wichtigen Papiere ( hab ich alle in einem Ordner gesammelt ) . Als letztes vielleicht noch meine Festplatte auf dem Tisch, weil sich da viele Fotos drauf befinden die mir wichtig sind.

    09.04.2014, 00:00 von Wintendo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich würde nur 3 Sachen mitnehmen. Viele werden jetzt sagen das es reine Angst um Wertsachen ist, aber ich würde meine Kameratasche, mein Handy und meine Geldbörse mitnehmen. Alles liegt immer zusammen.
    Das wären aber die Wertvollsten Sachen die ich habe - nicht im finanziellen! Damit habe ich alles was ich brauche.

    08.04.2014, 22:51 von A-Inc
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      geb ich dir komplett recht. als ich in meiner ersten wohnung erst ein paar wochen wohnte, klopfte jemand lautstark und heftig irgendwann in der nacht an die tür. ich tippelte leise zur tür, weil ich dachte, derjeinige sei irre und alkoholisiert. doch dann schrie derjenige "im keller brennts." automatisch ging ich ins bad, machte ein handtuch nass und legte es vor die wohnungstür. dann kramte ich nach geld und ausweisen, zog mich an und rannte die treppe mit schal vorm gesicht herunter. da stand ein feuerwehrmann im haustürrahmen und schrie mich an, ich solle raus. ich dachte noch "ja würde ich ja, wenn du nicht im weg stehen würdest" und drückte ihn zur seite. das war irgendwie lustig, so im nachhinein. das nächste mal würde ich allerdings mein telefon und mein netbook mitnehmen.

      23.03.2014, 23:20 von mo_chroi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      hahahaha schön wärs. ich sah bestimmt aus, wie so eine ältere katzenfrau ohne socken im november. die waren alle in der wäsche -_-

      23.03.2014, 23:31 von mo_chroi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      Wenn ich mal ein Erdbeben erlebe, will ich Jimmy bei mir haben. Und bei nemFeuer mo. Das nasse Handtuch hat mich schwer beeindruckt.

      24.03.2014, 11:30 von miss_mel
  • 0

    Meinen Feuerlöscher.

    23.03.2014, 12:02 von WieSieSehnSehnSieNix
    • 0

      du hast nen eigenen?

      23.03.2014, 20:42 von nnoaa
    • 1

      Ja und wenn der im Feuer zurückbliebe wäre das ärgerlich. Schließlich ist er noch brandneu.

      23.03.2014, 21:15 von WieSieSehnSehnSieNix
    • Kommentar schreiben
  • 3

    wer nichts vorbereitet hat, nimmt auch nix mehr mit - außer angehörige. man hat keine zeit mehr um seine lieblingssachen zusammen zu suchen

    22.03.2014, 11:27 von Tyler.Durden
    • 0

      Das hab ich mir von Anfang an auch gedacht. Wer nicht schon sein "Päckchen" vorbereitet gepackt hat - wie die Oma für den eventuellen Krankenhausaufenthalt - rennt in den meisten Fällen nur panisch raus, aus dem Haus! Lebensgefahr setzt Fluchtinstinkt frei und der lässt nun mal keine anderen Gedanken zu.

      22.03.2014, 12:04 von Tora
    • 0

      das ganze ist doch aber eher theoretisch gemeint. So wie die Frage nach der einsamen Insel. Ich würde natürlich eine Yacht mitnehmen auf eine einsame Insel, damit ich da weg kann.

      24.03.2014, 14:53 von Schmalzstulle
    • 0

      na ja, theoretisch nach ner "Einsamen Insel" zu fragen oder eben danach "Wenn's brennt" ist doch ein gewaltiger Unterschied.


      Die (nichtvorhandene) Zeit macht's! sonst könnte man das ja gleichsetzen und wirklich sich einfach über das Thema "einsame Insel" unterhalten, oder?

      24.03.2014, 14:56 von Tora
    • 0

      deshalb lach ich ja auch so über die auf trumblr veröffentlichten Beispiele. ;)

      24.03.2014, 14:56 von Tora
    • 0

      Wenns brennt im Sinne von "du verlierst alles, was darf nicht verloren gehen". Die Tatsache, dass die allermeisten vermutlich bereits vor dem Erreichen der Türe an einem qualvollen Erstickungstod verreckt sind, wird hier bewusst ausgeklammert, weil morbide.

      24.03.2014, 14:58 von Schmalzstulle
    • 0

      Ich würde nicht ersticken, da ich im EG genügend Fenster zum Flüchten hätte. ;)


      Da kann man - wie zu jedem Thema - beliebig rum philosophieren, wenn man die Zeit aufbringen möchte.

      24.03.2014, 15:02 von Tora
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das andere Kind ist erwachsen und war nicht da:D





    22.03.2014, 09:05 von pur_pur
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Witzig.

    Bei mir hat es gebrannt....
    Im Traum!

    Die Zeit reichte für.
    Dokumente und einen Pappkoffer mit Fotos und Reliquien persoenlichen.
    Für Ruhe bewahren in dem tatsaechlichen Zustand und eins meiner Kinder an die Hand zu nehmen und uns retten.

    Guter Traum!

    :-)

    22.03.2014, 09:05 von pur_pur
    • 0

      stell dir vor, dass plötzlich alles weg ist. du hast nix mehr, jedes dir wichtige foto, buch, erinnerungsstück ist plötzlich weg und unwiederbringbar verschwunden. schrecklich, oder?

      22.03.2014, 10:05 von PuyStVincent
    • 0

      Ja das ist sehr hart!

      22.03.2014, 10:11 von pur_pur
    • Kommentar schreiben
  • 2

    mein bass sultan hengzt-autogramm.

    22.03.2014, 00:51 von libido
    • 0

      wtf
      omg

      22.03.2014, 01:49 von zionlion
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 7

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare