Whyte_Pony 30.11.-0001, 00:00 Uhr 64 3

Tinder - das Antidepressivum des 21. Jahrhunderts

Tinderella?! Ich bin raus.

An alle Männer, die den großen Schritt gewagt haben um sich auf Tinder anzumelden: Was zur Hölle ist nur los mit euch? Mal ganz ehrlich: Jeder, der sich auf diesen verkackten Online-Dating-Portalen angemeldet hat, und es geschafft hat, ein paar potentielle "Partner für die Zukunft" an Land zu ziehen (haha), versucht doch jedes mal aufs Neue, für sich selbst die Werbetrommel zu rühren. Es beginnt mit dem obligatorischen Smalltalk nach Herkunft, Beruf, Absichten etc., geht weiter mit super witzigen, pseudo-intellektuellen, angestrengten Unterhaltungen über Gott und die Welt und die ganzen Reisen, die man schon unternommen hat, und den guten Rotwein, den man abends gerne trinkt und dazu zu Beethovens 5. Symphonie lauscht, und endet mit der großen Frage, ob und wann man sich  mal auf einen Kaffee trifft. Und wisst ihr was? Ich scheiß auf euren ekelhaften Kaffee. 

Mir ist klar, dass Tinder und Co. extrem viele Selbstdarsteller anlockt, egal ob Männlein oder Weiblein, die alle versuchen sich von der besten Seite zu zeigen um so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu ergattern. Menschen, die einen auf super gebildet machen, die schon überall in der Welt herumgekommen sind, ihr inneres Shakra gefunden haben und genau wissen, was sie vom Leben erwarten und was der Sinn des Lebens ist. Alles Bullshit. Genau diese Selbstdarsteller, die Bilder vom Surfen, Snowboarden und vom Dinner bei Sonnenuntergang hochladen, sind die Spinner, die so krasse Ansprüche haben, dass nicht mal Megan Fox sie erfüllen könnte. Wenn ihr eine Bestätigung eures angeblichen Marktwertes braucht, seid ihr nicht nur armselig, sondern auch noch ziemlich bescheuert. 

Meine Erfahrung mit Tinder (..und auch Lovoo - hätte ja sein können, dass das besser ist) ist die, dass ich sehr viele Matches bekomme, ich bin der allgemeinen Meinung nach eine hübsche Frau mit einem schönen Lächeln und schönen Augen und einer positiven Ausstrahlung. Ich bin humorvoll, aufgeschlossen und zum Pferdestehlen bereit, ja ihr habt richtig gehört, wenn's sein Muss klaue ich auch einen verdammten Gaul. Klingt eigentlich alles sehr gut, oder? Mein größter Minuspunkt, neben meiner chaotischen und verpeilten Art und dem Drang ein ewiger Klugscheisser zu sein, ist meine Figur. Ich bin einfach zu dick. Punkt aus. Es sind nicht nur ein paar Kilo, es sind schon ein paar mehr. Es ist aber - (noch - und ich schreibe noch, weil ich nach den ganzen Frustrationen und Enttäuschungen bei meinen Tinderdates noch nicht abschätzen kann, wie viel Vanilleeis und Spaghetti Bolognese ich noch essen muss, um den Kummer runterzuschlucken) nicht so weit, dass ich aus meiner Wohnung herausgeschnitten werden muss, oder in Freizeitparks nicht mehr mit den besten Achterbahnen mitfahren darf, weil ich sonst durch die G-Kräfte in Kombination mit meinem Körpergewicht zerquetscht werden würde. Ich bin übergewichtig und dazu stehe ich. Ich bin nicht glücklich damit, aber das ist eine andere Geschichte. Ich bin lebensfroh und lasse mir meine ab und zu wiederkehrenden Selbstzweifel nicht anmerken, und schon gar nicht bei Dates.

Wie dem auch sei, wenn ich also jemanden gematcht habe, also wenn mich jemand auf den ersten Blick genau so toll findet wie ich ihn, bin ich ziemlich schnell darauf aus, Nummern zu tauschen, um entweder auf What's App zu schreiben oder einfach mal zu telefonieren. Ein Stimmenaustausch wirkt oft Wunder. Da ich ziemlich wortgewandt bin, zumindest am Telefon, bereitete mir das nie Probleme, sodass ich mit 95 % der getesteten Männchen super auskam. Oft lief es dann so ab, dass mein potentieller Traummann (und ich dachte oft, er wäre es) und ich viele Stunden am Telefon verbracht haben. Die Telefonate gingen teilweise bis nachts um 3 oder 4, sodass ich nur noch 3 Stunden Schlaf hatte, bevor ich wieder von meiner rosa Traumwolke in die harte Welt des Kapitalismus zurückgeholt wurde. Aber selbst das war mir egal, schließlich waren die Gespräche super und der Gesprächsstoff schien endlos. Wenn ich dann die Wahl hatte, mit einem super sympatischen Typen zu telefonieren oder 3 Stunden mehr Schlaf zu haben, war ganz klar, worauf meine Wahl fiel. Ich muss dazu sagen, dass ich versucht habe diese Rumquasselei am Telefon zu meinem Vorteil zu nutzen, d.h. mein Gegenüber mit meinem ach so tollen Charakter zu beeindrucken und zu fesseln, sodass ihm eventuell, der Schwimmreifen um meine Hüften egal ist und er sich vielleicht beim ersten optischen Aufeinandertreffen denkt: "Geil, die hat nen Ring um die Hüften, geh ich schon mal nicht unter bei hohem Wellengang". Irrglaube #152: Innere Werte zählen. Nein, innere Werte zählen nicht mehr, denn nach Treffen, und Achtung, es handelt sich hierbei um eine wahre Begebenheit, bei denen mir gesagt wurde, dass meine Schenkel auf den Bildern aber dünner aussahen als in Echt oder noch besser, bei einem, bei dem mir von einer 31 jährigen Jungfrau mit Hackfresse und ziemlich spärlichem Haar per What's App gesagt wurde, dass ich ihm doch schon etwas zu füllig sei, kommt man schon arg ins Zweifeln, ob die Generation Y einfach nur noch einen wunderschönen Sexroboter neben sich haben will, der nach Außen hin was ganz tolles hermacht, aber innen so trocken ist wie die Wüste Gobi in der Dürrezeit, oder ob es genau so läuft wie mit Markenklamotten und motoriesierten Penisverlängerungen, umso schöner und teurer, desto besser. 

Warum sind Männer der Meinung, dass ihre Freunde sie auslachen oder verarschen würden, wenn sie eine Frau im Schlepptau haben, mit der man zwar Pferde stehlen kann, die aber zu fett für die Size 0 Norm ist? Ist es denn so, dass man als Frau mit Hüftspeck Abstriche bezüglich des Aussehens des Partners machen muss? Das würde bedeuten, dass selbst die Basics (gepflegt sein, keine Mundfäule, normale Manieren, kein Holzbein - wobei, scheiß auf's Holzbein) keine Basics mehr wären, sondern teure Sonderausstattung. Dass ich als Frau genau diese Abstriche machen müsste, um über ein Onlineportal einen Typen kennenzulernen, der mich genau so mag wie ich bin - rein äußerlich betrachtet. Wenn ich nochmal das Beispiel mit der Penisverlängerung bringen darf - Ein Mann, der sich ein Auto kauft, achtet doch in erster Linie auf das was unter der Haube ist, oder? Oder ist es mittlerweile so, dass die Farbe des Lackes wichtiger ist als die Leistung? Ich bin verwirrt und verstehe die Welt nicht mehr.  Wenn ich ein Auto kaufe, hat das doch auch ein Lenkrad, weil es einfach Standard ist und dazu gehört. Wer jetzt sagt, dass eine Topfigur Standard ist, hat immer noch nichts verstanden und sollte seine Seele dem Teufel verkaufen und auch auf der Stelle zur Hölle fahren um selbiges zu tun. 

Aber mal ehrlich: Wo soll das alles noch enden? In unzähligen One Night Stands und wochenlangen Bettgeschichten, die im Endeffekt zwar zuerst eine nette Bestätigung sind und das Ego pushen, aber langfristig betrachtet viel schmerzvoller sind als gar keinen wegzustecken und allein vor sich hin zu gammeln. Oder muss ich mich auf Molli-Love anmelden, damit ich in eine viel zu enge Schublade gequetscht werde, in der zum großen Teil perverse Fetisch-Fett-Feeder stecken oder Elefantenmenschen - no offense- die, mit dem Kran in die Badewanne gehoben werden müssen? Was soll denn das? Warum macht man extra Portale (Plural!) für Dicke, damit die auch mal was abgreifen? Gibt es das auch für Dünne? Und wie heißt das dann? AnorexiLove.de oder skinnybitch.com? Ich bin kein Zombie, der seinen Virus durch Speichel oder Blut überträgt, also keine Angst, wer mich küsst, wird nicht dick. Ihr müsst mich nicht auf gesonderte Portale schieben, um mich aus dem Weg zu schaffen. Ich bin auch ein Mensch, zwar einer mit schweren Knochen, aber trotzdem! 

Irgendwie ist es doch ein knallharter Schlag in die Fresse, wenn die Herren der Schöpfung zwar gerne mit einem auf Teufel komm raus das Bett hoch und runter rocken, aber nicht mit dir auf ein Konzert wollen, um dort abzurocken, denn dort würde man ja gesehen werden. Und es wäre ja furchtbar, mit einer dicken Frau da aufzukreuzen, die könnte ja schwitzen im Moshpit, oder ganz peinlich: stage-diven und fünf Menschen unter sich begraben wie eine Schlammlawine. Was gibt uns das also? Dieses ständige nach Bestätigung und Anerkennung geifern? Die lausigen, ausgelutschten Komplimente, die man hin und wieder wie einen Knochen hingeschmissen bekommt, frei nach dem Motto "Friss oder schluck". Liebe Männer da draussen, die keine Ahnung haben, was sie eigentlich verpassen: Lutscht euren scheiß Knochen doch selber! Ich für meinen Teil habe beschlossen, Tinder sofort zu löschen und all in auf die echte Welt zu gehen. Wenn ich verliere, und das wird sich mal so in 40 Jahren zeigen, ist es halt so. Was aber nicht verloren geht ist meine Würde und meine Selbstachtung. Amen. P.S. Wo sind meine Antidepressiva!?


Tags: Tinder, social media
3

Diesen Text mochten auch

64 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      test


      Für Tinder-Görlz

      04.08.2015, 10:40 von HerrJemine
    • 0

      test


      04.08.2015, 10:41 von HerrJemine
    • 0

      aha!!

      04.08.2015, 10:41 von HerrJemine
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      c_50x50_1418900752_63d6_1902793_67609224

      04.08.2015, 10:51 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      c_50x50_1418900752_63d6_1902793_67609224c_50x50_1438247795_32fb_image.jpgc_50x50_1418900752_63d6_1902793_67609224c_50x50_1438247795_32fb_image.jpgc_50x50_1418900752_63d6_1902793_67609224c_50x50_1438247795_32fb_image.jpg

      c_50x50_1438247795_32fb_image.jpgc_50x50_1418900752_63d6_1902793_67609224c_50x50_1438247795_32fb_image.jpgc_50x50_1418900752_63d6_1902793_67609224c_50x50_1438247795_32fb_image.jpgc_50x50_1418900752_63d6_1902793_67609224

      04.08.2015, 10:52 von ga
    • 2

      scheint nur mit bildern zu funzen, die bereits auf neon liegen, ne?

      04.08.2015, 10:52 von HerrJemine
    • 0

      izzoo, herrje

      04.08.2015, 10:54 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      was denn?

      04.08.2015, 10:58 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      kann ich tauschen gegen ein traumset backfrau?

      04.08.2015, 11:04 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      womit wir wieder bei cord-ulla wären ...

      04.08.2015, 11:10 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      manche zitierten neon-kommentare waren deutlich kotziger als das buch darüber.

      04.08.2015, 11:15 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      siehe gästebuch

      04.08.2015, 12:41 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    1. das bild, das sich in deinem profil findet, verschweigt deine figur (falls es denn eins von dir ist). wenn du bei tinder nur solche bilder benutzt und kein hinweis auf deine figur vorhanden ist, dann empfinde ich (!) das als einen kleinen betrug. dann brauchste dich nich wundern, wenn dir die herren im nachhinein abspringen.

    wer von vornherein weiss, wie du aussiehst, der überlegt sich auch von vornherein, ob er mit dir bekannt werden will. wer das nicht weiss, dessen zeit verschwendest du.

    2. was hat der text mit dem titel zu tun? du regst dich nur darüber auf, dass die typen, mit denen du was starten willst, nicht auf moppelige damen stehen. so what? vielleicht selber mal an die eigene nase fassen, auf was für typen du selbst so anspringst?

    03.08.2015, 21:24 von HerrJemine
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Hat das Ganze denn jetzt noch was mit tinder zutun oder geht es eher allgemein um das Beuteschema der männlichen Generation Y? Ich weiss ja nicht, wie du dich da am Telefon immer beschrieben hast aber wenn es nicht der Wahrheit entsprach, war das ja auch nicht wirklich fair den Männern gegenüber. Würde ich Tage oder wochenlang mit einem Mann telefonieren und er wäre dann plötzlich so gar nicht ansprechend für mich körperlich, bringt mir da auch der tolle Charakter nichts. Also mit Ehrlichkeit kommt man da auch bei tinder schon weiter

    03.08.2015, 17:42 von See_Emm_Why_Kay
    • 0

      Wie geht denn Tinder ohne eine Smartphone?

      03.08.2015, 21:03 von yuhi
    • 0

      Woher hast du jetzt abgeleitet, dass ich tinder benutze?
      Auch wenn ich manchen Trend nicht mitmache, lebe ich nicht hinterm Mond :D

      03.08.2015, 21:29 von See_Emm_Why_Kay
    • 0

      Ich habe nicht abgeleitet, ich fragte nur, wie das geht.


      Also mit Ehrlichkeit kommt man da auch bei tinder schon weiter


      Zumindest scheinst du dich ja dort sehr gut auszukennen ;)

      03.08.2015, 21:41 von yuhi
    • 0

      Dann hast du es also davon abgeleitet. Und jetzt? Eine Runde kichern, weil du denkst, ich würde tinder nutzen und ein smartphone haben? *krkrkr* (Wie Kermet jetzt machen würde)

      03.08.2015, 21:49 von See_Emm_Why_Kay
    • 0

      Nö, mach ich nicht, ich wunder mich nur ^^

      03.08.2015, 21:50 von yuhi
    • 0

      Und abgeleitet ist gar nichts, kannst ja täglich zig mal auf das Smartphone deines / deiner Freunde gucken und oder das mitnutzen. Weiß ja keiner so genau.

      03.08.2015, 21:52 von yuhi
    • 1

      Ich habe eine Handvoll Freunde und Arbeitskollegen die mir tagtäglich - ob gefragt oder ungefragt von ihren tinder-Erlebnissen berichten. Und ich höre aufmerksam zu und gebe nun meinen Senf hier ab weil ich darf.

      03.08.2015, 21:55 von See_Emm_Why_Kay
    • 0

      Semf is super...

      Aber *chrchrchr* macht doch Ernie, nicht Kermit...
      Oder guck ich schon wieder die falschen Serien auf meinem SmartFön...?

      04.08.2015, 09:21 von sailor
    • 0

      KEEEERMIT! Aber ja; du hast Recht; Ernie lacht genauso wie Kermet. Check das doch mal eben auf deinem smartphone

      04.08.2015, 09:39 von See_Emm_Why_Kay
    • 1

      Applaus Applaus Applaus...

      04.08.2015, 09:50 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich bin der allgemeinen Meinung nach eine hübsche Frau mit einem
    schönen Lächeln und schönen Augen und einer positiven Ausstrahlung. Ich
    bin humorvoll, aufgeschlossen und zum Pferdestehlen bereit, ja ihr habt
    richtig gehört, wenn's sein Muss klaue ich auch einen verdammten Gaul
    . Klingt eigentlich alles sehr gut, oder?

    Klingt vor allem nacht Selbstdarstellung.

    03.08.2015, 15:14 von mirror87
    • 0

      Und nu?

      03.08.2015, 17:09 von sailor
    • 0

      Und nu...anmelden bei Tinder.

      03.08.2015, 17:24 von mirror87
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ausser man hat eine Gummischleuder und gutes Zielvermögen.

      03.08.2015, 18:35 von AnaRotweyn
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Also ohne Profilbild kommentiere ich hier nix.

    03.08.2015, 13:49 von quatzat
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Is das ein Weibchen?

      03.08.2015, 15:01 von quatzat
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Pony is ein Weibchen, oder? Aber die jammert immer.

      03.08.2015, 15:24 von quatzat
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ich bin krank!

      03.08.2015, 15:47 von quatzat
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ich bin wieder gesund!

      03.08.2015, 15:57 von quatzat
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Stimmt, is schon um vier!

      03.08.2015, 16:00 von quatzat
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Probiers doch mal bei Pounder.

    03.08.2015, 13:29 von EliasRafael
    • 4

      …oder bei NEON

      03.08.2015, 13:51 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 2

    duden.de verzeichnet unter onomatopoesie leider zuwenige vorschläge, mit denen ich meine gefühle nach der lektüre dieses artikels wirkungsvoll ausdruck verleihen könnte. 

    tja.

    03.08.2015, 13:16 von YOLK
    • 0

      onomatopoesie
      Wie geil, schon wieder was gelernt!

      NEON hat Bildungsauftrag....!

      03.08.2015, 14:41 von chiral
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Es beginnt mit dem obligatorischen Smalltalk nach Herkunft, Beruf,
    Absichten etc., geht weiter mit super witzigen, pseudo-intellektuellen,
    angestrengten Unterhaltungen über Gott und die Welt und die ganzen
    Reisen, die man schon unternommen hat, und den guten Rotwein, den man
    abends gerne trinkt und dazu zu Beethovens 5. Symphonie lauscht, und
    endet mit der großen Frage, ob und wann man sich  mal auf einen Kaffee
    trifft. Und wisst ihr was? Ich scheiß auf euren ekelhaften Kaffee.


    Klar, früher, als man sich angetrunken in der Disco ins Ohr schrie, da war das alles viel ehrlicher und tiefgründiger.

    03.08.2015, 13:03 von frl_smilla
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Und genau-- früher haben sich ALLE in der Disko ins Ohr geschrien und heute lernen sich ALLE nur noch über Tinder kennen. Klaro. ^^

      03.08.2015, 21:47 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      so ist es ^^

      03.08.2015, 21:54 von yuhi
    • 0

      Abgesehen davon haben sich weder damals alle in der Disko, noch heute alle über Tinder kennen gelernt ;)

      03.08.2015, 21:56 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Sehe ich ähnlich. Die Frage ist ja immer- W e n zieht sowas an, wen nicht....
      Und wer bleibt nach dem ersten Eindruck, den ersten Erfahrungen dann dabei....

      03.08.2015, 22:24 von yuhi
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare