Crazyblu 09.02.2013, 22:40 Uhr 1 2

Stille Post

Schwarzes Grau, mit Punkten aus Farben. Seltsam okay.

Stille Post

Ich schrie. Ich schrie so laut ich konnte.
Ich schrie gegen die Einsamkeit an. Gegen die Wut.
Gegen die Angst. Gegen den Verlust.
Gegen Träume. Gegen mich.

Ich schloß die Augen.
Ich schloß die Augen um zu ertragen.
Das schwarze Grau, welches mir überall entgegenblickte.
Das zerstörte, verlorene Spiegelbild, welches mich verließ.
Ich schloß die Augen, um zu vergessen.
Mich. Dich. Die Welt. Den Sinn. Die Zeit.

Dann schwieg ich.
Ich schwieg, um die Wunden heilen zu lassen.
Ich schwieg, um zu vergeben.
Ich schwieg, um wieder zu hoffen.
Ich schwieg, um wieder zu lernen, wie man träumt.

Dann sah ich wieder.
Ich erblickte Farben. Mittendrin. Liebe. Leben.
Ich erblickte mich. Ich war nicht verloren.
Ich brauchte nur Zeit.
Ich erblickte dich. Ich war wieder zu Hause.
Verloren und doch da.
Schwarzes Grau, mit Punkten aus Farben.
Seltsam okay.

2

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Chronik einer Liebe

    Passend zur Titelgeschichte erzählen im NEON-Blog zwei weitere Paare ihre digitale Liebesgeschichte - wir zeigen ihre unbearbeiteten Nachrichten.

  • Bist du auch ein Überstunden-Übermensch?

    Perfektionismus ist toll. Und ein Problem. Seid ihr manchmal auch zu überambitioniert?

  • Die Fluchthelferin

    Einen Tag lang haben wir Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin Julia Engelmann begleitet. Im Blog gibt sie Tipps für einen gelungenen Auftritt.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android