Panndabaer 30.11.-0001, 00:00 Uhr 1 1

sinnlose himbeeren

...

an diesem morgen roch es nach himbeeren. nicht wirklich zu erklären, weil niemand in der zeit dieses morgens himbeeren auch nur mit irgendeinem sinn gekostet hatte. er war nicht nur in bezug auf früchte verkommen, der sinn. kaum jemand hatte einen sinn für etwas übrig, alle sinne wurden gebraucht, dringend, aber nicht für momente, da gab es wichtigeres. letzten endes waren alle mechanisch eingesetzten sinne zu einem kleinen teil mitschuld daran, dass der sinn, der wahre sinn, verloren ging. irgendwann fiel er zu boden, ohne dass jemand merkte, wie alle anderen unaufhörlich über ihn herüberliefen und -trampelten, weil sie alle selbst zu diesen anderen gehörten und keinen sinn dafür hatten, ab und zu mal auf den boden zu gucken. verschwendet.

1

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Das Wort "Himbeeren" hat mich gelockt (ich liebe sie!) und der Text ist sehr schön :)

    26.09.2012, 23:21 von Yeye
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare