pepita 08.09.2007, 13:12 Uhr 2 0

Selbst-Darsteller

profil anlegen, nick ausdenken und fertig: ich kann sein, wer ich will...

es ist schon klasse, wie man sich in fünf minuten von seinen pickeln, problemen und schlechten freunden, die nie anrufen, verabschieden kann. die anzahl an virtuellen "freundeskreisen" machts möglich, dass sich jeder in irgendeinem netzwerk/portal/community anmeldet und selbst neu erfindet. dabei spielt die wahrheit oft die unwichtige nebenrolle und man selbst die oberwichtige hauptrolle: mehrere fremdsprachen, globale freundschaften, erfahrungen & kontakte in den großen konzernen dieser erde etc. ob es nun xing (open bc), monster oder andere netzwerke sind: wir erfinden uns einfach neu und es entsteht eine art frankenstein: nur hübscher, besser, intelligenter, aber genauso gruselig!
ich wünsche mir, dass wir alle zu uns selbst stehen und andere zu sich selbst stehen lassen!

auf das weniger brünette nicht mehr "lange blonde haare" tippen...
...und der alltag uns mehr fasziniert als ein halbechtes sims-leben.

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Es gibt ebenso viele verschiedene Gründe, wie Formen der Darstellung, der Inszenierung, des Auftritts. Schon diese des Internets an sich, erlaubt wohl kaum die einer tatsächlich unwillkürlichen und spontanen, da alles ein absichtliches Mittel zur Präsentation braucht.

    Egal mit welchen Absichten und Zielen jemand unterwegs ist, ob bewusst oder weniger - letztlich trägt jeder selbst den Preis für jene Momente, wo eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit unausweichlich offenbar wird.

    14.09.2007, 21:04 von schauby
    • 0

      @schauby ich hoffe, das in der tat, jeder seine lücke mit sich trägt und nicht selbst reinfällt...

      03.11.2007, 19:38 von pepita
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @Rico_Stg Stimmt, aber es scheint uncool zu sein, man selbst zu sein. Vielleicht liegts am vielen fernsehen und Internet surfen... :-)

      08.09.2007, 14:12 von pepita

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare